Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschungsprojekt zur umfassenden Bewertung von RFID-Investitionen abgeschlossen

24.02.2009
Am 31.12.2008 wurde das durch die Stiftung Industrieforschung geförderte und vom International Performance Research Institute durchgeführte Forschungsprojekt "RFID-spezifische Extended Performance Analysis zur umfassenden Bewertung von RFID-Investitionen (RFID-EPA)" erfolgreich abgeschlossen.

Projektergebnis ist ein Bewertungsverfahren, welches neben den direkt monetär erfassbaren Größen auch zunächst nicht direkt quantifizierbare Nutzenpotenziale einer RFID-Investition in die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung mit einbezieht. Dieses Bewertungsverfahren wurde in einem IT-Tool umgesetzt, welches bei IPRI bezogen werden kann.

Die Radiofrequenz-Identifikation (RFID) bietet gegenüber anderen Auto-ID-Systemen, wie bspw. dem Barcode, entscheidende Vorteile. Oft genannt wird dabei die robuste Auslesbarkeit in Bewegung und ohne notwendigen Sichtkontakt.

Daneben eröffnen auch die geringe Fehleranfälligkeit und mögliche Mehrfachverwendung Chancen zur Steigerung der Prozess-Effizienz sowie mitunter gänzlich neue Einsatzfelder. Viele Anwender fragen sich daher: "Ist der Einsatz von RFID für mich wirtschaftlich?" Eine "klassische" Investitionsbewertung berücksichtigt jedoch zumeist neben den Kosten nur die direkten monetären Nutzen. Die Verbesserung der Transparenz, Effizienz und Qualität der Prozesse durch RFID hat indes auch indirekte Nutzeneffekte, welche selten in traditionellen Wirtschaftlichkeitsrechnungen Berücksichtigung finden.

Das Forschungsprojekt "RFID-spezifische Extended Performance Analysis zur umfassenden Bewertung von RFID-Investitionen (RFID-EPA)" beinhaltete neben der Durchführung einer empirischen Umfrage auch umfassende Wirtschaftlichkeitsanalysen bei mehreren Fallstudienpartnern sowie eine Detailstudie. Das Konsortium bestand neben IPRI aus mehreren Industrieunternehmen, zwei Softwareanbietern und einer Unternehmensberatung.

Die im Projekt erarbeiteten Erkenntnisse gingen in die Entwicklung eines speziellen RFID-Bewertungsinstrumentes ein, welches nun am IPRI bezogen werden kann. Ergänzend wurden zahlreiche Anwendungsfälle unter http://www.rfidiki.de, einer internetbasierten Fallstudiendatenbank, gesammelt und öffentlich zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse der empirischen Studie "Wirtschaftlicher Einsatz von RFID - Ergebnisse einer empirischen Studie in Deutschland" können als IPRI-Research Paper Nr. 15 bestellt werden.

Das Forschungsprojekt "RFID-spezifische Extended Performance Analysis zur umfassenden Bewertung von RFID-Investitionen (RFID-EPA)" wurde während der Projektlaufzeit vom 01.07.2007 bis zum 31.12.2008 mit Mitteln der Stiftung Industrieforschung gefördert.

Ansprechpartner:
International Performance Research Institute gGmbH
Dipl.-Kffr. techn. Caroline Rosentritt
Königstraße 5
70173 Stuttgart
Telefon: 0711-6203268-8875
Telefax: 0711-6203268-889
E-Mail: crosentritt@ipri-institute.com

Dr. Mischa Seiter | idw
Weitere Informationen:
http://www.rfid-epa.de
http://www.rfidiki.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mit revolutionärer Sensor-Plattform zu IoT-Systemen der nächsten Generation
14.12.2017 | Fraunhofer IIS, Institutsteil Entwicklung Adaptiver Systeme EAS

nachricht Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing
13.12.2017 | Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten