Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„SuperMUC“ erneut unter den Top Ten der schnellsten Rechner weltweit

25.11.2013
Der Höchstleistungsrechner SuperMUC des Leibniz-Rechenzentrums (LRZ) der Bayerischen Akademie der Wissenschaften gehört erneut zu den zehn leistungsfähigsten Supercomputern der Welt.

In der neuesten Liste der 500 schnellsten Rechner der Welt (www.top500.org), die auf der größten Supercomputertagung SC13 in Denver bekannt gegeben wurde, belegt er immer noch Platz 10.

Dies ist besonders bemerkenswert, weil SuperMUC im Gegensatz zu fast allen anderen Top Ten-Systemen seine hohe Rechenleistung nicht durch spezielle Beschleuniger wie Graphikprozessoren erreicht und seit seiner Inbetriebnahme 2012 bisher keinen Ausbau erhielt (dieser ist erst für Ende 2014 geplant).

„SuperMUC behält auch im zweiten Betriebsjahr seine Attraktivität für die Wissenschaft, weil seine Rechenleistung weiterhin zur Weltspitze zählt“, freut sich Arndt Bode, Vorsitzender des Direktoriums des LRZ.

In den vergangenen Monaten konnte SuperMUC für die Wissenschaftler des Gauß-Zentrums für Supercomputing beachtliche Anwendungsleistungen erzielen, darunter Weltrekorde in der Elementarteilchensimulation sowie in der Simulation turbulenter Überschallströmungen in der Astrophysik.

Mit dem geophysikalischen Anwenderprogramm Seissol erreichte er knapp ein
Petaflop Rechenleistung bei der Simulation des Erdmantels. Die besondere Leistungsfähigkeit des SuperMUC für reale Anwendungen wies auch der Workshop „Extreme Scaling“ nach, bei dem zwölf Anwendungsprogramme innerhalb einer Woche so optimiert wurden, dass sie das gesamte System ausnutzen konnten.

Die dabei gewonnenen Erkenntnisse über die Bedürfnisse der Anwender der leistungsfähigsten Supercomputer finden Eingang in eine neue Sammlung von sog. Benchmarkprogrammen zur Bewertung zukünftiger Rechensysteme.

In Denver stellte der Informatiker Jack Dongara auch Pläne der Organisation Top500 vor, künftig für die Leistungsbewertung von Rechnern den bisherigen Linpack-Benchmark durch ein neues Programm HPCG (konjugierte Gradientenmethode) zu ergänzen, das es erlaubt, die Leistung von Rechnern näher an realen Anwendungen orientiert und mit weniger Aufwand zu bestimmen.

Am LRZ freut man sich nicht nur über die nach wie vor international beachtete Leistungsfähigkeit des SuperMUC, sondern auch über einen weiteren Erfolg auf der Supercomputing Conference 2013: Als Teil eines internationalen Konsortiums (für das LRZ ist Dieter Kranzlmüller beteiligt) von Wissenschaftlern aus dem Bereich der hochauflösenden Klimaforschung unter der Leitung der Universität Utrecht und des niederländischen eScience Zentrums (NLeSC) erhielt das LRZ den Preis „Enlighten Your Research Global“ für das eSALSA-Projekt.

Dabei soll SuperMUC mit drei anderen der leistungsstärksten Rechner der Welt über ein 10 Gbit/s-Kommunikationsnetz zusammengeschaltet werden, um Klimaforschung mit bisher nicht erreichter Auflösung zu ermöglichen. Dies zeigt einmal mehr, wie begehrt das LRZ und seine Infrastruktur als Partner in internationalen wissenschaftlichen Kooperationen sind.

Kontakt:
Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Dr. Ludger Palm, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Mail: presse@lrz.de, Tel. +49 89 35831-8792
Das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) der Bayerischen Akademie der Wissenschaften auf dem Forschungscampus in Garching ist der Dienstleister auf dem Gebiet der Informationsverarbeitung für die Münchner Hochschulen. Es stellt mit dem Münchner Wissenschaftsnetz (MWN) eine leistungsfähige Kommunikationsinfrastruktur für die Wissenschaften bereit und betreibt umfangreiche Datensicherungssysteme (Archivierung und Backup). Darüber hinaus ist das LRZ nationales Supercomputing Centre und Teil des Gauss Centre for Supercomputing, das von den drei nationalen Höchstleistungsrechenzentren (Garching, Jülich, Stuttgart) gebildet wird.
Weitere Informationen:
http://www.lrz.de
http://sc13.supercomputing.org
http://www.top500.org
http://tiny.cc/hpcg
https://www.enlightenyourresearch.net

Dr. Ellen Latzin | idw
Weitere Informationen:
http://www.top500.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Verbundprojekt SecRec gestartet: Mehr Angriffssicherheit dank dynamischer Hardware-Rekonfiguration
01.03.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik