Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit kleinen Computern Großes bewegen

30.09.2014

 

Forschungsgruppe der HTWK Leipzig beginnt ab Oktober 2014 Transferprojekt für embedded-System-Lösungen – Fokus liegt auf dem Bereich Medizintechnik

Die Forschungsgruppe "Laboratory for Biosignal Processing" (LaBP) am Forschungszentrum der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) wird ab Oktober 2014 gezielt den Transfer ihrer Forschungsergebnisse in die lokale Wirtschaft vorantreiben.


Projektleiter Gerold Bausch (mitte) will den Transfer von innovativen embedded-System-Lösungen in die Wirtschaft vorantreiben. (Foto: Johannes Ernst)

Die Gruppe entwickelt bereits seit einigen Jahren erfolgreich embedded-System-Lösungen (Mikrocomputer) und Softwarelösungen für die Medizingerätetechnik. Das Transfer-Projekt wird von der Leipziger Stiftung für Innovation und Technologietransfer gefördert, beginnt am 1. Oktober 2014 und läuft 5 Jahre.

"Immer mehr Geräte in der Medizintechnik, aber auch in allen anderen Branchen, enthalten eingebettete Systeme, also in das Gerät eingebettete Mikrocomputer mit speziellen Mess- und Analyseaufgaben. Dies ist Teil des 'Megatrends IT' und Teil der Entwicklung hin zu mehr automatisierten Lösungen anstelle von aufwändiger und fehleranfälliger manueller Arbeit", so Dr.-Ing. Gerold Bausch von LaBP, der zukünftige Leiter des neuen Projekts.

"Unsere bisherigen Forschungsergebnisse im Bereich Elektronik und Softwarekomponenten wollen wir nun gezielt wirtschaftlich verwerten und mit Partnern neue Ideen umsetzen." Daher werden die Arbeitsschwerpunkte in dem neuen Transferprojekt etwa die Beratung von regionalen Unternehmen zur Anwendung von embedded Systemen, aber auch die Initiierung gemeinsamer Entwicklungsprojekte in diesem Bereich sein.

Auch technische Beratungsleistungen wie Konzepterstellung, Machbarkeitsanalysen oder Marktrecherchen gehören dazu. Dr. Bausch: "Unsere Gruppe verfügt über ein langjährig gewachsenes, wissenschaftlich basiertes und anwendungsfähiges Know-how: Das bietet unseren Kooperationspartnern die Chance, innovative Produkte zu entwickeln und damit wirtschaftlich erfolgreich zu sein."

Die Forschungsgruppe "Laboratory for Biosignal Processing" (LaBP) Die Forschungsgruppe "Laboratory for Biosignal Processing" (LaBP) entwickelt und realisiert technische Lösungen für Anwendungen in der Medizin und Biomedizin von der Idee bis zur Nullserie. Die Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte liegen dabei in den Bereichen Eingebettete Systeme, Elektronik, Sensorikkomponenten, Signalverarbeitung sowie Algorithmen- und Softwareentwicklung. Die Gruppe besteht aus Elektroingenieuren und Informatikern. Weitere Informationen: www.labp.htwk-leipzig.de

Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Gerold Bausch

Laboratory for Biosignal Processing (LaBP) an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Tel. 0341 3076 3103, E-Mail: gerold.bausch@htwk-leipzig.de

Dr. Stephan Thomas | HTWK Leipzig

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mit wenigen Klicks zum Edge Datacenter
18.02.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Fingerabdrücke der Quantenverschränkung
15.02.2018 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics