Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Single Sign-On: RUB-Forscher knacken Industriestandard für Identifizierung

10.08.2012
Webshops, Cloud Computing, Online-Banking: Tagtäglich fordern viele unterschiedliche IT-Systeme den Nutzer auf, sich immer wieder über Benutzername und Passwort zu identifizieren.
Als praktisches Mittel gegen die Flut von Mehrfachanmeldungen gilt das so genannte „Single Sign-On“. Hier weist sich der Nutzer genau einmal aus, alle weiteren Authentifizierungen erfolgen automatisch. Dass die Einmal-Anmeldung jedoch längst nicht so sicher ist wie bislang angenommen, zeigen jetzt Forscher vom Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit der Ruhr-Universität Bochum: Ungefähr 80 Prozent der untersuchten Systeme wiesen massive Sicherheitslücken auf.

Digitale Signatur soll schützen

Das „Single Sign-On“-Verfahren, kurz SSO, kann mit einem gut bewachten Tor verglichen werden, das die sensiblen Firmendaten schützt: Wer den Eingang einmal passiert hat, kann auf alle Informationen und Dienste zugreifen, denn er gilt als angemeldet und zugriffsberechtigt. Viele SSO-Systeme setzen auf die weit verbreitete Security Assertion Markup Language (SAML). Die Identitätsinformationen werden in einer SAML-Nachricht gespeichert und durch eine digitale Signatur geschützt. Doch die Bochumer Forscher fanden einen Weg, diesen Schutz zu umgehen.

Sicherheitsfunktion ausgehebelt

„Mit einem neuartigen XML Signature Wrapping-Angriff haben wir sämtliche Sicherheitsfunktionen der digitalen Signatur komplett ausgehebelt“, berichtet Prof. Dr. Jörg Schwenk vom Lehrstuhl für Netz- und Datensicherheit. „Dadurch konnten wir uns jede beliebige Identität aneignen und uns sogar als Systemadministratoren ausgeben“. Die Wissenschaftler testeten 14 weit verbreitete SAML-Anbieter und -Systeme. Davon wiesen 12 kritische Lücken auf. Anfällig waren unter anderem der Cloud-Anbieter Salesforce, das IBM DataPower Security Gateway, Onelogin (benutzt in Joomla, Wordpress, SugarCRM und Drupal) und das Framework OpenSAML (Shibboleth, SuisseID und OpenSAML).
Gegenmaßnahmen vorgeschlagen

„Nachdem wir die Sicherheitslücken entdeckt hatten, kontaktierten wir umgehend die betroffenen Firmen und schlugen Gegenmaßnahmen vor“, berichtet der Sicherheitsexperte und externe Doktorand Andreas Mayer (Adolf Würth GmbH & Co. KG). „Durch die professionelle Zusammenarbeit mit den Herstellern konnten die kritischen Schwachstellen in den betroffenen Produkten geschlossen werden“, ergänzt Juraj Somorovsky vom Lehrstuhl für Netz- und Datensicherheit.

Ergebnisvorschau

Am 10. August 2012 stellt Juraj Somorovsky die Ergebnisse auf dem 21. USENIX Security Symposium in Bellevue, Washington (USA) vor. Das Paper ist im Internet veröffentlicht unter: http://www.nds.rub.de/research/publications/BreakingSAML

Weitere Informationen

Prof. Dr. Jörg Schwenk, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der RUB, Lehrstuhl für Netz- und Datensicherheit, Tel. 0234/32-26692
joerg.schwenk@rub.de

Redaktion: Jens Wylkop

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/
http://www.nds.rub.de/research/publications/BreakingSAML

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik