Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Single Sign-On: RUB-Forscher knacken Industriestandard für Identifizierung

10.08.2012
Webshops, Cloud Computing, Online-Banking: Tagtäglich fordern viele unterschiedliche IT-Systeme den Nutzer auf, sich immer wieder über Benutzername und Passwort zu identifizieren.
Als praktisches Mittel gegen die Flut von Mehrfachanmeldungen gilt das so genannte „Single Sign-On“. Hier weist sich der Nutzer genau einmal aus, alle weiteren Authentifizierungen erfolgen automatisch. Dass die Einmal-Anmeldung jedoch längst nicht so sicher ist wie bislang angenommen, zeigen jetzt Forscher vom Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit der Ruhr-Universität Bochum: Ungefähr 80 Prozent der untersuchten Systeme wiesen massive Sicherheitslücken auf.

Digitale Signatur soll schützen

Das „Single Sign-On“-Verfahren, kurz SSO, kann mit einem gut bewachten Tor verglichen werden, das die sensiblen Firmendaten schützt: Wer den Eingang einmal passiert hat, kann auf alle Informationen und Dienste zugreifen, denn er gilt als angemeldet und zugriffsberechtigt. Viele SSO-Systeme setzen auf die weit verbreitete Security Assertion Markup Language (SAML). Die Identitätsinformationen werden in einer SAML-Nachricht gespeichert und durch eine digitale Signatur geschützt. Doch die Bochumer Forscher fanden einen Weg, diesen Schutz zu umgehen.

Sicherheitsfunktion ausgehebelt

„Mit einem neuartigen XML Signature Wrapping-Angriff haben wir sämtliche Sicherheitsfunktionen der digitalen Signatur komplett ausgehebelt“, berichtet Prof. Dr. Jörg Schwenk vom Lehrstuhl für Netz- und Datensicherheit. „Dadurch konnten wir uns jede beliebige Identität aneignen und uns sogar als Systemadministratoren ausgeben“. Die Wissenschaftler testeten 14 weit verbreitete SAML-Anbieter und -Systeme. Davon wiesen 12 kritische Lücken auf. Anfällig waren unter anderem der Cloud-Anbieter Salesforce, das IBM DataPower Security Gateway, Onelogin (benutzt in Joomla, Wordpress, SugarCRM und Drupal) und das Framework OpenSAML (Shibboleth, SuisseID und OpenSAML).
Gegenmaßnahmen vorgeschlagen

„Nachdem wir die Sicherheitslücken entdeckt hatten, kontaktierten wir umgehend die betroffenen Firmen und schlugen Gegenmaßnahmen vor“, berichtet der Sicherheitsexperte und externe Doktorand Andreas Mayer (Adolf Würth GmbH & Co. KG). „Durch die professionelle Zusammenarbeit mit den Herstellern konnten die kritischen Schwachstellen in den betroffenen Produkten geschlossen werden“, ergänzt Juraj Somorovsky vom Lehrstuhl für Netz- und Datensicherheit.

Ergebnisvorschau

Am 10. August 2012 stellt Juraj Somorovsky die Ergebnisse auf dem 21. USENIX Security Symposium in Bellevue, Washington (USA) vor. Das Paper ist im Internet veröffentlicht unter: http://www.nds.rub.de/research/publications/BreakingSAML

Weitere Informationen

Prof. Dr. Jörg Schwenk, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der RUB, Lehrstuhl für Netz- und Datensicherheit, Tel. 0234/32-26692
joerg.schwenk@rub.de

Redaktion: Jens Wylkop

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/
http://www.nds.rub.de/research/publications/BreakingSAML

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Roboter-Navigation über die Cloud
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Neuer Kaba Zylinder mit Service-Funktion: Zeitlich begrenzter Zutritt für Servicepersonal
07.12.2017 | dormakaba Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik