Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eine universelle Sprache für die Augmented Reality

26.09.2012
Die klassischen online-Karten wie die von Google Maps sind nicht wirklich “intelligent”, denn sie bieten nur feststehende Bilder.

Andere Softwares wie OpenStreetMap hingegen können über einen speziellen Browser geografische Daten direkt nutzen und je nach Kontext Bilder in Echtzeit produzieren, z.B. für die Augmented Reality (“erweiterte Realität”) von Städten.

Für Orte, für die keine genauen Daten vorliegen – wie z.B. der Weg durch einen Park -, können die Nutzer via Smartphone freiwillig interessante Informationen einfügen. Diese “Bürgerinitiative” basiert auf den Werten der gegenseitigen Unterstützung und des Austauschs.

Augmented Reality ist jedoch auch ein vielversprechender Markt, auf dem große Unternehmen (Google, Sony, Olympus, General Motors, etc.) und Startups (Artefacto, Layar, metaio, Visioglobe, etc.) miteinander konkurrieren. Sollte es zu einem Krieg um Standards kommen, könnten die Benutzer die Verlierer sein.

Auf dem Markt gibt es tatsächlich bereits mehrere Entwicklungspakete zur einfachen Erstellung von Virtual Reality-Anwendungen. Das Projektteam WAM (Web Adaptation und Multimedia) des Inria (französisches Forschungsinstitut für Informatik und Automatik) in Grenoble hat ein umfassendes Open Source-Projekt gestartet. Ziel ist die Entwicklung einer universellen Sprache zur Beschreibung von Routen oder Wegen durch die Stadt und ihrer Sehenswürdigkeiten.
“Der Unterschied zu anderen Ansätzen der Augmented Reality besteht darin, dass wir die Technologien aus dem Web weit vorantreiben wollen. Wir nutzen gleichzeitig drei verschiedene Programme: OpenStreetMap für die kollaborative Kartierung, HTML5 für die Programmierung der mobilen Schnittstellen und kulturellen Inhalte und ein Programm zur Darstellung der Navigationsdaten – insbesondere Audiodaten”, so Jacques Lemordant, Forscher des WAM-Teams.

Das Team hat den mobilen Browser IXE (Interactive XML Engine) entwickelt, mit dem diese kombinierten Programme gelesen und abgespielt werden können. Sie beschreiben kulturelle Besichtigungstouren sowie Navigationsnetze für Menschen mit Seh- oder motorischen Behinderungen. Der IXE-Browser bietet vor allem eine Führungs- und Orientierungshilfe über sein 3D-Soundsystem an. Eine genaue Fußgänger-Navigation erfordert auch eine genaue Beschreibung der Bürgersteige (z.B. Beschaffenheit der Wege und der Straßenübergänge, für Rollstuhlfahrer geeignete Wege) und nicht nur der Straßen. Hierbei wird der Mehrwert der kollaborativen Kartierung wie OpenStreetMap deutlich. Eine weitere Schwierigkeit wurde ebenfalls gemeistert: die Echtzeit-Berechnung der Position des Fußgängers durch die Erfassung der Anzahl von Schritten (durch das Smartphone).

Für 2013 sind zusätzliche Funktionen für den IXE Browser geplant, beispielsweise die Hinderniserkennung oder Computer Vision.


Quelle: Pressemitteilung des INRIA – 19/09/2012 – http://www.inria.fr/actualite/le-saviez-vous/et-si-on-augmentait-la-realite-tous-ensemble

Redakteur: Charles Collet, charles.collet@diplomatie.gouv.fr – http://www.science-allemagne.fr

Charles Collet | Wissenschaft-Frankreich
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaft-frankreich.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mit wenigen Klicks zum Edge Datacenter
18.02.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Fingerabdrücke der Quantenverschränkung
15.02.2018 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics