Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Open Modbus/TCP Software-Lösung von Siemens

04.12.2008
Open Modbus/TCP: Siemens entwickelt Software-Lösung zum Einbinden der kompletten Simatic-Automatisierungsfamilie in heterogene Systemlandschaften

Die von Siemens entwickelte Software-Lösung Open Modbus/TCP ermöglicht die problemlose Integration der kompletten Simatic-Automatisierungsfamilie in heterogene oder fremde Systemlandschaften. Dabei erfolgt die Kopplung der Systeme mittels eines offenen Kommunikationsprotokolls über Industrial Ethernet. Damit können bestehende Anlagen schrittweise und kostengünstig mit Simatic-Systemtechnik erweitert oder modernisiert werden.

Die zunehmende Nutzung Ethernet-basierter Datenkommunikation im industriellen Umfeld sowie im Bürobereich erfordert die Modernisierung oder Erweiterung bestehender Automatisierungssysteme. Das Resultat ist oft eine heterogene Systemlandschaft. Deren Verknüpfung zu einem leistungsfähigen Gesamtsystem macht den Einsatz offener und möglichst standardisierter Kommunikationsprotokolle notwendig. Die von Siemens entwickelte Lösung Open Modbus/TCP basiert auf dem weltweit eingesetzten Protokoll Modbus, das bereits von vielen Herstellern unterstützt wird. Das Kommunikationsprotokoll ist ein offener Internet-Draft-Standard, der bereits in die IETF (Internet Engineering Task Force) eingebracht wurde. Durch diese Offenlegung kann jeder Hersteller und Anwender dieses Protokoll implementieren.

Open Modbus/TCP unterstützt jetzt auch Profinet-fähige Hauptprozessoren.(PN-CPUs)und damit die gesamte Palette von Simatic-Automatisierungsgeräten. Für die Einbindung unterschiedlicher Simatic-Systeme stehen drei Modbus-Varianten zur Verfügung: Der Modbus-Baustein für Kommunikationsprozessoren ist für Simatic S7-300- und S7-400-Systeme geeignet. Dabei wird für die Modbus-Kommunikation zusätzlich ein CP343-1- beziehungsweise ein. CP443-1-Kommunikationsprozessor benötigt. Die Modbus-Variante für Profinet-fähige Hauptprozessoren dient zur Anbindung von Simatic S7-PN-CPUs und ET200S-PN-CPUs. Für die Modbus-Kommunikation wird hierbei die integrierte Profinet-Schnittstelle verwendet. Bei Simatic S7-400H-Systemen wird der Modbus-Baustein mit Redundanz-Funktionalität eingesetzt, für die Kommunikation ist zusätzlich pro Teilsystem ein CP443-1-Kommunikationsprozessor erforderlich.

Der Funktionsumfang aller Modbus-Varianten unterstützt sowohl den Server- als auch den Client-Betrieb sowie die Conformance-Class 0 mit den Funktionscodes 3 und 16. Der Baustein mit Redundanz-Funktionalität bietet zudem die Möglichkeit, die Kommunikation redundant und damit ausfallsicherer aufzubauen. Für die Kommunikation zwischen Simatic-Stationen und anderen Modbus-Teilnehmern werden native TCP-Verbindungen aufgebaut, die auf den Standardfunktionen der Simatic S7-Bibliothek basieren. Dabei sind alle Modbus-Bausteine multi-instanzfähig. Die Projektierung erfolgt mit dem Standard-Tool Simatic STEP 7. Zusätzlich steht ein Software-Assistent für das Projektieren der Modbus-Variante für Profinet-CPUs zur Verfügung.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transport- und Gebäudetechnik. Mit durchgängigen Hardware- und Software-Technologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität und Effizienz seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility, Drive Technologies und OSRAM. Mit weltweit rund 209 000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2007 einen Umsatz von etwa 40 Milliarden Euro (pro forma, unkonsolidiert).

Die Siemens-Division Industry Solutions (Erlangen) gehört mit den Geschäftsaktivitäten Siemens VAI Metal Technologies (Linz, Österreich), Siemens Water Technologies (Warrendale, Pennsylvania, USA) und Industry Technologies (Erlangen) zu den weltweit führenden Lösungsanbietern und Dienstleistern für Anlagen der Industrie und Infrastruktur. Mit eigenen Produkten, Systemen und Verfahrenstechnologien entwickelt und baut Industry Solutions für Endkunden Anlagen, nimmt diese in Betrieb und betreut sie über deren gesamten Lebenszyklus.

Weitere Informationen und Download unter: http://www.siemens.de/industry-solutions

Dr. Rainer Schulze | Siemens Industry Solutions
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/s7modbus
http://www.industry.siemens.com/data/presse/pics/IIS200812320d.jpg
http://www.siemens.com/industry

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Roboter-Navigation über die Cloud
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Neuer Kaba Zylinder mit Service-Funktion: Zeitlich begrenzter Zutritt für Servicepersonal
07.12.2017 | dormakaba Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit