Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Revolution im Bildarchiv: Bremer Forscher entwickeln neue Methode der visuellen Indizierung und automatischen Motiverkennung

27.01.2009
Im Rahmen eines vom BMBF mit 650.000 Euro für drei Jahre geförderten Projektes entwickelt die Jacobs University zusammen mit der Universität Bremen ein neuartiges System der visuellen Indizierung von digitalem Bildarchivmaterial sowie Methoden der automatischen Bildanalyse zur Auffindung von Bild- und Filmmaterial.

Das System soll klassische Schlagwort- und Zahlencodemethoden ergänzen und so das Forschen in umfangreichen Bildarchiven über eine direkte Suche nach visuellen Mustern erleichtern. Erster Praxistest ist die Analyse der Bild-Text-Interaktion in Medienberichten auf der Basis von rund 15.000 Bilddateien des Archivs für politische Ikonografie der Jacobs-Professorin Marion Müller.

Als omnipräsente Medienkomponente prägen und dokumentieren Bilder unseren Alltag. Da das Digitalzeitalter die Weitergabe und Speicherung von Bildmaterial aller Art extrem vereinfacht, entstehen - beruflich wie privat - stetig wachsende Bildarchive, in deren Materialreichtum Informationen zunehmend schwer auffindbar sind. Darüber hinaus nutzen die meisten Bildarchive als Ordnungsprinzip eine Text- oder Zahlenkodierung der Bildinhalte, was besonders die Zugänglichkeit und wissenschaftliche Nutzung von Privatarchiven mit ihrer individuellen Ordnungslogik erschwert.

Ziel des Bremer Forschungsprojektes ist es, textbasierte Abrufsysteme in digitalen Bilddatenbanken durch einen ikonografische Typisierung des Archivmaterials zu ergänzen, die eine direkte Suche nach Motiven durch ein automatisiertes Bildanalyse- und Abrufverfahren der Bilddateien ermöglicht. Das Projekt berücksichtigt drei unterschiedliche Medientypen - Presse, Film und Onlinematerialien - und beschäftigt sich sowohl mit nachrichtlichen als auch fiktionalen Inhalten. Projektbeteiligte sind, neben Prof. Dr. Marion G. Müller von der Jacobs University, der angewandte Linguist Prof. Dr. John Bateman sowie die Informatiker Prof. Dr. Otthein Herzog und Prof. Dr. Rainer Malaka von der Universität Bremen.

Im Zentrum des angewandten, mit 168.000 Euro geförderten Projektteils der Jacobs University steht das Archiv für politische Ikonografie (Politisch-Ikonografisches Archiv der Vision PIAV) von Marion G. Müller mit rund 15.000 Nachrichtenbildern. Die Jacobs-Professorin sammelt seit 1994 vor allem Pressefotos, aber auch Cartoons und Kunstreproduktionen, die sie mit Hinblick auf ihre Bedeutung für die politische Kommunikation in unserer Zeit kommentiert und kategorisiert. "Klassische Archive für Pressephotografie sind meist streng nach einer journalistischen Logik geordnet: Wo wurde das Foto gemacht? Wie hieß der Fotograf? Welche Zeitung hat das Bild abgedruckt? Diese Informationen helfen mir beim Auffinden von Bildmaterial für eine Analyse von Motiven und wiederkehrenden Mustern in bestimmten inhaltlichen Zusammenhängen wenig weiter", sagt die Medien- und Kommunikationsexpertin.

Auf der Basis der von Müller für ihr eigenes Archiv entwickelten Indizierung soll nun erstmals eine visuelle Typologie entwickelt werden, mit der Bildmotive aus Massenmedien klassifiziert werden können und die außerdem Grundlage für den Prototyp des ersten automatisierten Bildanalyse- und -abrufprogamms für Bilddatenbanken ist. "Neben den praktischen Vorteilen einer neuen Archivtechnologie erhoffen wir uns außerdem einen systematischen Überblick über das zeitgenössische Repertoire an Bildmotiven in der politischen Berichterstattung".

Fragen zu dem Projekt beantwortet für die Jacobs University:
Prof. Dr. Marion G. Müller | Professor of Mass Communication
Tel.: 0421 200-3463
E-Mail: m.mueller@jacobs-university.de

Dr. Kristin Beck | idw
Weitere Informationen:
http://www.jacobs-university.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise