Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfolg für HAW Hamburg bei der Weiterentwicklung des Internets

23.03.2010
Als erste Hamburger Hochschule hat die Forschungsgruppe INET der HAW Hamburg um Prof. Thomas Schmidt einen Leitfaden zur Entwicklung von Gruppenkommunikation (Multicast) im mobilen Internet vorgelegt, den die Internet Engineering Task Force (IETF) als RFC 5757 publiziert hat.

Ein RFC (Requests For Comments) ist ein technisches Dokument, das Strategien und Standards für die Entwicklung des Internets festlegt. Die für die Weiterentwicklung des Internets zuständige Internet Engineering Task Force (IETF) und ihre Vorgänger haben seit 1969 tausende solcher Dokumente herausgegeben.

Bislang war jedoch noch nie eine Hamburger Hochschule an der Gestaltung eines RFC aktiv beteiligt. Der RFC ist das Ergebnis von mehreren Forschungsprojekten an der HAW Hamburg, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert werden. Die Arbeiten sind Teil der nationalen Forschungsinitiative G-Lab für ein leistungsfähigeres, sichereres und mobiles Internet der Zukunft.

An der Entwicklung des RFC waren eben der HAW Hamburg auch die University of Aberdeen und die Firma link lab beteiligt. "Vor sechs Jahren haben wir dieses Thema erstmals vorgestellt", sagt Prof. Thomas Schmidt, "Damals war das Interesse gering, weil viele der kommenden mobilen Infotainment-Angebote wie Online-Spiele und Videokonferenzen noch in weiter Ferne lagen. Doch unsere Vorarbeit war erfolgreich. Inzwischen widmet sich eine große, international aktive Arbeitsgruppe der Entwicklung benötigter Protokollstandards."

In ihren derzeitigen Projekten versuchen die Informatiker der HAW Hamburg, Multicast zu einem universell verfügbaren, standardisiert nutzbaren Internet-Dienst zu entwickeln. Künftig, soll eine Software zwischen Betriebssystem und Datennetz vermitteln und dafür sorgen, dass Konferenzsysteme, Spiele und Infotainment-Angebote zuverlässiger, schneller und kostensparender mobil ablaufen können. Diese so genannte Middleware wird zurzeit an der HAW Hamburg entwickelt.

Ansprechpartner:

HAW Hamburg
Fakultät Technik und Informatik
Prof. Dr. Thomas C. Schmidt
Tel.: 040.428 75-8452
E-Mail: schmidt@informatik.haw-hamburg.de

Dr. Katharina Jeorgakopulos | idw
Weitere Informationen:
http://www.haw-hamburg.de/inet
http://www.rfc-editor.org/rfc/rfc5757.txt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Zellstoffwechsel begünstigt Tumorwachstum

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten