Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Effiziente Nutzung neuer Rechnerarchitekturen - Neue Simulationswelten für zukünftige Rechner

29.01.2009
Die Herausforderung durch den Paradigmenwechsel für Rechensysteme im Höchstleistungsumfeld von homogenen Rechensystemen hin zu hybriden Lösungen erfordert neue Methoden, um diese Systeme effizient nutzen zu können.

In den letzten Jahren wurde die Leistungssteigerung von Prozessoren nicht mehr durch die bloße Steigerung der Prozessorfrequenz, sondern durch die Platzierung mehrerer Rechenkerne, sogenannter Cores, auf die verfügbare Chipfläche erreicht. Zukünftige Rechnergenerationen mit einer Leistung im Petaflop/s-Bereich werden sich aus mehreren hunderttausend Cores zusammensetzen.

Damit diese mit gleichbleibender Zuverlässigkeit arbeiten, entwickelt das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart (HLRS) unter anderem im Rahmen des Förderprogramms "IKT 2020 - Forschung für Innovationen" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) neue Lösungsansätze.

Mit dem auch in Spielkonsolen eingesetzten Cell Chip ist bereits seit mehreren Jahren ein heterogener 9-Core Prozessor verfügbar, auch bei Standard PC Prozessoren zeichnet sich eine ähnliche Entwicklung ab.

Die für wissenschaftliches und technisches Rechnen eingesetzten Systeme mit mehreren hunderttausend Cores ermöglichen zahlreiche neue Anwendungen, stellt das Management dieser Systeme und deren effiziente Nutzung allerdings auch vor neue Herausforderungen. In dem vom HLRS koordinierten Projekt TIMaCS (Tools for Intelligent System Management of Very Large Computing Sys-tems) erarbeiteten die Wissenschaftler neue Methoden für eine wissensbasierte Verwaltung dieser sehr großen Rechnersysteme. Im Projekt IMEMO (Innovative Höchstleistungsrechner(HPC)-Methoden und Einsatz für hochskalierbare Molekulare Simulation) werden unter der Leitung des HLRS mit Hilfe von molekularen Simulationen neue Anwendungsfelder von der Verfahrenstechnik über die Materialwissenschaften bis hin zur Bio- und Nanotechnologie erschlossen.

Das Projekt VisPME (Visualization in Parallel Manycore Environments) unter der Federführung des HLRS hat das Ziel, eine flexible, hochparallele und skalierbare Integrationsumgebung zur Datenaufbereitung und interaktiven Visualisierung zu realisieren.

Bei dem ebenfalls vom HLRS geleiteten Projekt STEDG (Hocheffiziente und skalierbare Software für die Simulation turbulenter Strömungen in komplexen Geometrien) nutzen die Forscher die neuartigen numerischen Methoden, die effizient auf heutige und zukünftige Rechnerarchitekturen abgestimmt sind. Die Software ermöglicht Simulationen von Strömungen mit hochwertiger Turbulenzmodellierung und erprobt diese Verfahren an Prototypen aus Luftfahrt, Maschinenbau und Motorentechnik, hier zum Beispiel die Optimierung der Gasinjektion bei Erdgasfahrzeugen.

Die Wissenschaftler des HLRS arbeiten bei den genannten Projekten interdisziplinär mit Instituten der Universität Stuttgart, anderen Forschungseinrichtungen und der Industrie zusammen.

Ansprechpartner:
Dr. Stefan Wesner,
Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart,
Tel. 0711/685-64275,
e-mail: wesner@hlrs.de

Ursula Zitzler | idw
Weitere Informationen:
http://www.hlrs.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Wellen schlagen
29.06.2017 | Institute of Science and Technology Austria

nachricht Warnsystem KATWARN startet international vernetzten Betrieb
27.06.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften