Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SiPass Entro für Windows Terminal Server 2003 und Vista

05.08.2008
Zentrale Zutrittsregelungen für 10.000 Niederlassungen

SiPass Entro, das Zutrittskontrollsystem von Siemens für kleinere und mittelgroße Unternehmen, ist in der neuen Version MP5.39 kompatibel mit dem Windows Terminal Server 2003. Über eine einzige Software-Installation lassen sich so die Zutrittsrechte für bis zu 10.000 Niederlassungen zentral steuern und verwalten.

Der für die Administration genutzte PC kann direkt, über LAN, Internet oder Modem mit dem SiPass Entro-System verbunden werden und fügt sich so in praktisch jede Netzwerk-Infrastruktur ein. Als eines der ersten Zutrittskontrollsysteme überhaupt ist SiPass Entro auch für den Betrieb in Windows Vista ausgelegt. Für einzelne Liegenschaften lässt sich die SiPass Entro-Software auf einem handelsüblichen PC installieren.

In der Installationsvariante mit Windows Server eignet sich SiPass Entro MP5.39 besonders für den Einsatz in Unternehmen mit verschiedenen Standorten, wie zum Beispiel Einzelhandelsketten. Die Berechtigungen für alle Geschäfte können dann in der Zentrale einheitlich vergeben werden; das Know-how über das System muss nur noch zentral gestellt werden und erfordert keine Ressourcen in den Niederlassungen. Weitere Einsatzgebiete sind etwa Immobilienverwaltungen oder Sicherheitsunternehmen, die ihren Kunden Zutrittsmanagement als Service anbieten wollen.

Statt bisher 10 unterstützt die Software nun 12 Sprachen. Neu ist zudem die automatische Kompatibilitätsprüfung zwischen der zentralen Software und den dezentralen Segmentcontrollern. Auch in der neuen Version zeichnet sich SiPass Entro durch eine verständliche und klar strukturierte Benutzerführung aus. Bis zu 512 Türen und 40.000 Ausweise lassen sich so sicher und komfortabel kontrollieren. Die Aktivierung / Desaktivierung von Einbruchmeldesystemen sowie der direkte und schnelle Zugriff auf gespeichertes Bildmaterial der Videoüberwachung aus dem Ereignisprotokoll des SiPass Entro machen aus dem Zutrittskontrollsystem das Herzstück einer ganzheitlichen Sicherheitslösung.

Rückfragehinweis:

Siemens Building Technologies

Jutta Diers
Tel.: 0721-595-1643
jutta.diers@siemens.com
Jochen Martin
Tel.: 0721-595-2944
jochen.martin@siemens.com
Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transport- und Gebäudetechnik. Mit durchgängigen Hardware- und Software-Technologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität und Effizienz seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility, Drive Technologies und OSRAM. Mit weltweit rund 209 000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2007 einen Umsatz von etwa 40 Milliarden Euro (pro forma, unkonsolidiert).

Die Siemens-Division Building Technologies (Zug, Schweiz) verbindet Angebote für energieeffiziente Gebäudeautomation, Brandschutz, elektronische Sicherheit und elektrische Installationstechnik sowohl als Dienstleister und Systemintegrator wie auch als Hersteller entsprechender Produkte. Durch die einmalige Kombination dieser Aktivitäten nimmt Building Technologies weltweit eine Spitzenposition auf dem Markt für Gebäudeautomation ein. Die Division ist organisatorischer Teil der Siemens Schweiz AG und umfasst überdies die Siemens Building Technologies GmbH & Co. oHG, Erlangen, die Building Technologies Inc., Buffalo Grove, USA, deren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften sowie alle wesentlichen Siemens-Aktivitäten auf dem Gebiet der Gebäudetechnik.

Carla Jung | Prospero GmbH
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/industry
http://www.siemens.de/buildingtechnologies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab
18.01.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Humane Sachbearbeitung mit Künstlicher Intelligenz
18.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten