Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HHL-Absolventen entwickeln deutschlandweit erstes Content Management System für Facebook

02.05.2011
Zwei Absolventen der Handelshochschule Leipzig (HHL), Sandro Günther (30) und Alexander Schlagenhaufer (29), bieten mit ihrem jungen Unternehmen Werbeboten Media das deutschlandweit erste Content Management System für Facebook, kurz CMF, an.

In Deutschland sind aktuell über 25.000 Unternehmen auf dem sozialen Netzwerk Facebook aktiv und werben hier durch individuelle Profilseiten. Zwei Absolventen der Handelshochschule Leipzig (HHL), Sandro Günther (30) und Alexander Schlagenhaufer (29), bieten nun mit ihrem jungen Unternehmen Werbeboten Media das deutschlandweit erste Content Management System für Facebook, kurz CMF, an.

Mit seiner Hilfe können Unternehmensangehörige selbst ohne IT-Kenntnisse entsprechende Seiten auf Facebook erstellen, bearbeiten und organisieren. Bereits zehn Tage nach Markteinführung wird das Content Management System laut Aussagen von Alexander Schlagenhaufer von über 200 Firmen wie DailyDeal oder buecher.de genutzt. http://www.facebook.com/werbebotenB2B

CMF – das Content Management System für Facebook

Aufgrund technischer Umstellungen auf Facebook ist es seit einigen Wochen erheblich schwerer geworden, auf dem weltweit beliebtesten sozialen Netzwerk Unternehmensseiten individuell wie z.B. durch die Einbindung eines Pressebereichs, eines Shops oder durch die Integration von Twitter und Youtube zu gestalten. Mit CMF kann nun auf Facebook unkompliziert eine Willkommensseite erstellt oder die Fanseite der eigenen Firma persönlich bearbeitet werden. Alexander Schlagenhaufer sagt: „Unsere Entwicklung im Bereich Facebook ist aufgrund ihrer einfachen Nutzung und der hohen Zeit- und Kostenersparnis für viele Unternehmen attraktiv. Das Interesse ist aber nicht nur auf der Nutzerseite vorhanden. Startups mit dem Schwerpunkt Facebook stehen aktuell im Fokus privater wie auch institutioneller Investoren. Der Zukunft unseres Geschäftsmodells sehen wir deshalb positiv entgegen.“

Über die Werbeboten Media

Im März 2010 gegründet, war Werbeboten Media eine der ersten Social Media Agenturen im deutschsprachigen Raum, die mit dem Einsatz von Werbeboten die Zielgruppe selbst zu Vermarktern eines Unternehmens machte. Durch die direkte Einbindung der Zielgruppe wird Werbung glaubhaft und greifbar. In den letzten Monaten entwickelte sich die Leipziger Agentur zudem zu einem Spezialisten für den Bereich Facebook Marketing, egal ob Facebook Apps, Facebook Ads oder seit kurzem mit dem Content Management System für Facebook, kurz CMF. Darüber hinaus bietet Werbeboten Media umfassenden Beratungsservice, um die Social Media Kompetenz von kleinen, mittleren als auch großen Unternehmen nachhaltig zu stärken. http://www.werbeboten.de

Über die Gründerschmiede Handelshochschule Leipzig (HHL)

Mit über 120 Gründungen, die in den letzten dreizehn Jahren von HHL-Absolventen ausgegangen sind, hat sich Deutschlands erste Adresse für den Management-Nachwuchs auch zu einem sehr erfolgreichen Inkubator für Unternehmensgründungen entwickelt. Prominente Beispiele sind neben Gollmann Kommissioniersysteme auch die Gewinner des WirtschaftsWoche-Gründerwettbewerb 2008 SunCoal Industries oder auch die Leipziger Unternehmen Spreadshirt und billigflieger.de. Durch das unternehmerische Engagement der Gründer konnten bereits mehr als 2.500 Jobs geschaffen werden, über 1.100 davon allein in der Region Leipzig.

Weitere Informationen:
http://www.facebook.com/werbebotenB2B
http://www.werbeboten.de
http://strategy.hhl.de/entrepreneurship
http://www.hhl.de

Volker Stößel | idw
Weitere Informationen:
http://www.hhl.de
http://strategy.hhl.de/entrepreneurship

Weitere Berichte zu: CMF CONTENT Facebook Social Impacts Social Media Werbeboten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Industrie 4.0: Fremde Eindringlinge im Unternehmensnetz erkennen
16.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Die Thermodynamik des Rechnens
11.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics