Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Navi-Zukunft: Fahren mit Fingerspitzengefühl

27.09.2010
Taktile Information am Steuer macht Navigationssysteme sicherer

Wenn es nach Forschern der University of Utah geht, werden Autolenker in Zukunft mit mehr Fingerspitzengefühl agieren. Das Team setzt auf taktile Systeme am Lenkrad, um die Information eines Navigationssystems über die Haut an den Fahrer zu übertragen.

Dadurch bekommen Lenker den Hinweis zum Abbiegen auch dann mit, wenn sie durch ein Handygespräch akustische Signale nicht mehr registrieren, so das Ergebnis eines Tests.

Vom Lenkrad-Feedback profitieren aber nicht nur Dauertelefonierer oder Schwerhörige. "Man kann nicht gleichzeitig auf eine grafische Displayanzeige und durch die Windschutzscheibe schauen", sagt David Strayer, Psychologieprofessor an der University of Utah. Wenn Lenker Navi-Informationen an den Fingern spüren, kann das allgemein die Verkehrssicherheit fördern, ist das Team überzeugt.

Wer nicht hören kann, muss fühlen

Um Navi-Informationen fühlbar zu machen, werden am Lenkrad Geräte befestigt, die William Provancher, Assistenzprofessor für Maschinenbau an der University of Utah, entwickelt hat. Sie enthalten einen Trackpoint, wie er in manchen Notebooks als Steuergerät zum Einsatz kommt. Beim Navi-Hilfsmittel ruhen die Zeigefinger des Lenkers einfach auf dem Mini-Joystick. Wenn das Navigationsgerät nun anzeigt, dass der Fahrer abbiegen soll, bewegen sich die Trackpoints in die entsprechende Richtung. Der Autolenker spürt dadurch einen leichten Zug an der Haut der Fingerspitzen.

In einem Simulator-Experiment hat das Team untersucht, wie gut dieser Ansatz die Stimmausgabe von Navis ergänzt. Die Probanden mussten während der Simulator-Fahrt telefonieren. Bei gut einem Viertel der Testläufe haben die Lenker nicht mehr korrekt auf akustische Aufforderungen zum Spurwechsel reagiert. Mit dem taktilen System dagegen lag die Trefferquote bei 98 Prozent und somit auf dem gleichen Niveau wie bei Fahrern, die nicht durch ein Gespräch abgelenkt waren. Daher sind die Forscher überzeugt, dass auch Gehörlose von dem System profitieren würden.

Neuer Informationskanal

Den Wissenschaftlern zufolge hat der taktile Ansatz generell große Bedeutung. "Dieses taktile Gerät bietet dem Lenker zusätzliche Information, ohne ihn abzulenken", erklärt Strayer. Denn der Autofahrer muss so seinen Blick nicht von der Straße abschweifen lassen und kann sich auch voll auf akustische Warnsignale wie Sirenen oder Hupen konzentrieren. Das Erschließen des Tastsinns als zusätzlichen Kommunikationskanal kann also für mehr Sicherheit im Verkehr sorgen.

Bei entsprechendem Interesse seitens der Automobilindustrie kann das taktile Informationssystem schon in drei bis fünf Jahren zur Ausstattung von Serienfahrzeugen gehören, so Provancher. Das könne beispielsweise auch den Umgang mit Music-Playern im Fahrzeug erleichtern.

Thomas Pichler | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://utah.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Neuer 3D Portrayal Service Standard veröffentlicht
20.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD

nachricht KIT baut European Open Science Cloud mit auf
19.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics