Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Warnsystem sucht Internet-Störungen

27.11.2008
P2P-Verkehr zeigt Netzwerkprobleme auf

Die Computerwissenschaftler des AquaLab an der Northwestern University haben ein neuartiges System entwickelt, um Netzwerkproblemen im Internet auf die Spur zu kommen.

Die Idee hinter dem "Network Early Warning System" (NEWS) ist, die allgegenwärtigen Datenströme von P2P-Anwendungen zu nutzen, um Störungen in Echtzeit aufzuspüren. Hintergrund der Entwicklung ist, dass Netzwerkanomalien mit dem Wachstum des Internets zwar ebenfalls häufiger auftreten, aber kaum nachzuweisen sind. Dabei sind daraus resultierende schlechte Verbindungen für User lästig und auch kostspielig für Unternehmen und Netzwerkbetreiber.

Dem Internet fehlt ein umfassendes Monitoring-System, um Netzwerkanomalien aufzuspüren. Hier setzen die Wissenschaftler an, indem sie den P2P-Datenverkehr als Überwachungssystem nutzen wollen. Indem die Mio. von P2P-Usern weltweit Informationen über ihre Verbindungsqualität bereitstellen, könnten Probleme sehr effizient und genau lokalisiert werden. Mit NEWS haben die Forscher ein entsprechendes System geschaffen, das zunächst als Plug-in für den BitTorrent-Client Azureus umgesetzt wurde. "Das ist eine Art Crowd-Sourcing fürs Netzwerk-Monitoring", meint AquaLab-Leiter Fabián Bustamente. Bereits über 13.000 Nutzer haben das Plug-in heruntergeladen.

Dadurch, dass Informationen über den Netzwerkzustand aus realen Traffic-Daten gewonnen werden, legt NEWS den Forschern zufolge seinen Fokus auf Probleme, die wirklich Endanwender betreffen. Zusätzlicher Datenverkehr für die Netzwerk-Vermessung sei nicht erforderlich. Durch die Berücksichtigung des normalen Verhaltens von Anwendungen sollen Fehlalarme vermieden werden. Das Werkzeug verspricht Nutzern die Möglichkeit, die Qualität ihres ISPs zu prüfen. Für Provider wiederum soll das Aufspüren von Netzwerkproblemen einen Mehrwert bieten. "Es gibt sehr ausgefeilte Methoden für ISPs, die Qualität ihrer Netzwerke zu überwachen", meint Kalman Graffi vom Multimedia Communications Lab (KOM) der Technischen Universität Darmstadt gegenüber pressetext. Er ist daher skeptisch, ob NEWS wirklich attraktiv für Provider ist. "Es könnte Effekte geben, die das BitTorrent-Protokoll stören, andere Verbindungen aber nicht beeinträchtigen", sieht der Informatiker ein mögliches Problem.

Insgesamt sei die Idee hinter NEWS aber durchaus interessant. "Das Monitoring von P2P-Systemen ist sehr relevant, um diese Anwendungen zu verbessern", betont Graffi. Erst ein Erfassen von P2P-Systemen erlaube eine globale Sicht darauf, ob das Netzwerk auch so funktioniert wie vorgesehen. "Gerade für kommerzielle Anbieter von legalen P2P-Anwendungen ist das sehr wichtig", meint der Wissenschaftler gegenüber pressetext. Die Forscher am KOM haben daher selbst ein Verfahren entwickelt, das zum Monitoring strukturierte P2P-Systeme dient. Der "SkyEye.KOM" genannte Ansatz wird auf der 14th IEEE International Conference on Parallel and Distributed Systems (ICPADS'08) http://www.deakin.edu.au/conferences/icpads2008 vom 8. bis 10. Dezember in Melbourne präsentiert.

Thomas Pichler | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://aqualab.cs.northwestern.edu
http://azureus.sourceforge.net
http://www.kom.tu-darmstadt.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik