Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HPI-Doktoranden entwickeln Hausarzt-App für Mobiltelefone

05.11.2010
Mit einer mobilen „Hausarzt-App“ wollen zwei Doktoranden des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) das Alltagsleben leichter machen. Frank Feinbube (25) und Alexander Schacht (31) beteiligen sich mit ihrer Idee der Gesundheits-Applikation für Handys am „Apps4Berlin“-Wettbewerb.

Ihn richtet die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen noch bis 30. November aus – für Teilnehmer aus Berlin und Brandenburg. Die Potsdamer Promotionsstudenten programmieren gerade ihre Art von digitaler Hausarzt-Lösung mit Frühwarnsystem und Gesundheitstipps.

„Individuelle medizinische Daten werden nach unserer Idee vom „echten“ Arzt in einer Datenbank gespeichert, zum Beispiel Allergiewerte, Blutdruck oder Blutzucker. Wacht der Patient morgens mit Kopfschmerzen auf, kann er über unsere App abfragen, was er dagegen tun kann“, berichtet Feinbube. Auch über die aktuelle Pollenflugsituation soll das System informieren. „Befindet sich ein Allergiker in einer Risikoregion, wird er via App rechtzeitig gewarnt“, stellt Feinbubes Kommilitone Schacht einen wesentlichen Vorteil heraus.

Beide Doktoranden im Fach IT-Systems Engineering entwickeln das Programm für das Windows Phone 7, welches gerade auf den Markt gekommen ist. Die Gründe für diese Entscheidung liegen in der Technologie und der Spezifikation, die das Betriebssystem mit sich bringt. „Windows Phone 7 schreibt genau vor, welche Anforderungen die Hardware zu erfüllen hat. Das bedeutet, dass alle Telefone – egal von welchem Hersteller – eine einheitliche Schnittstelle bieten“, betont Feinbube. Das erleichtere die Arbeit eines Entwicklers.

Dank der qualitativ hochwertigen Visualisierungs- und Designoberflächen, welche die neue Plattform unter anderem biete, lohne es sich, besonders umfangreiche Apps zu bauen. „Das ist eine spannende Herausforderung, denn man kann viel eindrucksvollere Anwendungen entwickeln als bisher“, so Schacht.

Die beiden HPI-Informatiker wollen zu den ersten gehören, die eine Innovation für die neue Plattform anbieten. Feinbube und Schacht hatten im Zuge des Wettbewerbes an einem Training für Windows Phone 7 bei Microsoft teilgenommen und das Potenzial dieser Technologie kennengelernt.

Katrin Augustin | idw
Weitere Informationen:
http://www.hpi.uni-potsdam.de

Weitere Berichte zu: Hausarzt-App Mobile phone Mobiltelefon Plattform

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie