Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Open Modbus/TCP Software-Lösung von Siemens

04.12.2008
Open Modbus/TCP: Siemens entwickelt Software-Lösung zum Einbinden der kompletten Simatic-Automatisierungsfamilie in heterogene Systemlandschaften

Die von Siemens entwickelte Software-Lösung Open Modbus/TCP ermöglicht die problemlose Integration der kompletten Simatic-Automatisierungsfamilie in heterogene oder fremde Systemlandschaften. Dabei erfolgt die Kopplung der Systeme mittels eines offenen Kommunikationsprotokolls über Industrial Ethernet. Damit können bestehende Anlagen schrittweise und kostengünstig mit Simatic-Systemtechnik erweitert oder modernisiert werden.

Die zunehmende Nutzung Ethernet-basierter Datenkommunikation im industriellen Umfeld sowie im Bürobereich erfordert die Modernisierung oder Erweiterung bestehender Automatisierungssysteme. Das Resultat ist oft eine heterogene Systemlandschaft. Deren Verknüpfung zu einem leistungsfähigen Gesamtsystem macht den Einsatz offener und möglichst standardisierter Kommunikationsprotokolle notwendig. Die von Siemens entwickelte Lösung Open Modbus/TCP basiert auf dem weltweit eingesetzten Protokoll Modbus, das bereits von vielen Herstellern unterstützt wird. Das Kommunikationsprotokoll ist ein offener Internet-Draft-Standard, der bereits in die IETF (Internet Engineering Task Force) eingebracht wurde. Durch diese Offenlegung kann jeder Hersteller und Anwender dieses Protokoll implementieren.

Open Modbus/TCP unterstützt jetzt auch Profinet-fähige Hauptprozessoren.(PN-CPUs)und damit die gesamte Palette von Simatic-Automatisierungsgeräten. Für die Einbindung unterschiedlicher Simatic-Systeme stehen drei Modbus-Varianten zur Verfügung: Der Modbus-Baustein für Kommunikationsprozessoren ist für Simatic S7-300- und S7-400-Systeme geeignet. Dabei wird für die Modbus-Kommunikation zusätzlich ein CP343-1- beziehungsweise ein. CP443-1-Kommunikationsprozessor benötigt. Die Modbus-Variante für Profinet-fähige Hauptprozessoren dient zur Anbindung von Simatic S7-PN-CPUs und ET200S-PN-CPUs. Für die Modbus-Kommunikation wird hierbei die integrierte Profinet-Schnittstelle verwendet. Bei Simatic S7-400H-Systemen wird der Modbus-Baustein mit Redundanz-Funktionalität eingesetzt, für die Kommunikation ist zusätzlich pro Teilsystem ein CP443-1-Kommunikationsprozessor erforderlich.

Der Funktionsumfang aller Modbus-Varianten unterstützt sowohl den Server- als auch den Client-Betrieb sowie die Conformance-Class 0 mit den Funktionscodes 3 und 16. Der Baustein mit Redundanz-Funktionalität bietet zudem die Möglichkeit, die Kommunikation redundant und damit ausfallsicherer aufzubauen. Für die Kommunikation zwischen Simatic-Stationen und anderen Modbus-Teilnehmern werden native TCP-Verbindungen aufgebaut, die auf den Standardfunktionen der Simatic S7-Bibliothek basieren. Dabei sind alle Modbus-Bausteine multi-instanzfähig. Die Projektierung erfolgt mit dem Standard-Tool Simatic STEP 7. Zusätzlich steht ein Software-Assistent für das Projektieren der Modbus-Variante für Profinet-CPUs zur Verfügung.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transport- und Gebäudetechnik. Mit durchgängigen Hardware- und Software-Technologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität und Effizienz seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility, Drive Technologies und OSRAM. Mit weltweit rund 209 000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2007 einen Umsatz von etwa 40 Milliarden Euro (pro forma, unkonsolidiert).

Die Siemens-Division Industry Solutions (Erlangen) gehört mit den Geschäftsaktivitäten Siemens VAI Metal Technologies (Linz, Österreich), Siemens Water Technologies (Warrendale, Pennsylvania, USA) und Industry Technologies (Erlangen) zu den weltweit führenden Lösungsanbietern und Dienstleistern für Anlagen der Industrie und Infrastruktur. Mit eigenen Produkten, Systemen und Verfahrenstechnologien entwickelt und baut Industry Solutions für Endkunden Anlagen, nimmt diese in Betrieb und betreut sie über deren gesamten Lebenszyklus.

Weitere Informationen und Download unter: http://www.siemens.de/industry-solutions

Dr. Rainer Schulze | Siemens Industry Solutions
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/s7modbus
http://www.industry.siemens.com/data/presse/pics/IIS200812320d.jpg
http://www.siemens.com/industry

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Klick-Tagebuch: App-Projekt der HdM erlaubt neuen Ansatz in Entwicklungsforschung
11.01.2017 | Hochschule der Medien Stuttgart

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau