Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Multimodale Navigationssysteme innerhalb von Gebäuden

22.10.2008
Tübinger Informatiker bringen Forschungsprojekt zur Anwendungsreife

Mit dem Projekt AmbiSense hat die Forschungsgruppe um Professor Dr. Wolfgang Rosenstiel bereits neue Verfahren zur Lokalisierung und Navigation von Personen und Maschinen innerhalb von Gebäuden erforscht und auch Patente angemeldet.

Jetzt geht es im Wilhelm-Schickard-Institut der Universität Tübingen darum, das Konzept mit Schnittstellen zur Satellitennavigation zu erweitern und für kommerzielle Anwendungen weiter zu entwickeln. Das Verfahren kombiniert Bluetooth-gestützte Sensorik, RFID-Leser/Tags sowie Beschleunigungssensoren.

Die Arbeiten haben das Ziel, eine kostengünstige, robuste und zuverlässige Infrastruktur für diese Navigationsaufgaben bereitzustellen, die mit herkömmlichen mobilen Endgeräten wie beispielsweise Mobiltelefonen oder Kleincomputern( PDAs) verwendet werden kann. Die Infrastruktur im Gebäude besteht aus stationären, voneinander unabhängigen Bluetooth- Sensor-Knoten und passiven Funketiketten (RFID-Tags). Die Sensoren und Tags sprechen das mobile Endgerät beispielsweise eines Besuchers in einem großen Gebäudekomplex automatisch an und stellen dessen Position fest. Der Anwender kann seinerseits einen Zielort auswählen und wird zu diesem dann unter Berücksichtigung momentaner Einschränkungen und seiner individuellen Anforderungen - zum Beispiel Hindernisse während Renovierungsarbeiten oder ein ausreichend großer Lastenaufzug - geführt. Darüber hinaus können dem Benutzer Informationen über seinen Standort und die Umgebung von einem zentralen Server über die Bluetooth-Knoten übermittelt werden. Die Kombination mehrerer Techniken erhöht die Zuverlässigkeit des Systems.

Um die Kosten zu begrenzen, wird das mobile System um Beschleunigungssensorik erweitert. Die Beschleunigungssensoren ermöglichen nach erfolgreicher Lokalisierung die Verfolgung des weiteren Weges selbstständig durch das Mobiltelefon. Damit stellen ausgefallene Bluetooth- Knoten und RFID-Tags keine Probleme mehr dar und ein weitmaschiges Sensorennetz reicht aus. Außerhalb des Gebäudes gewährleistet ein im Endgerät integrierte Satellitennavigationssystem einen nahtlosen Übergang. Stören Abschattungen das Satellitensignal, springen wieder die Bewegungssensoren oder - falls schon empfangbar - das drahtlose Sensornetzwerk des Gebäudes ein.

Mit den eingesetzten Technologien eröffnet sich ein breites Einsatzspektrum. Ein Szenario adressiert eine wachsende Anzahl von Konsumenten, welche besonderes Augenmerk auf ihre Ernährung legen müssen. So kann ein intelligenter Einkaufsführer für besondere Zielgruppen umgesetzt werden. Dieser bringt beispielsweise Diabetiker zu geeigneten Nahrungsmitteln. Zusätzlich kann dann der Supermarkt über das Sensorennetz Kochrezepte zu den Produkten bereitstellen.

Das vorgestellte Verfahren eignet sich auch gut für Museumsbesucher, die nicht nur zum und durch das Museum geführt werden, sondern gleich Informationen zu den Ausstellungsstücken erhalten.

Kontakt:

Universität Tübingen
Sand 14 · 72076 Tübingen
Ansprechpartner: Stephen Schmitt
Telefon (07071) 29-75458 · Fax (07071)-29-5062
schmitt@informatik.uni-tuebingen.de
Geschäftsstelle
European Satellite Navigation Competition in Baden-Württemberg
c/o IHK Reutlingen · Hindenburgstraße 54 · 72762 Reutlingen
Ansprechpartner: Dr. Stefan Engelhard
Telefon (07121) 2 01- 119 · Fax (07121) 201- 4119
engelhard@reutlingen.ihk.de

Dr. Stefan Engelhard | IHK Reutlingen
Weitere Informationen:
http://www.ti.uni-tuebingen.de
http://www.galileo-masters-bw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung