Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobile Learning: Herausforderungen und Nutzung in der betrieblichen Weiterbildung

30.05.2011
-IBT® SERVER mobile von time4you kommt in die Unternehmen

Der Arbeitsalltag wird immer mobiler und auch in den HR Abteilungen ist der Wunsch vieler Mitarbeiter nach verschiedenen Zugängen zu den Weiterbildungsangeboten angekommen.

Dies betrifft Azubis, Vertriebs- und Außendienstmitarbeiter sowie Berufsgruppen, die viel unterwegs sein müssen und nicht zwingend den PC am Arbeitsplatz für Weiterbildung und Qualifizierung nutzen können. Für die meisten Berufstätigen ist aber auch aus Zeitgründen ein flexibleres, zeit- und ortsunabhängiges "mobiles Lernen" mit ihren mobilen Endgeräten eine komfortable Lösung, denn freie Zeiten oder Wartezeiten können durchaus als Lernzeit genutzt werden. Herausforderung Nummer 1: für diese Anforderungen müssen verschiedene didaktische Konzepte für mobiles Lernen in beruflichen Umgebungen entwickelt werden. Herausforderung Nr. 2: die entsprechenden Tools müssen in die betriebliche Lerninfrastruktur integriert und angepasst werden.

Mobile Lernumgebungen unterscheiden sich grundlegend von herkömmlichen Webanwendungen. Bei der neuen Version 15 der IBT® SERVER-Software Familie der Karlsruher time4you GmbH wurde in den Bereichen Seminaradministration, Social Media-Integration und „mobile learning“ intensiv erweitert. Das Produkt IBT® mobile umfasst den Einsatz aller herkömmlichen Geräte wie Smartphones oder PC Tablets und ist zudem als Schnittstelle zum IBT® SERVER für den mobilen Einsatz des Lern-, Kompetenz- und Trainingsmanagements von „unterwegs“ bestens geeignet. Besonders gut geeignet ist IBT® Mobile für den Einsatz in Branchen wie der Energiewirtschaft, Handel oder bei Versicherungen.

Technik: IBT® Mobile ist eine Lösung, die speziell für mobile Endgeräte wie Smartphones optimiert wurde. Unterstützt werden die Systeme Windows Mobile, Blackberry, Android. Bei der Usability wurde darauf geachtet, dass folgende Faktoren erfüllt wurden: kleine Bildschirmgröße, einfache Navigation, geringe Übertragungsbandbreite sowie für den Nutzer möglichst wenig Eingaben über die Tastatur. Die mobile Website enthält ein Portal und Foyer für den Zugang zu den wichtigsten Bildungsprodukten und Lernfunktionen. Die Schaltflächen in den Tests sind oben statt unten angeordnet und auf die wesentlichen Funktionen reduziert. Auf Frames und Mouse-Over-Effekte wurde ebenfalls verzichtet.

Infos und Produktdaten zu IBT® mobile und IBT® SERVER unter: http://www.time4you.de/ibt/site/time4you/ibt/de/page/products/overview/main.page

Wer sich allgemein zum Thema mobiles Lernen informieren möchte, kann am 9. Juni um 16 Uhr die Livesession der time4you verfolgen. Hier werden die Möglichkeiten von Smartphones oder TabletPCs zur Vertiefung und Erweiterung von Lerninhalten innerhalb bestehender Blended Learning Arrangements gezeigt. Anhand von Beispielen aus dem BMBF-Projekt "Mobiles Lernen - prozessbezogenes Informieren und Lernen in wechselnden Arbeitsumgebungen" werden realitätsnahe Einsatzmöglichkeiten für mobiles Lernen im Prozess der Arbeit dargestellt.

Link zur Livessesion, Information und Anmeldung über: http://www.time4you.de/ibt/site/time4you/ibt/de/page/enterprise/events/main.page

Checklisten zu den Grundlagen von mobile Learning über press@time4you.de
Technikhintergrund IBT® SERVER: Die IBT® SERVER-Software steuert in zahlreichen Unternehmen und Organisationen die zentralen Personal-, Lern-, Informations- und Wissensprozesse. Der IBT® SERVER ist als modulares System flexibel einsetzbar, internationale Standards und Schnittstellen garantieren Kompatibilität zu den führenden IT-Architekturen und langfristigen Investitionsschutz. IBT® Web Desktops, basierend auf AJAX, und die IBT® Personal Desktops für höchsten Bedienkomfort in der Administration des Systems sowie ein umfassendes Reporting mit IBT® Management Information runden das System ab.
Unternehmensprofil time4you GmbH
Die time4you GmbH communication & learning gehört im deutschsprachigen Raum (Dtl/A/CH) zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Das innovative Karlsruher Unternehmen bietet seinen nationalen und internationalen Mittelstands- und Konzernkunden sowie Öffentlichen Einrichtungen und Bildungsanbietern maßgeschneiderte schlüsselfertige High-End-Lösungen. Die Kunden der time4you GmbH profitieren seit vielen Jahren von dem erfolgreichen Einsatz der IBT® SERVER-Software. Unternehmen und Organisationen wie die Hugo Boss AG, HUK-COBURG, Deutsche Telekom/T-COM, Manor AG, die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, die InWEnt gGmbh, die Bertelsmann Stiftung oder das Schweizer Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) nutzen seit Jahren die Expertise der time4you GmbH. Realisiert werden Lern- und Informationsportale im Intranet und Internet, Mitarbeiterportale, Wissensportale sowie Produkttrainings, multimediale Lerninhalte, Kompetenz- und Trainingsmanagement, Zertifizierungsprogramme, internationale Projektarbeit, Corporate Universities und virtuelle Hochschulen.

time4you ist Mitglied beim Q-Verband e.V. sowie Gründungsmitglied und Mitglied des Vorstandes des D-ELAN - Deutsches Netzwerk der E-Learning-Akteure e.V.

| time4you GmbH
Weitere Informationen:
http://www.time4you.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Schutz vor Angriffen dank flexibler Programmierung
22.03.2017 | FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Störungsfreie Kommunikation für die Fabriken von morgen
22.03.2017 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Im Focus: Physiker erzeugen gezielt Elektronenwirbel

Einem Team um den Oldenburger Experimentalphysiker Prof. Dr. Matthias Wollenhaupt ist es mithilfe ultrakurzer Laserpulse gelungen, gezielt Elektronenwirbel zu erzeugen und diese dreidimensional abzubilden. Damit haben sie einen komplexen physikalischen Vorgang steuern können: die sogenannte Photoionisation oder Ladungstrennung. Diese gilt als entscheidender Schritt bei der Umwandlung von Licht in elektrischen Strom, beispielsweise in Solarzellen. Die Ergebnisse ihrer experimentellen Arbeit haben die Grundlagenforscher kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „Physical Review Letters“ veröffentlicht.

Das Umwandeln von Licht in elektrischen Strom ist ein ultraschneller Vorgang, dessen Details erstmals Albert Einstein in seinen Studien zum photoelektrischen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

Unter der Haut

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neues Schiff für die Fischerei- und Meeresforschung

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit voller Kraft auf Erregerjagd

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie