Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Projekt bereitet nächster Generation optischer Netzwerke den Weg

25.09.2008
Ein neues EU-finanziertes Projekt soll die Kapazität und die Effizienz der nächsten Generation optischer Netzwerke erweitern.

Die Initiative PHASORS ("Phase sensitive amplifier systems and optical regenerators and their applications") wird unter dem Themenbereich "Informations- und Kommunikationstechnologie" (IKT) des Siebten Rahmenprogramms (RP7) mit 3,9 Millionen Euro finanziert.

Ziel von PHASORS ist es, neue Technologien wie die phasensensitive Verstärkung (Phase Sensitive Amplification, PSA) zu entwickeln und zu demonstrieren, die das Potenzial besitzen, sowohl die Übertragungskapazität als auch die Energieeffizienz optischer Kommunikationsnetzwerke maßgeblich zu erhöhen. Das Projekt soll Europa an die Spitze dieses neu aufkommenden Bereichs führen.

Von den Projektergebnissen erwartet man sich eine Reihe von Anwendungsmöglichkeiten in Bereichen wie Kommunikation, Sensoren, Luftfahrt, Metrologie, Quantenkommunikation und Medizin.

Zu den sieben Projektpartnern gehören Universitäten und Forschungszentren in sechs EU-Mitgliedstaaten. Sie vereinen Fachwissen in den Feldern der nichtlinearen Optik, der optischen Faserkommunikation, der Halbleiter-Optoelektronik , der Hochleistungslaser und der Produktion kundenspezifischer Optikfasern, um nur ein paar zu nennen. Das Projekt, das bis Mitte 2011 laufen soll, wird vom Optoelektronischen Forschungszentrum ORC (Optoelectronics Research Centre) der Universität Southampton im Vereinigten Königreich koordiniert.

"Dieses Projekt führt die besten europäischen Komponenten- und Systeminnovatoren zur Entwicklung zentraler Bausteine und Subsysteme zusammen, die für zukünftige optische Kommunikationsnetzwerke mit extrem hoher Kapazität benötigt werden", erklärte Professor David Richardson vom ORC. "Die zu bewältigenden technischen Herausforderungen sind groß und sollten nicht unterschätzt werden, aber ein Erfolg des Projekts sollte schließlich zu einer effektiveren Nutzung von Phase und Amplitude optischer Datensignale führen, was im gleichen Maße wesentliche Kapazitäten- und Kostenvorteile für Netzwerkbetreiber bringen soll."

Zusätzlich zu neuen Hochleistungskomponenten und -techniken werden die Projektpartner neuartige Test- und Messgeräte entwickeln. Ihre Ergebnisse sollen außerdem an Demonstrationssystemen mit der Bezeichnung beyond Next Generation Networks (b-NGN) demonstriert werden.

John Magan, der EU-Projektbeauftragte für PHASORS, war voll des Lobes für die Initiative. "PHASORS war einer der von den Experten am höchsten bewerteten Vorschläge und ich freue mich darauf, mit dem Team zusammenzuarbeiten, wenn es sich seinen ehrgeizigen Projektzielen annähert", erklärte er. "Das Projekt geht einen der zentralen Aspekte des IKT-Programms des RP7 an. Zusätzlich zu direkten technischen Demonstrationen von phasensensitiven Verstärkern verfügen die im Rahmen von PHASORS entwickelten Komponenten über das Potenzial, weitreichend in anderen IKT-Projekten und über zukünftige Netzwerke hinaus eingesetzt zu werden."

Kontakt:
University Of Southampton
Cannings, Alan
University Road, Highfield
SO17 1BJ
Southampton
United Kingdom
Tel:+44-2380-593135
Fax:+44-2380-593141

| CORDIS
Weitere Informationen:
http://www.kooperation-international.de
http://cordis.europa.eu/search/index.cfm?fuseaction=proj.document&PJ_LANG=EN&PJ_RCN=10166359

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Intel und Universität Luxemburg kooperieren, um selbstfahrende Autos sicherer zu machen
24.11.2017 | Universität Luxemburg - Université du Luxembourg

nachricht Europäisches Konsortium baut effizientestes Rechenzentrum der Welt
22.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie