Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wenn Nutzer die Software nicht bedienen können

10.03.2011
Neu gegründetes Spin-off-Unternehmen der TU Berlin hilft Firmen bei der Entwicklung gebrauchstauglicher Produkte

Als Spin-off der TU Berlin ist die UCB Usability Consulting Berlin GmbH gegründet worden. Damit wird das Angebot der Kompetenzinitiative Usability (KiU) fortgesetzt und die vom Mittelgeber geforderte Nachhaltigkeit der Maßnahme erfüllt. KiU war drei Jahre vom Bundesministerium des Inneren gefördert worden. Die Förderung läuft im Juli dieses Jahres aus.

Außerdem ist das Unternehmen soeben mit dem Label „TU Startup“ ausgezeichnet worden. UCB wird die enge Zusammenarbeit mit dem TU-Studiengang „Human Factors“ fortsetzen und dabei sowohl neue Forschungserkenntnisse in die Praxis umsetzen, als auch Studierenden in Form von Praktika und Masterarbeiten Praxiserfahrungen ermöglichen. Damit bleibt die UCB dem Auftrag des Bundesministeriums an die KiU treu, den Know-how-Transfer von der Wissenschaft in die Wirtschaft zu leisten.

Mit der Gründung der UCB Usability Consulting Berlin GmbH Anfang dieses Jahres setzen KiU-Projektleiter Prof. Dr. Manfred Thüring und seine Mitarbeiterin Daniela Keßner das Angebot der KiU fort: Experten überprüfen eine Software auf die Einhaltung von Usability-Standards, führen Produkt-Tests mit echten Nutzern durch oder analysieren die Usability eines Produkts im Vergleich mit seinen Konkurrenten (Benchmark-Studie).

Der Fachbegriff Usability meint die Gebrauchstauglichkeit oder Nutzerfreundlichkeit aller Arten von Interaktiven Produkten wie Software, Webseiten, Online-Shops, aber auch von Heizungssteuerungen. Was tun, wenn die Nutzer bei der Bedienung Probleme haben und entweder gar nicht oder nur mit großem Aufwand ans Ziel kommen? In jedem Fall werden bei dem UCB-Service Schwächen in der Handhabbarkeit des Produkts aufgedeckt, die Nutzer im besten Fall nur ärgern, im schlimmsten Fall aber den wirtschaftlichen Erfolg der Firma beeinträchtigen können. „Zum Leistungsangebot gehört auch die Ausarbeitung von konkreten Optimierungsvorschlägen, die dem Hersteller eine nutzerfreundlichere Problemlösung gleich an die Hand geben“, sagt Geschäftsführerin Daniela Keßner.

Nicht nur Alltagsprodukten hat die KiU in den letzten Jahren in Sachen Usability geholfen, sondern auch kommerziellen Produkten wie Security-Management-Systemen oder kulturellen Produkten wie einem Debatten-Magazin. An ihren beiden Standorten, der TU Berlin und der TU Chemnitz, hat die KiU über 50 Usability-Projekte für kleine und mittelständische Betriebe durchgeführt.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Dipl.-Psych. Daniela Keßner, Usability Consulting Berlin GmbH, Tel.: 030/314-2 52 87, E-Mail: daniela.kessner@ucberlin.net

Die Medieninformation zum Download:
www.pressestelle.tu-berlin.de/medieninformationen/
„EIN-Blick für Journalisten“ – Serviceangebot der TU Berlin für Medienvertreter:
Forschungsgeschichten, Expertendienst, Ideenpool, Fotogalerien unter:
http://www.pressestelle.tu-berlin.de/?id=4608

Stefanie Terp | idw
Weitere Informationen:
http://www.pressestelle.tu-berlin.de/?id=4608
http://www.pressestelle.tu-berlin.de/medieninformationen/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften