Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internet-Kennzahlen-System (IKS): Öffentliche Online-Plattform offiziell gestartet!

06.02.2013
Gestern (05.02.2013) stellte das Institut für Internet-Sicherheit auf einer Pressekonferenz ein neues Analysesystem der Öffentlichkeit vor: Das sogenannte Internet-Kennzahlen-System (IKS) stellt Daten für die Analyse und Bewertung des Internets bereit.

Das Institut für Internet-Sicherheit (if(is)) der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen hat mit dem Internet-Kennzahlen-System (IKS) eine Online-Plattform gestartet, die verschiedene Daten für die Analyse und Bewertung des Internets bereitstellt. Als öffentliches Informations- und Analyseinstrument richtet sich die Plattform an Unternehmen, Behörden und Medien.

Das IKS ist das Ergebnis eines Forschungsprojekts, das durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert wird. Ziel ist es, das komplexe Gebilde Internet transparenter zu machen. Dazu stellte ein Expertenteam um Projektleiter Michael Sparenberg sogenannte „Internet-Kennzahlen“, Maßzahlen für Zustände und Eigenschaften des Internets, zur Verfügung. Besucher der IKS-Website erhalten nun umfangreiche Informationen über die Nutzung, Bedrohung, Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit des Internets am Standort Deutschland.

So bietet die Plattform etwa Analysen zur Robustheit des Internets und zur aktuellen Bedrohung durch Schadcode auf Webseiten.

Die aufbereiteten Internet-Kennzahlen können akademischen und behördlichen Institutionen als Grundlage neuer wissenschaftlicher Analysen dienen. Darüber hinaus sind sie für Entscheidungsträger der Internet-Wirtschaft wichtig, um aktuelle und künftige Potenziale einschätzen zu können.

„Die IKS-Plattform ist im Internet einzigartig. Sie bietet die Möglichkeit, bessere Geschäftsentscheidungen in Politik und Wirtschaft herbeizuführen und liefert außerdem aktuelle Informationen für die mediale Berichtserstattung“, so der Leiter des Instituts für Internet-Sicherheit, Professor Norbert Pohlmann.

Bereits gestern (Dienstag, 5. Februar) präsentierte das Institut für Internet-Sicherheit die neue IKS-Plattform auf einer Pressekonferenz in der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen vor Medienvertretern und Vertretern des Projektbeirats, bestehend aus BMWi, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), „eco Verband“, Deutsche Telekom und Vodafone/Arcor. Die IKS-Plattform ist ab sofort unter http://iks.internet-sicherheit.de erreichbar.

Ihr Medienansprechpartner für weitere Informationen:
Prof. Dr. (TU NN) Norbert Pohlmann, Campus Gelsenkirchen der Westfälischen Hochschule, Fon (0209) 9596-515 oder 9596-483 (Dekanat), Fax (0209) 9596-427, E-Mail norbert.pohlmann@w-hs.de

Hinweis: Seit dem ersten März 2012 heißt die Fachhochschule Gelsenkirchen „Westfälische Hochschule“. Der neue regionale Name zeigt die Zusammengehörigkeit der Standorte Gelsenkirchen, Bocholt und Recklinghausen. Auch unter ihrem neuen Namen lebt die Fachhochschule ihre mittlerweile über zwanzigjährige Tradition berufsnaher akademischer Ausbildung sowie anwendungsorientierter Forschung und Entwicklung.

Dr. Barbara Laaser | idw
Weitere Informationen:
http://www.w-hs.de/
http://www.internet-sicherheit.de/

Weitere Berichte zu: BMWi IKS IKS-Plattform Internet-Sicherheit Online-Plattform

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie