Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IDMT entwickelt Wissens-Netzwerk für optische Technologien und Mikrosystemtechnik

09.12.2008
Die Entwicklung eines bundesweiten Netzwerks zum Austausch von Fachwissen, Brancheninformationen und Technologien - das ist das Ziel der Ilmenauer Fraunhofer-Forscher.

Gefördert wird das Projekt mit dem Namen "Entwicklung und Sicherung von Qualitätsstandards in einem Technologie-Transfernetzwerk" vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Am 10. Dezember findet nun ein erster Ideenworkshop aller beteiligten Projektpartner statt, um den geplanten Aufbau eines Transfer- und Trainingszentrums weiter voran zu bringen.

Innerhalb des mit ca. 350 000 Euro geförderten Projekts soll bis Ende 2010 gemeinsam mit dem Partner Friedrich Schiller Universität Jena ein Netzwerk zum Technologietransfer und zur Weiterbildung im Bereich industrieller Bildverarbeitung geschaffen werden. In enger Zusammenarbeit mit der OptoNet e.V. beschäftigen sich die Projektpartner mit organisatorischen und inhaltlichen Aufgaben.

Unter Mithilfe zahlreicher Thüringer Firmen wird gemeinsam an Lösungen für einen internetbasierten Wissensaustausch gearbeitet, welcher die Grundlage des entstehenden Transfer- und Trainingszentrums darstellt. Dazu gehören z. B. der Erfurter Bildungsträger Vision Academy GmbH und Unternehmen wie das CiS Institut für Mikrosensorik GmbH Erfurt, das Zentrum für Bild- und Signalverarbeitung e.V. Ilmenau, die Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung e.V. Schmalkalden sowie die Vision Projekt GmbH.

Die technische Plattform für den Wissenstransfer bildet das am Fraunhofer IDMT entwickelte Lern-Content-Management-System EDMedia, welches im Rahmen des Projekts an die Anforderungen des Transfer- und Trainingszentrums angepasst wird. Mit EDMedia können Informationen und Wissen über webbasierte Lern- und Arbeitsumgebungen abgerufen werden - je nach Lernwunsch, Wissensstand und Kommunikationsbedarf des jeweiligen Nutzers.

Zum Workshop am Fraunhofer IDMT werden neben Vertretern der genannten Projektpartner auch Dr. Frank Lindemann von der Thüringer Landesentwicklungsgesellschaft LEG sowie Dr. Klaus Schindler, Geschäftsführer der OptoNet e.V. erwartet. Projektleiterin Dr.-Ing. Fanny Klett vom Fraunhofer IDMT verspricht sich vom Workshop wichtige Impulse für den weiteren Verlauf des Projekts: " Der Workshop ist für die beteiligten Partner wichtig um sich über die Bedürfnisse und Anforderungen an ein solches Netzwerk auszutauschen. Konkret werden in diesem Workshop die Bedürfnisse für ein solches Trainings- und Transferzentrum ermittelt."

Im Rahmen des Innovationswettbewerbs "Wirtschaft trifft Wissenschaft" vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung wurde das Projekt des Fraunhofer IDMT aus über 140 Mitbewerbern zur Förderung ausgewählt. Mit dem Wettbewerb sollen vom Staat neue Ansätze für einen verbesserten Transfer wissenschaftlicher und technischer Innovationen in die Wirtschaft unterstützt werden.

Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau (Thüringen) betreibt angewandte Forschung im Bereich digitaler audio-visueller Anwendungen. Entwickelt werden neben Lösungen zur virtuellen Akustik für Heim- und Profianwender (z.B. die IOSONO Wellenfeldsynthese-Technologie) auch Softwaretechnologien zur Analyse und Charakterisierung von multimedialen Inhalten sowie audio-visuelle Anwendungen für die Medizintechnik. Des Weiteren gehören die Konzeption interaktiver Anwendungsszenarien für Entertainment und Wissensmanagement und der Entwurf von Architekturen für den digitalen Online-Vertrieb zum Forschungs-Portfolio.

In Kooperation mit seinen Partnern und Kunden aus Wirtschaft, Kultur und Bildung setzt das Ilmenauer Institut zukunftsorientierte wissenschaftliche Erkenntnisse in alltagstaugliche Komplettlösungen und Prototypen um, die auf spezifische Problemstellungen der Nutzer und die Anforderungen des Marktes zugeschnitten sind.

Seit 2008 hat das Fraunhofer IDMT zwei Außenstellen. Die Abteilung Kindermedien mit Sitz in Erfurt arbeitet an der Entwicklung innovativer computergestützter Programm- und Edutainmentformate für Kinder und Jugendliche. Die neue Projektgruppe Hör-, Sprach- und Audiotechnologie mit Sitz in Oldenburg forscht an Themen der Audio-Systemtechnik für die Bereiche Gesundheit, Verkehr, Multimedia und Telekommunikation.

Julia Edling | idw
Weitere Informationen:
http://www.idmt.fraunhofer.de/index.html
http://www.idmt.fraunhofer.de/de/projekte_themen/kib.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten