Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Flughafen- und Gebäudesicherheit: Ein Berlin/Brandenburger Konsortium entwickelt einen neuartigen modularen Körperscanner

06.01.2010
Das Leibniz-Institut für Innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) entwickelt Terahertz-Schaltkreise für eine zukünftige kostengünstige Fertigung

Das IHP - Leibniz-Institut für Innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder) - arbeitet gemeinsam mit dem IUT - Institut für Umwelttechnologien GmbH Berlin -, dem DLR - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Berlin -, dem Forschungsinstitut für optoelektronische Hochtechnologien Berlin (OUT e. V.) sowie drei mittelständischen Industriepartnern an einem komplexen technischen Sicherheitssystem zum Schutz von Menschen und Gebäuden vor terroristischen Bedrohungen. Es dient der Detektion nichtmetallischer Objekte wie Sprengstoffe, radioaktive Substanzen oder Keramikwaffen, die bisher bei der operativen Personenkontrolle nur schwer oder überhaupt nicht nachweisbar sind.

Eines der Kernstücke dieser Entwicklung ist ein neuartiger Körperscanner. Die für eine kostengünstige Fertigung notwendigen Terahertz-Chips werden zurzeit am IHP entwickelt. Auf einem Chip mit der Größe von wenigen mm2 erfolgt die Erzeugung und Detektion der Terahertz-Strahlung. Die erreichte Bildauflösung gewährleistet, dass noch aus fünf Metern Entfernung Details von weniger als einem Zentimeter Größe erfasst werden.

Die ausgesandte Terahertz-Strahlung ist gesundheitlich unbedenklich. Eine spezielle Auswertesoftware sichert zudem die Wahrung der Persönlichkeitsrechte von Passagieren oder Besuchern und sorgt dafür, dass bei der Online-Auswertung am Monitor nur Körperbereiche sichtbar sind, an denen Objekte mit Gefährdungspotenzial detektiert wurden. Alle anderen Bereiche werden mittels Maskierung schematisch verdeckt.

Zusätzlich kommen weitere Detektoren wie zum Beispiel die selektive Gasmesstechnik der IUT GmbH zum Nachweis von Explosiva sowie Sensoren für radioaktive Substanzen zum Einsatz. Der Körperscanner wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2011 einsatzbereit sein und u. a. in Flughäfen, Seehäfen, Stadien oder anderen sicherheitsrelevanten Gebäuden erprobt werden.

Das Projekt wird gefördert im Rahmen des „Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

Fachlicher Ansprechpartner:

Prof. Dr. Wolfgang Mehr
Tel: 0335 5625 220
Email:ihp@ihp-microelectronics.com
Ansprechpartner für die Medien:
Heidrun Förster
Tel: 0335 5625 204
Fax: 0335 5625 222
Email: foerster@ihp-microelectronics.com
Über das IHP:
Das IHP ist ein öffentlich finanziertes Forschungsinstitut der Leibniz-Gemeinschaft und betreibt Forschung und Entwicklung zu siliziumbasierten Systemen sowie Höchstfrequenz-Schaltungen und Technologien für die drahtlose und Breitbandkommunikation. Seine Kernkompetenzen sind Materialforschung, Technologieentwicklung, Schaltkreis- und System-Design. Es beschäftigt ca. 280 FuE-Spezialisten und verfügt über eine hochmoderne Pilotlinie für die Herstellung von Hochgeschwindigkeits-Schaltkreisen, die sich in einem 1000 m2 großen Reinraum der Klasse 1 befindet.

Heidrun Förster | IHP
Weitere Informationen:
http://www.ihp-microelectronics.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Intelligente Videoüberwachung für mehr Privatsphäre und Datenschutz
16.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips
16.01.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften