Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leistungsfähige Ethernet-Switches verbinden Automatisierungsnetze mit Unternehmens-IT

04.10.2011
Ihr Angebot an Industrial Ethernet Switches hat die Siemens-Division Industry Automation um eine neue Produktlinie mit 19-Zoll-Rack-Geräten erweitert.

Die Scalance-X-500-Switches eignen sich besonders zur Strukturierung großer Automatisierungsnetze und deren Anbindung an die Unternehmens-IT. Typische Anwendungsgebiete sind die Netzstrukturierung und -kopplung in Anlagen der Fertigungs- und Prozessindustrie sowie in industrienahen Branchen wie Bergbau, Logistik und Transportwesen.


Die neuen Switches sind mit vollmodularer "Hot swappable"-4-Port-Technologie für elektrische und optische Medienmodule ausgestattet. Scalance XR528-6M, mit zwei Höheneinheiten, verfügt über sechs Steckplätze für 4-Port-Medienmodule, Scalance XR552-12M, mit drei Höheneinheiten, über zwölf Steckplätze. Daran lassen sich bis zu 24 oder 48 Endgeräte und Netzwerkkomponenten mit 10 bis 1.000 Megabit/s Geschwindigkeit anbinden. Zusätzlich bieten beide Gerätevarianten vier Steckplätze für SFP+ (Small Form-factor Pluggable)-Transceiver mit 10 Gigabit/s-Ethernet.

Die neuen Switches Scalance X-500 verfügen über Funktionen zur industriespezifischen Kommunikation und bieten Layer-2- und Layer-3-Funktionen wie statisches und dynamisches Routing für die Kommunikation mit Netzen der Unternehmens-IT. Die Geräte stellen zahlreiche Redundanzfunktionen wie Ringredundanz, RSTP (Rapid Spanning Tree Protocol) und MSTP (Multiple Spanning Tree Protocol) bereit, ergänzt um Standby-Funktionen sowie VLAN (Virtual Local Area Network). Die Scalance-X-500-Switches werden mit dem externen 300-Watt-Netzgerät PS598-1 mit Spannung versorgt. Dieses wird ober- oder unterhalb des Switches montiert oder an der Rückseite direkt per Steckverbindung angedockt. Mit Einsatz zweier redundanter Netzgeräte erhöht sich die Verfügbarkeit der Switches. Zur Aktivierung der Layer 3-Funktionen wird ein optionales Wechselmedium mit Schlüsselfunktion (Key-Plug) verwendet. Dieses enthält die Freischaltungslizenz und ermöglicht das Abspeichern der Konfigurationsdaten.

Leseranfragen bitte unter Stichwort "IA2627" an:
Siemens Industry Automation, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth
Fax: ++49 (911) 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com​
Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) is the worldwide leading supplier of environmentally friendly production, transportation and building technologies. With integrated automation technologies and comprehensive industry-specific solutions, Siemens increases the productivity, efficiency and flexibility of its customers in the fields of industry and infrastructure. In fiscal 2010, which ended on September 30, 2010, revenue from continuing operations of the Industry Sector (excluding Osram) totaled around €30.2 billion. At the end of September 2010, Siemens Industry Sector had around 164,000 employees worldwide without consideration of Osram. Further information is available on the Internet at: http://www.siemens.com/industry
Die Siemens-Division Industry Automation (Nürnberg) is a worldwide leader in the fields of automation systems, industrial controls and industrial software. Its portfolio ranges from standard products for the manufacturing and process industries to solutions for whole industrial sectors that encompass the automation of entire automobile production facilities and chemical plants. As a leading software supplier, Industry Automation optimizes the entire value added chain of manufacturers – from product design and development to production, sales and a wide range of maintenance services. With around 33,000 employees worldwide (September 30), Siemens Industry Automation posted sales of €6.2 billion in fiscal year 2010. http://www.siemens.com/industryautomation

Reference Number: IIA2011102627d

AnsprechpartnerHerr Peter Jefimiec
Industry Automation Division
Siemens AG
Gleiwitzerstr. 555
90475 Nürnberg
Tel: +49 (911) 895-7975
peter.jefimiec​@siemens.com

Peter Jefimiec | Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/switches

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten