Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Premium-Informationen für Autofahrer

01.09.2009
Wie wird das Wetter auf der A3 zwischen Nürnberg und Würzburg in den nächsten Stunden? Drohen Nebel oder starker Regen? Mit einem neuen System können Autohersteller ihren Kunden künftig Zusatzdienste anbieten – etwa Infos über das Wetter oder freie Parkplätze.

Verstopfte Zufahrtsstraßen, überfüllte Parkplätze – in vielen Innen-städten ist das Verkehrschaos alltäglich. Künftig sollen Premium-Dienste den Fahrern helfen, zügig ans Ziel zu kommen: aktuelle Informationen über freie Parkplätze oder die Witterungsverhältnisse, die auf der ins Navigationssystem eingegebenen Strecke herrschen.

Die Informationen werden per mobilem Internet oder digitalem Rundfunksystem übertragen und zum Beispiel in der Straßenkarte angezeigt. Auch Warnhinweise bei dynamischen Geschwindigkeitsbegrenzungen sind denkbar: Überschreitet der Fahrer die aktuelle Vorgabe beispielsweise eines Verkehrsleitsystems, könnte ein Signal aufleuchten.

Grundlage des Services ist der Übertragungsstandard TPEG, kurz für Transport Protocol Experts Group. Automobil- und Endgerätehersteller, Informationsdienstleister, Forschungseinrichtungen und andere haben sich zu einem Konsortium zusammengeschlossen, um TPEG auch als europäischen und internationalen Standard zu etablieren. Der Vorteil von TPEG: Es ist erheblich schneller und vielseitiger als das herkömmliche System »Traffic Message Channel TMC«. Während TMC etwa 60 Meldungen pro Minute verbreiten kann, sind es bei TPEG 3000.

Die neuen Premium-Dienste bieten eine Fülle von Informationen, die auf bestimmte Kundengruppen zugeschnitten sind: zum Beispiel Fahrer einer speziellen Automarke, Besitzer eines bestimmten tragbaren Navigationsgerätes oder Mitglieder eines Automobil-Clubs, die etwa aktuelle Parkplatzdaten übermittelt bekommen. Informationen über Staus, Baustellen und Unfälle sind dagegen wie bisher frei zugänglich. Andere Informationen, etwa zu freien Parkplätzen, sollen gezielt bestimmten Kundengruppen zugute kommen: Forscher des Fraun-hofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen verschlüsseln diese Premium-Dienste. »Der Sicherheitsgedanke verschiedener Anbieter kann ganz unterschiedlich sein«, sagt Birgit Bartel-Kurz, Projektleiterin am IIS. »So legt ein Hersteller, der ein günstiges nachrüstbares Navigationssystem anbietet, eventuell weniger Wert darauf als namhafte Autohersteller, dass die Dienste nicht unberechtigt genutzt werden können.

Wir haben die Dienste der einzelnen Anbieter gekapselt verschlüsselt. Wird ein Schlüssel eines Gerätetyps geknackt, bleiben die anderen dennoch sicher.« Das Verschlüsselungssystem kommt mit sehr wenigen Zusatzinformationen aus – die verschlüsselte Datei selbst ist nicht größer als die unverschlüsselte. Auf der Messe IBC in Amsterdam präsentieren die Forscher das System mit ihren Partnern der Bayerischen Medientechnik GmbH BMT (Halle 8, Stand C81).

Birgit Bartel-Kurz | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer.de/presse/presseinformationen/2009/09/InformationenAutofahrer.jsp

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Industrie 4.0: Fremde Eindringlinge im Unternehmensnetz erkennen
16.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Die Thermodynamik des Rechnens
11.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics