Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Kaba Software Development Kit ermöglicht Integration von netzwerkfähigen Axessor Schlössern in kundeneigene Applikationen

11.01.2011
Das modulare und überaus flexible Netzwerkschloss Kaba Axessor wurde 2008 im Markt eingeführt und setzt seither neue Massstäbe im Management von Tresoren und anderen Wertschutzbehältnissen. Dies sowohl im Einzelbetrieb wie auch verbunden über Netzwerk mit Dutzenden oder Tausenden weiterer Axessor-Tresorschlösser.

Das Tresorschloss kommt überall dort zum Einsatz, wo organisatorische Flexibilität, schnelle Reaktionszeiten und erhöhte Sicherheit gefordert sind. Sicherheitsverantwortliche müssen jederzeit über den Status ihrer Tresore informiert sein. Kontrolle, Überwachung und nötigenfalls Intervention in Echtzeit sind häufig gestellte Anforderungen.


Zustände sollen auf Kontrollpanels oder Bildschirmen visualisiert werden, periodisch die Ereignisspeicher ausgelesen und ausgewertet werden, Zutrittsberechtigungen den aktuellen Unternehmensstrukturen angepasst und wichtige Zustände wie Bedrohung oder Stromausfall weitergeleitet werden. Und dies unter Verwendung verschiedenster Informationskanäle wie SMS, E-Mail oder Video. Die Kundenanforderungen wie auch die Schnittstellen zu weiteren, bevorzugten Anwendungen sind dabei so vielfältig, dass sie sich oft nur kaum in einer einzigen, standardisierten Applikation abbilden lassen.

Um diesen gestiegenen Erwartungen dennoch zu begegnen bietet Kaba nun neben den Standard Softwarepaketen auch ein sogenanntes Software-Development-Kit (SDK) an. Dieses Kit ermöglicht die komfortable und flexible Integration von Axessor Tresorschlössern in bestehende oder neue Kundenapplikationen. Die Tresorschlösser können im Netzwerk oder vor Ort über die USB Schnittstelle von der kundenspezifischen Anwendung angesprochen werden.

Das Software Entwicklungstool richtet sich an den im Umgang mit .Net-Applikationen erfahrenen Softwareentwickler. Es ermöglicht ihm, seine eigene Benutzeroberfläche oder im Hintergrund laufende Services sowie kundenspezifische Abläufe zu entwerfen, um damit zielgerichtet die für ihn relevanten Daten mit den Schlössern auszutauschen. Zur Umsetzung der jeweiligen Anforderungen steht die komplette Funktionsbibliothek zur Verfügung. Die Datenübertragung wird durch die sichere AES-256-Verschlüsselung geschützt. Eine Beispielanwendung, welche mit Visual Studio weiter bearbeitet werden kann, ist im Lieferumfang des Kits enthalten und garantiert somit einen schnellen Erfolg bei der Umsetzung.

Das Kit wurde für Windows Betriebssysteme entwickelt und lässt sich unter XP, Vista und Windows 7 (32 und 64 Bit) ausführen. Das schon bei früheren Kaba Applikationen eingesetzte Konzept mit USB-Sicherheitsdongles wird auch in SDK-Anwendungen unterstützt und stellt den kontrollierten Netzwerkzugang sicher. Das Kit ist erhältlich in den Versionen Standard und Professional. So verlangen z.B. programmierte Applikationen in der Professional-Version den USB-Sicherheitsdongle nur bei äusserst sicherheitsrelevanten Vorgängen, z.B. wenn neue Axessor Tresorschlösser einem System hinzugefügt werden.

Ansprechpartner für die Presse:
Petra Eisenbeis-Trinkle, Tel. 06103/9907-455 oder 07720/807777
E-Mail: pet@ksd.kaba.com

Petra Eisenbeis-Trinkle | Kaba GmbH
Weitere Informationen:
http://www.kaba.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Verbundprojekt SecRec gestartet: Mehr Angriffssicherheit dank dynamischer Hardware-Rekonfiguration
01.03.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik