Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie lassen sich Details in Eingebetteten Systemen erkennen?

01.08.2011
Gemeinsam mit der Arbeitsgruppe Rechnerarchitektur unter Leitung von Professor Rolf Drechsler an der Universität Bremen entwickelt die Firma Concept Engineering Visualisierungswerkzeuge für den Entwurf Eingebetteter Systeme.
Das Projekt „VisES“ (Förderkennzeichen 01M3197) mit einer Laufzeit von zwei Jahren wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Mit modernen Halbleitertechnologien können heute sehr viele Funktionen auf einem einzigen Chip integriert werden.

Aufgrund der Komplexität dieser Systeme steigen aber auch die Fehlerrisiken. Insbesondere in sicherheitskritischen Anwendungen – wie zum Beispiel in der Medizintechnik oder dem Anlagenbau – müssen daher Methoden erforscht werden, die Fehlfunktionen praktisch ausschließen.

Heutige Systeme bestehen häufig aus Milliarden von Komponenten, welche entworfen und analysiert werden müssen. Dabei fallen große Mengen an Daten an, die zu berücksichtigen sind. Um hier den Überblick zu behalten, werden die verfügbaren Informationen für den Benutzer graphisch aufbereitet. Zu diesem Zweck gibt es auf niedrigen Abstraktionsebenen bereits seit vielen Jahren leistungsfähige Computer-Werkzeuge. Doch diese stoßen mittlerweile an ihre Grenzen. So sind die zahlreichen Details innerhalb der komplexen Strukturen für Menschen kaum noch zu erfassen. Um Fehler schnell zu erkennen und anschließend beheben zu können, muss die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine verbessert werden.

Die Entwicklung entsprechender Methoden wird im Vorhaben „VisES“ vom BMBF gefördert. Das Projekt ist Teil des „KMU-innovativ“-Programms, welches gezielt die Zusammenarbeit von mittelständigen Unternehmen mit Universitäten und Forschungseinrichtungen unterstützt. Im Forschungsvorhaben werden Verfahren entwickelt, die von der abstrakten Beschreibung eines Systems eine leicht verständliche graphische Darstellung generieren. Mit dieser Ergänzung wird es dem Benutzer ermöglicht, durchgängig ein System auf verschiedenen Ebenen zu betrachten und zu analysieren. Dadurch wird ein ganzheitlicher Ansatz ermöglicht, um Fehler in komplexen Systemen schnell zu lokalisieren und damit Sicherheit und Robustheit zu gewährleisten.

Die Forschungen in VisES werden industrienah durch enge Kooperationen mit externen Anwendern, wie OneSpin Solutions GmbH (München) und GLOBALFOUNDRIES GmbH (Dresden) durchgeführt.

Die Concept Engineering GmbH in Freiburg im Breisgau arbeitet seit 1990 im Bereich der Visualisierung für den Schaltkreis- und Systementwurf. Ihre Visualisierungswerkzeuge sind bei über 50.000 Systemen weltweit bei Endkunden im Einsatz.

Die Arbeitsgruppe Rechnerarchitektur der Universität Bremen forscht seit 2001 an der Entwicklung neuer Methoden und Algorithmen für Eingebettete Systeme. Das Ziel dabei ist es neue Ansätze und Verfahren industrienah zu entwickeln und im praktischen Umfeld auf ihre Verwertbarkeit hin zu analysieren.

Weitere Informationen:

Universität Bremen
Fachbereich 3 Mathematik / Informatik
Arbeitsgruppe Rechnerarchitektur
Prof. Dr. Rolf Drechsler
Robert Wille
Telefon: 0421 218-63947 oder 218 63932
E-Mail: drechsler@uni-bremen.de
E-Mail: rwille@informatik.uni-bremen.de

Eberhard Scholz | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bremen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik