Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MES-Profis haben das große Ganze immer im Blick

09.08.2017

Digitale Transformation: gbo datacomp begleitet Unternehmen Schritt für Schritt in die Industrie 4.0

Die vierte Industrierevolution ist im vollen Gange, Unternehmen digitalisieren ihre Prozesse, werden in der Produktion effektiver und flexibler. Industrie 4.0 ist das Schlagwort unserer Zeit. Doch zur Smart Factory führen viele Wege, denn kein Unternehmen startet die Digitalisierung bei null.


gbo begleitet die Digitalisierungsprozesse aller Abteilungen als starker Partner von Anfang an

(Quelle: shutterstock_531846091@sirtravelalot)

Selbst innerhalb eines Betriebs herrschen zwischen den einzelnen Abteilungen unterschiedliche Digitalisierungsfortschritte. Diese individuelle Digitalisierungssituation ist für gbo datacomp die Basis, auf der die MES-Profis gemeinsam mit mittelständischen Unternehmen umfassende und praktikable Industrie-4.0-Lösungen für die vernetzte Produktionszukunft entwickeln.

Die produzierenden Betriebe im deutschen Mittelstand haben bereits damit begonnen, einzelne Unternehmensbereiche zu digitalisieren, sei es, um das Ziel eines papierlosen Büros zu erreichen, Produktionsfehler durch manuelles Eingreifen zu reduzieren oder um komplexe Arbeitsprozesse zu vereinfachen. Doch nur wenige Unternehmen verfügen über eine durchgängige digitale Kommunikation zwischen allen Abteilungen.

Das Problem: die unterschiedlichen Digitalisierungsfortschritte in den einzelnen Bereichen. Sie führen dazu, dass zum Beispiel ein Auftrag auf der Businessebene des Unternehmens komplett digital bearbeitet, im Fertigungsstand oder an der Maschine dann aber doch ausgedruckt wird. Eine nahtlose digitale Kommunikation ist jedoch die Basis für den Weg zu Industrie 4.0.

Der MES-Experte gbo datacomp hat sich auf diese Herausforderung spezialisiert und begleitet jede einzelne Abteilung eines Unternehmens auf ihren Weg in die digitalisierte Arbeitswelt. „Wir holen die Unternehmen und ihre Mitarbeiter da ab, wo sie stehen“, sagt Michael Möller, Geschäftsführer der gbo datacomp.

So wie die Digitalisierung nicht mit dem Abschluss eines einzelnen Projekts endet, so sieht sich auch gbo datacomp über jedes Projekt hinaus in der Verantwortung. „Wir setzen nicht nur die Projektvorgaben und –ziele um, sondern behalten dabei immer auch den nächsten notwendigen Schritt im Blick“, erklärt Möller, „denn Industrie 4.0 ist kein starres Konstrukt, sondern ein dynamischer Prozess.“

Daher entwickelt gbo datacomp Lösungen, die die unterschiedlichen Digitalisierungsfortschritte im Unternehmen berücksichtigen. Hierzu verfügen die MES-Profis über jahrelange praktische Erfahrung. Auf diese Weise wird das Ziel einer nahtlosen digitalen Kommunikation gemäß den unternehmenseigenen Voraussetzungen Schritt für Schritt erreicht. So setzt der produzierende Mittelstand seine eigene Vision von  Industrie 4.0 erfolgreich um – mit gbo datacomp als starken Partner an seiner Seite.

Bildvorschau und Bildunterschrift: gbo begleitet die Digitalisierungsprozesse aller Abteilungen als starker Partner von Anfang an (Quelle: shutterstock_531846091@sirtravelalot)

Pressekontakt:

gbo datacomp GmbH
Dr. Christine Lötters
Schertlinstr. 12a
86159 Augsburg
Tel. +49 821 597010
Mobil +49 171 48 11 803
marketing@gbo-datacomp.de
post@sc-loetters.de

 

Über gbo datacomp
gbo datacomp zählt zu den Pionieren umfassender MES-Lösungen für mittelständische Fertiger. Der Full-Service-Dienstleister verfügt über mehr als 30 Jahre Projekterfahrung im Produktionsumfeld. An sechs Standorten bundesweit werden die Anforderungen der Kunden in passgenaue Lösungen umgesetzt. Neben seiner modularen MES-Lösung bisoft solutions bietet der MES-Experte hauseigene Erfassungsgeräte (Kienzleterminals) sowie kundenindividuelle Beratungsleistungen an. Von der Einführung, über die Anlagenintegration bis hin zur praktischen Umsetzung von MES-Lösungen realisiert das mittelständische Softwarehaus alles aus einer Hand. Derzeit betreut die gbo datacomp weltweit mehr als 850 Systemlösungen und über 100.000 modernste Terminals.

www.gbo-datacomp.de

Dr. Christine Lötters | gbo datacomp GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Erster Modularer Supercomputer weltweit geht am Forschungszentrum Jülich in Betrieb
14.11.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Online-Computerspiele verändern das Gehirn
09.11.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte