Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kleinste SIM-Karte der Welt entwickelt

14.11.2011
Erste Geräte könnten Standard schon 2012 unterstützen

Giesecke & Devrient (G&D) hat die kleinste SIM-Karte der Welt entwickelt. Die "Nano-SIM" getaufte Entwicklung unterbietet herkömmliche SIM-Karten in Sachen Größe um rund 60 Prozent und könnte bereits nächstes Jahr in ersten Geräten Verwendung finden. Die Standardisierung soll bis Ende des Jahres erfolgen.


Vergleich: Größenverhältnisse von SIM, Micro-SIM und Nano-SIM (Foto: Pichler)

Abwärtskompatibilität per Adapter

Circa 12 x 9 Millimeter misst der von G&D entwickelte Prototyp, der für Testläufe bereits an verschiedene Mobilfunkbetreiber ausgeliefert wurde. Mit diesem Formfaktor ist der neue Chipträger nicht nur wesentlich kleiner als das übliche Format (25 x 15 Millimeter), sondern schlägt auch die oft in 3G-Datensticks zu findenden Micro-SIM-Karten (15 x 1 2Millimeter). Dies soll den Elektronikherstellern ein bisschen mehr Platz verschaffen und die Entwicklung noch kleinerer und dünnerer Devices ermöglichen.

Dabei wird man beim neuentwickelten Winzling wohl auf keine technischen Eigenschaften des "großen Bruders" verzichten müssen, so G&D-Pressesprecher Stefan Waldenmaier gegenüber pressetext. Auch die Nano-SIM wird als SMS-, Kontakt- und Programmspeicher dienen können. Um Abwärtskompatibilität zu gewährleisten, wurde von G&D ein Adapter entwickelt, mit dem die kleine Chipkarte auch in Slots für gängige SIM-Karten eingeführt werden kann.

Standardisierungsverfahren läuft

"Die Eigenschaften und die Größe stehen aber noch nicht endgültig fest", betont der Vertreter des Unternehmens. Die Karte befindet sich in der Pre-Standard-Phase und ist zur Standardisierung beim European Telecommunications Standard Institute eingereicht. Dieses wird das Verfahren voraussichtlich bis Jahresende abschließen. Somit könnten bereits im nächsten Jahr erste Geräte Verwendung von der Nano-SIM machen.

Auf der CARTES & IDentification 2011 http://cartes.com , einer Fachmesse für digitale Sicherheit und smarte Technologien, die von 15. bis 17. Novemer in Paris stattfindet, wird die weltkleinste SIM-Karte erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

SIMs zukünftig wiederverwendbar

Auch weitere Entwicklungen stehen für den Bereich in Aussicht. So arbeitet die GSM Association http://gsm.org aktuell an einem Standard, der das Überschreiben von Subskriptions-Informationen auf einer SIM-Karte "over-the-air" ermöglicht. In der Praxis dürfte dies dazu führen, dass zukünftig kein Tausch der Chipkarte mehr notwendig ist, wenn ein Telefonbesitzer den Netzbetreiber wechselt.

Georg Pichler | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.gi-de.com

Weitere Berichte zu: Adapter Chipkarte Chipträger G&D Nano-SIM SIM-Karte kleinste SIM-Karte der Welt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung