Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hochleistung für Suchmaschinenoptimierung mit Cotendo SEO Analytics

21.09.2010
Cotendo bringt leistungsstarken Suchmaschinenoptimierungs-Analyseservice für die Überwachung von Suchmaschinen-Crawlern auf den Markt

Der neue Cotendo-Service ermöglicht den Anbietern von Webinhalten -- u. a. Webshops und Portalen, die sich auf das Weihnachtsgeschäft vorbereiten -- die schnelle Ermittlung und Behebung von Performance-Problemen, die sich nachteilig auf die Platzierung in Suchmaschinen auswirken könnten.

Cotendo, der innovative Service Provider mit Fokus auf Content Delivery Network (CDN)- und Website Beschleunigungs-Lösungen, hat heute seine aktuelle Innovation im Rahmen der CDN- und Site-Acceleration-Suite vorgestellt: den Cotendo Search Engine Optimization (SEO) Analytics Service. Cotendo SEO Analytics (Suchmaschinenoptimierungsanalyse) bietet eine differenzierte Analyse und Reporting von Suchmaschinen-Crawlern. Dieser Dienst steht ab sofort zur Verfügung. Cotendo SEO Analytics versetzt Content Provider in die Lage die Performance des Website-Auftritts zu optimieren. Das Ziel ist es dabei im Ranking höhere Suchmaschinenplatzierungen zu erreichen und gleichzeitig die Userexperience erheblich zu verbessern.

"Website-Crawler von Suchmaschinen wie Google, Yahoo und Bing scannen die gesamte Site, das heißt auch jene Seiten, die langsam laden und wegen ihrer schlechteren Web Performance nicht so viel Traffic erhalten wie bei einem schnelleren Seitenaufbau ", sagte David Drai, CTO bei Cotendo. "Mit unserem SEO-Analyseservice können Content Provider sehr schnell weniger populäre Seiten und Objekte ermitteln und beschleunigen. Das Ergebnis: diese Seiten erhalten jetzt mehr Traffic und die gestiegene Popularität verbessert das Suchmaschinen-Ranking insgesamt."

Faktor Geschwindigkeit

"Geschwindigkeit ist für den Google Suchmaschinen-Ranking-Algorithmus mittlerweile ein wichtiger Faktor und daher können wir uns eine Herabstufung durch den Suchmaschinen-Crawler wegen schlechter Performance nicht leisten", sagte Anthony Johnson, Commercial Director bei Contactmusic.com. "Der SEO-Analyseservice von Cotendo ist für uns wichtig, um unser Suchmaschinen-Ranking zu verbessern und damit wiederum mehr Besucher auf unsere Site zu ziehen, wodurch deren Nutzung steigt."

Der Cotendo SEO-Analyseservice enthält zusammenfassende Berichte der gesamten Crawler-Aktivität sowie Berichte zu Crawleraktivitäts-Vergleichen, detaillierte Information zu Hits und Fehlerreports, Objektbereitstellungszeit, Fehlercodereports und kundenindividuelle Alerts. Die Reports und Alerts werden täglich mit anpassbarer Zeitvorgabe bereitgestellt, damit die Kunden optimal reagieren können.

Dazu Thorsten Deutrich, General Manager für Cotendo D/A/CH: "Mit unseren SEO-Analyseberichten werden die Anbieter von Webinhalten sofort über alle Web Performance Probleme informiert. Sie können sich sicher sein, dass ihr Web Auftritt immer so leistungsfähig ist, dass die Suchmaschinen-Crawler sie hoch einstufen werden – was zu einer besseren Websitenutzung und mehr Traffic von den Suchmaschinen führt."

Über Cotendo

Cotendo ist ein innovativer Service Provider von Content Delivery Network (CDN)-Lösungen für die Performance-Optimierung bei der Bereitstellung von Webinhalten und –Anwendungen. Die umfassende CDN and Site Acceleration Suite von Cotendo stellt Anbietern von Webinhalten sowie Webapplikationen wichtige Funktionen für eine Steigerung der Flexibilität auf Anwendungsebene sowie für eine verbesserte Transparenz beim Management der Services und Kosten bereit. Hierbei haben Datenschutz, Verschlüsselung und Sicherheitszertifizierungen für E-Commerce und Finanzdienstleistungen höchsten Stellenwert. Die Unternehmensleitung von Cotendo besteht aus Experten für intelligentes Content-Management und Content Delivery Netzwerke. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Sunnyvale, Kalifornien, die Forschungsabteilung in Israel. Die deutsche Niederlassung mit Sitz in Berlin wird von Thorsten Deutrich, General Manager für Cotendo D/A/CH geleitet. Kunden sind Finanzdienstleister, Portale, Social Media Netzwerke und Newsportale, Verlagsgruppen, Webshops, Vermarktungsnetzwerke und Agenturen sowie Handelsketten. Cotendo wurde 2010 für den Red Herring 100 North America Award (Rubrik: die weltweit besten technologischen Innovationen) nominiert.

Pressekontakt D/A/CH Cotendo:
Claudia Burkhardt
Tel. +49-30-20188565
Mail: team@prbuero-berlin.de, press@cotendo.de

Claudia Burkhardt | Cotendo
Weitere Informationen:
http://www.cotendo.com/services/SEO-Analytics/
http://www.cotendo.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Künstliche neuronale Netze: 5-Achs-Fräsbearbeitung lernt, sich selbst zu optimieren
20.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Erster Modularer Supercomputer weltweit geht am Forschungszentrum Jülich in Betrieb
14.11.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

500 Kommunikatoren zu Gast in Braunschweig

20.11.2017 | Veranstaltungen

VDI-Expertenforum „Gefährdungsanalyse Trinkwasser"

20.11.2017 | Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Künstliche neuronale Netze: 5-Achs-Fräsbearbeitung lernt, sich selbst zu optimieren

20.11.2017 | Informationstechnologie

Tonmineral bewässert Erdmantel von innen

20.11.2017 | Geowissenschaften

Hemmung von microRNA-29 schützt vor Herzfibrosen

20.11.2017 | Biowissenschaften Chemie