Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kaba Zeiterfassungsterminals der neuen Generation
B-web 93 00 mit biometrischer Identifikation

23.11.2010
Für eine eindeutige und sichere Datenerfassung: Kaba Zeiterfassungsterminals der neuen Generation B-web 93 00 mit biometrischer Identifikation

An den Zeiterfassungsterminals der neuen Generation B-web 93 00 kann nun auch mit dem Finger gebucht werden. Die integrierte biometrische Erkennungseinheit garantiert einen komfortablen, störungsfreien Betrieb und schnelle Buchungszeiten.


Der bewährte optische Sensor besitzt eine interne Datenbank für bis zu 5000 Mitarbeiter. Die Fingerprint-Daten der Mitarbeiter sind im Leser und in einer zentralen Datenbank gespeichert. Der Erfassungsvorgang ist einfach und schnell. Eine kurze Berührung des Sensors mit dem Finger reicht aus. Sobald das dazugehörige Template in der Datenbank gefunden wurde, wird die Buchung akzeptiert. Der gesamte Vorgang der Identifizierung dauert weniger als 1 Sekunde und benötigt keinen Ausweis.

Für Ausschreibungen mit erhöhten biometrischen Anforderungen steht ein alternativer Biometriesensor mit optimierter Technik und erweiterten Zulassungen (PIV-IQS mit FBI Zertifizierung und FIPS 201 zugelassene Template Auswertung) zur Verfügung. In Verbindung mit der Integrationsplattform B-COMM Java Option Biometrie ist neben der Identifikationslösung (Buchen nur mit dem Finger) auch eine Verifikationslösung mit Ausweis- und Finger- Vergleich möglich. Das Softwaremodul übernimmt dabei den Einlernprozess am PC, die Verwaltung sowie die Verteilung der Templates an die Terminals und das Schreiben auf Mitarbeiterausweise.

Das Zeiterfassungsterminal B-web 93 00 besticht durch seine völlig neue Optik und ist einfach und sicher zu bedienen. Das Terminal besitzt eine vollflächige Glasfront mit beleuchteten kapazitiven Tasten. Die Mitarbeiter werden durch das Prinzip „Guide by light“ intuitiv geführt. Dadurch werden die Erfassungen einfacher und Fehleingaben werden vermieden. Denn die für den Bedienungsablauf benötigten Tasten leuchten immer dann hell, wenn sie aktiv auf eine Eingabe warten. Durch seine 1-Click-Installation ist das Terminal auch einfach und schnell zu installieren.

Zunächst wird eine Docking Station an der Wand montiert. Das Terminal wird dann lediglich in diese Station eingesetzt. Damit sind die Gewerke Elektroinstallation und IT sauber getrennt. Dieses Konzept sorgt für eine sehr einfache Installation und einen schnellen Austausch.

Bei der neuen Generation B-web 93 00 bestimmt der Anwender den Funktionsumfang seiner Terminals. Sichtbar und verwendbar sind nur die Funktionen, die er aktuell lizensiert hat. Benötigt er später weitergehende Funktionalitäten, lassen sich diese auch im laufenden Betrieb zur Benutzung freischalten. Durch dieses neue Lizenzmodell von Kaba lassen sich die Geräte leicht an spezifische Kundenwünsche anpassen und jederzeit erweitern, ohne dass dafür ein Spezialist vor Ort muss.

Ansprechpartner für die Presse:
Petra Eisenbeis-Trinkle,
Tel. 06103/9907-455 oder 07720/807777
E-Mail: pet@ksd.kaba.com

Petra Eisenbeis-Trinkle | Kaba GmbH
Weitere Informationen:
http://www.kaba.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Fingerabdrücke der Quantenverschränkung
15.02.2018 | Universität Wien

nachricht Quantenbits per Licht übertragen
15.02.2018 | Universität Konstanz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics