Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Flächendeckendes 50-MBit-Breitband am Start

16.12.2008
Netzausbau soll bis 2018 abgeschlossen sein

Die nächste Breitband-Internetgeneration soll flächendeckend einen deutlichen Geschwindigkeitsschub bringen. Einem Bericht des deutschen Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zufolge wird ein flächendeckender Netzausbau auf bis zu 50 MBit pro Sekunde (Mbps) bis 2018 angestrebt.

Während etwa in Großbritannien bereits im kommenden Jahr Breitbandverbindungen mit 50 Mbps angeboten werden, wolle das Ministerium innerhalb der kommenden zehn Jahre der gesamten Bevölkerung einen derart schnellen Internet-Zugang ermöglichen. Dazu soll nicht nur ein Ausbau der Festnetz-, sondern auch der Mobilfunkinfrastruktur erfolgen.

"Auch hierzulande gibt es Versorgungslücken beim Zugang zum Breitband-Internet. Beim Ausbau liegt Österreich im Europa-Vergleich sogar relativ weit hinten", erläutert Andreas Wildberger, Generalsekretär des Vereins Internet Service Providers Austria (ISPA) , auf Anfrage von pressetext. Bis 2013 sollen die Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) jedoch soweit ausgebaut werden, um eine Versorgung der Bevölkerung mit Zugängen von mindestens 25 Mbps zu erreichen. "Gerade im Zuge der Digitalisierung ist der Ausbau der Verbreitungswege (Breitband, Glasfaser) voranzutreiben. Österreich soll sich an der Spitze der IKT-Nationen positionieren und dazu den im Jahre 2007 aktualisierten IKT-Masterplan zur Förderung von Schlüsseltechnologien umsetzen", sieht das Regierungsprogramm vor.

Für den Netzausbau in Deutschland werden dem Bundeswirtschaftsministerium zufolge bereits in den kommenden Jahren Investitionen im zweistelligen Mrd.-Bereich fällig. Wie das Branchenportal dsltarife.net berichtet, soll den Länderministerien vorgeschlagen werden, sich "zur Verlegung von Leerrohren während des Straßenbaus und der Sanierung" zu verpflichten. Dadurch können beim späteren Ausbau von Telekommunikationsleitungen erhebliche Kosten eingespart werden. Darüber hinaus wolle das Ministerium im Mobilfunkbereich im Zuge der Digitalisierung frei gewordene Antennenfrequenzen zur Erschließung von ländlichen Regionen für die spätere Nutzung reservieren.

Großbritannien hat beim Ausbau der Netze hingegen offenbar einen deutlichen Vorsprung. So will der britische Internet Service Provider Virgin Media einen Breitband-Service mit 50 Mbps bereits innerhalb der kommenden sechs Monate landesweit anbieten, wie die BBC heute, Dienstag, berichtet. Damit verfügt der Anbieter über ein wesentlich schnelleres Netz als die Konkurrenz. Mit 24 Mbps liegt der Provider Be Broadband auf Platz zwei. Der derzeitige Durchschnitt von nur zwei Mbps werde damit bald ebenso unzulänglich erscheinen wie ein 56-Kbps-Modem aus heutiger Sicht.

Manuel Haglmüller | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.bmwi.de
http://www.ispa.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung