Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Selbstlernende Videoanalyse überwacht effektiver

20.04.2010
System erkennt ungewöhnliche Aktivitäten in Menschenmengen

Australische Forscher haben ein Videoanalyse-System entwickelt, das ungewöhnliche Aktivitäten in Menschenmengen oder anderen geschäftigen Umgebungen erkennen kann.

"Die Software erfordert dabei nicht, dass der Nutzer vorher definiert, was überhaupt als ungewöhnliches Ereignis gilt", betont Svetha Venkatesh, Professorin am Institute of Multisensor Processing and Content Analysis der Curtin University of Technology. Denn das System lernt, was normal ist, und verspricht dadurch eine besonders effiziente Überwachung.

Lernen statt definieren

Bei existierenden Videoanalyse-Systemen müsse ein Kunde vordefinieren, auf welcherlei Ereignisse es achten soll, so Venkatesh. Die neue Software dagegen müsse lediglich lernen, was im Überwachungsbereich als 'normal' gilt. Nach der Lernphase kann das System dann automatisch erkennen, wenn etwas Ungewöhnliches passiert. "Dadurch erkennt es auch Ereignisse, die der User gar nicht vorausgeahnt hat und kann Sicherheitspersonal in Echtzeit über ihr Eintreten informieren", meint die Informatikerin.

Somit verspricht die Software, ein effizientes Werkzeug beispielsweise in der Verbrechens- und Terrorismusbekämpfung zu sein. "Es werden weniger Vorfälle übersehen und die Reaktion auf Probleme geht schneller", erklärt Venkatesh. Als weiteren Vorteil streicht sie hervor, dass das Set-up und Training der Software gemessen an anderen Lösungen vergleichsweise einfach seien. Ferner genügt der Universität zufolge zum Betrieb der Lösung ein herkömmlicher Dual-Core-PC.

Pilotversuch

Der Informatikerin zufolge wurde das Videoanalyse-System bereits sechs Monate lang in Belmont, einem Vorort der Stadt Perth, getestet. Die Resultate waren laut Venkatesh vielversprechend. "Während des Pilotversuchs konnte die Software Dinge wie Herumlungern, versuchte Brandstiftung, Menschengruppen ungewöhnlicher Größe, Verkehr gegen die normale Fahrtrichtung und unsoziales Verhalten identifizieren", erklärt sie.

Mit Finanzierung des Venture-Capital-Unternehmens Yuuwa Capital soll nun eine internationale Vermarktung der Software durch das Unternehmen iCetana folgen. Dabei sollen nicht nur Sicherheitskräfte, denen das System die Echtzeitüberwachung wichtiger Punkte erleichtern könnte, angesprochen werden. Als ein anderes potenzielles Anwendungsgebiet nennt iCetana beispielsweise Kontrollsysteme für Fertigungsprozesse.

Thomas Pichler | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://impca.cs.curtin.edu.au

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Industrie 4.0: Fremde Eindringlinge im Unternehmensnetz erkennen
16.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Die Thermodynamik des Rechnens
11.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics