Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fußgängererkennungssystem: das CEA und das Start-up ARcure errichten ein

24.06.2010
CEA (französische Behörde für Atomenergie und alternative Energien) und das Start-up-Unternehmen ARcure haben die Gründung eines gemeinsamen Labors für intelligente Visualisierungssysteme (Head-Up- Displays) für Industrie-Fahrzeuge angekündigt.

Dies ermöglicht ARcure [1] einen exklusiven Zugang zu den seit 10 Jahren von der CEA entwickelten Technologien für die Fußgängererkennung. Jährlich kommt es in Europa zu tausenden Unfällen zwischen Industrie-Fahrzeugen und Fußgängern, oft mit verheerenden Folgen, die mitunter sogar tödlich enden. Die bislang auf dem Markt existierenden Lösungen sind unzureichend, da sie Fußgänger zum Beispiel nicht von einem anderen Hindernis unterscheiden können.

Die Abteilung für System- und Technologieintegration des 2009 gegründeten Start-up ARcure des CEA LIST [2] will sich nun dieser Herausforderung widmen. Sie bietet ein embedded system für Head-Up-Displays - Blaxtair - das die Bilder sehr genau analysiert, so die Art des Hindernisses erkennt und den Fahrer im gegebenen Fall warnt. Dieses Zusatz-Gerät kann auf alle Industrie-Fahrzeuge angepasst werden [3].

ARcure hat einen Exklusivlizenzvertrag mit der CEA unterschrieben, um ihre Erkennungsalgorithmen nutzen zu können. Ziel des Start-up ist es, zum Weltmarkführer für embedded Head-Up-Displays für Industriekunden aufzusteigen. Besonders die Sektoren Hoch- und Tiefbau, Logistik, Bergbau und Forstbetrieb haben ein großes Interesse an dieser neuen Technologie bekundet. Die als besonders gefährlich eingestuften Industrie-Fahrzeuge sollen mit Blaxtair ausgestattet werden – allein in Europa würde sich die Zahl der Fahrzeuge auf 200.000 belaufen.

Patrick Mansuy, der Vorstandsvorsitzende von ARcure, erklärt: "CEA LIST bietet einen Erkennungsalgorithmus für Fußgänger mit einer unvergleichlichen Leistungsstärke und Zuverlässigkeit.

Parallel dazu entwickelt ARcure Anwendungsmöglichkeiten und öffnet dieser innovativen Technologie einen sehr wichtigen Markt".

[1] Weitere Informationen über ARcure finden Sie unter dem Link: www.arcure.net

[2] Internetwebseite des CEA LIST: www-list.cea.fr

[3] Technische Informationen zu Blaxtair finden Sie unter dem Link: (auf Französisch) http://www.arcure.net/files/arcure/fiche-technique-blaxtair.pdf

Quelle: "Système de détection de piétons : le CEA et la start-up ARcure créent un laboratoire commun", Pressemitteilung des CEA - 07.06.2010 http://www.cea.fr/le_cea/actualites/detection_pietons_cea-arcure-34618

Redakteur: Philippe Rault, philippe.rault@diplomatie.gouv.fr

Wissenschaft-Frankreich (Nummer 186 vom 23.06.2010) Französische Botschaften in Deutschland und Österreich

| Wissenschaft-Frankreich
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaft-frankreich.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Fingerabdrücke der Quantenverschränkung
15.02.2018 | Universität Wien

nachricht Quantenbits per Licht übertragen
15.02.2018 | Universität Konstanz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics