Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligente Technik – Spion oder Hilfe für ein selbstbestimmtes Leben im Alter?

02.11.2015

Serviceportal "Silver Tipps – sicher online!" stellt im Monatsthema November technische Assistenzlösungen vor, die ein längeres selbstständiges Leben unterstützen

Weiterhin im Alter zu Hause leben, auch wenn alltägliche Tätigkeiten schwer fallen? Seit vielen Jahren werden unter dem Fachbegriff Ambient Assisted Living (AAL) technische Assistenzlösungen entwickelt, die ein längeres selbstständiges Leben unterstützen.


Foto/©: Jonas Winzer, JGU

Dafür müssen personenbezogene Daten über das Internet zu Pflegepersonal, Ärzten oder Verwandten gelangen. Daten- und Verbraucherschützer tun sich daher noch schwer mit der Bewertung von AAL. Das Serviceportal Silver Tipps gibt einen Überblick, was diese Assistenzlösungen bereits leisten können und was es zu beachten gilt.

Einen Überblick über die Arbeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Forschungszentrums Informatik am Karlsruher Institut für Technologie gibt René Stephan. Dabei gilt es vor allem, Notfallsituationen rechtzeitig zu erkennen und zu verhindern, was mithilfe eines Sensorbodens möglich ist, der beispielsweise Stürze und Regungslosigkeit feststellen kann.

Die Wissenschaftlerin Jessica Heesen vom Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften der Universität Tübingen rückt vor allem den Menschen in den Mittelpunkt ihrer ethischen Betrachtung von AAL. So kann diese Form technischer Hilfeleistung das Sicherheitsgefühl stärken, aber die gleichzeitige Überwachung auch ein Gefühl von Unsicherheit und Kontrolle erzeugen.

Sie plädiert daher für einen selbstbestimmten Umgang mit der Technik. Auch SWR-Computer-Experte Andreas Reinhardt begrüßt in seinem Podcast die Unterstützung durch technische Assistenzsysteme, die aber nicht gängeln, sondern im Notfall vor allem Hilfe rufen sollen.

Monatlich stellt das Serviceportal „Silver Tipps“ für ältere Onlinerinnen und Onliner ein Thema multimedial in den Fokus. Neben Online-Artikeln, Podcasts, Videos und Fotostrecken befinden sich auch Quiz oder Linklisten auf der Website. Damit greift das Serviceportal aktuelle Entwicklungen auf und zeigt Vorteile sowie Risiken der neuen Medien.

„Silver Tipps – sicher online!“ ist ein Projekt der Initiative Medienintelligenz der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS). Es wird gemeinsam mit den Partnern SWR, den Landesmedienanstalten in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, den Verbraucherzentralen Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, den Datenschutzbeauftragten beider Bundesländer, dem MedienKompetenzNetzwerk Mainz-Rheinhessen, dem Bürgersender OK:TV Mainz, dem Netzwerk für Senior-Internet-Initiativen BW e.V. sowie dem Verband der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz realisiert. Fundiert, verständlich und werbefrei beantwortet „Silver Tipps – sicher online!“ Fragen rund um die Themen Daten- und Verbraucherschutz. Experten und Wissenschaftler geben konkrete Informationen, Anregungen und Tipps, die den täglichen Umgang mit den neuen Medien sicher machen und Berührungsängste abbauen.

Weitere Informationen zum Projekt unter http://www.silver-tipps.de

Bildmaterial: http://www.uni-mainz.de/bilder_presse/medienintelligenz_silver_tipps_AAL.jpg
(Foto/©: Jonas Winzer, JGU)

Kontakt:
Martina Stöppel
Initiative Medienintelligenz
Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)
55099 Mainz
Tel. 06131 39-20593
E-Mail: martina.stoeppel@uni-mainz.de
http://www.silver-tipps.de

Weitere Informationen:

http://www.silver-tipps.de - Portal "Silver Tipps – sicher online!"

Petra Giegerich | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord an der Uni Paderborn: Optische Datenübertragung mit 128 Gigabits pro Sekunde
26.04.2018 | Universität Paderborn

nachricht Der Mensch im Zentrum: wandlungsfähige Produktion in der Industrie 4.0
26.04.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nano-Drähte auf Stents sollen Kindern mit Herzfehler unnötige Eingriffe ersparen

27.04.2018 | Medizintechnik

Herz-Medikament kurbelt Reparatur von Neuronen an

27.04.2018 | Medizin Gesundheit

Warum Getreide besser ist

27.04.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics