Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT-Sicherheit von Anfang an mitdenken - BMBF-Kompetenzzentrum „EC SPRIDE“ startet Nachwuchsprogramm

22.11.2011
Das „European Center for Security and Privacy by Design – EC SPRIDE” an der TU Darmstadt hat mit dem Start des Claude-Shannon-Nachwuchsprogramms seine Arbeit aufgenommen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stellt für das Kompetenzzentrum in den nächsten vier Jahren rund 8 Millionen Euro zur Verfügung. Das Zentrum für IT-Sicherheit ergänzt die traditionell starke Grundlagenforschung an der TU Darmstadt und entwickelt seine Ergebnisse anwendungsnah weiter.

„Mit dem neuen Kompetenzzentrum EC SPRIDE investieren wir nicht nur in den wissenschaftlichen Fortschritt, sondern auch in Deutschland als Standort für Spitzenforscher", sagte Bundesforschungsministerin Annette Schavan.

Talentiertem Nachwuchs bietet das Zentrum ein attraktives Forschungsumfeld und beste Karrierechancen mit seinem Claude-Shannon-Programm. Dieses lässt den Forschern neue Freiheiten und stellt hohe Erwartungen an sie: Mit eigenen Gruppen sollen Postdoktoranden IT-Sicherheitslösungen entwickeln, die Betrug, Missbrauch, Sabotage und Ausspähung verhindern.

„Wir brauchen eine starke IT-Sicherheitsforschung in Deutschland, um sichere und vertrauenswürdige Lösungen für IT-Systeme zu entwickeln. Nur so können wir uns den zukünftigen Herausforderungen zum Wohle der Gesellschaft stellen. Dafür sind international die besten Köpfe gefragt“, so Schavan.

Bei der Entwicklung des Claude-Shannon-Nachwuchsgruppenprogramms hat sich die TU Darmstadt am angesehenen Emmy-Noether-Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft orientiert. „Unsere Forschung am EC SPRIDE soll die IT-Industrie dabei unterstützen, Sicherheit und Daten-schutz schon beim Entwurf von IT-Systemen einzuplanen und so hohe Folgekosten zu vermeiden. Dafür suchen wir ambitionierte Postdoktoranden, die ihre eigenen Fragestellungen entwickeln und verfolgen wollen,“ erklärt Prof. Michael Waidner, geschäftsführender Direktor des EC SPRIDE, Informatik-Professor an der TU Darmstadt und zugleich Leiter des Fraunhofer SIT Darmstadt.

Wer die strengen Auswahlkriterien des Programms erfüllt, kann sich eine eigene, unabhängige Gruppe aufbauen und wird eng in den Fachbereich Informatik eingebunden. So lernen die Postdoktoranden schon früh die Arbeitsweise und die Verantwortung kennen, die für eine Professur typisch sind. Das kann ein wesentlicher Vorteil auf dem Weg zum eigenen Lehrstuhl sein.

Der US-amerikanische Mathematiker und Elektrotechniker Claude Shannon (1916-2001) gilt als Mitbegründer des digitalen Zeitalters und Pionier der Kryptographie.

ÜBER das BMBF-Kompetenzzentrum EC SPRIDE
Das European Center for Security and Privacy by Design (EC SPRIDE) schärft durch seine Konzentration auf die Themen Sicherheit und Privatsphäre „by design“ das Forschungsprofil des IT-Sicherheitsstandortes Darmstadt. „By design“ bedeutet, dass Sicherheit und Datenschutz bereits in der Entwurfsphase von IT-Systemen und über deren gesamten Lebenszyklus berücksichtigt werden. Dafür nutzt und ergänzt das BMBF-Kompetenzzentrum EC SPRIDE die im LOEWE-Zentrum CASED bereits vorhandenen Kompetenzen und Infrastrukturen, insbesondere an der TU Darmstadt und dem Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT. Die Zentren werden eng kooperieren und sich thematisch ergänzen, dabei jedoch eigenständige Projekte und Ziele verfolgen. Mit über 200 Wissenschaftler/innen ist Darmstadt einer der bedeutendsten und entwicklungsstärksten IT-Sicherheitsstandorte in Europa.
Weitere Informationen:
www.ec-spride.de
Pressekontakt:
EC SPRIDE
Mornewegstraße 32, 64293 Darmstadt
Anne Grauenhorst, Public Relations
Tel.: +49 6151 16 6185
E-Mail: anne.grauenhorst@ec-spride.de
Dr. Michael Kreutzer, Verwaltungsleiter
Tel.: +49 6151 16-6165
E-Mail: michael.kreutzer@ec-spride.de
MI-Nr. 93/2011, Grauenhorst/Siemens

Jörg Feuck | idw
Weitere Informationen:
http://www.ec-spride.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Ergonomie am Arbeitsplatz: Kamera erkennt ungesunde Bewegungen
24.04.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht TU Ilmenau entwickelt Chiptechnologie von morgen
20.04.2017 | Technische Universität Ilmenau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung