Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

E-Mail-Verschlüsselung: Forscher der TU Darmstadt erleichtern Sicherheit im digitalen Alltag

13.10.2011
Mit der Erweiterung "CryptoBird" können Nutzer des beliebten E-Mail-Programms Thunderbird zukünftig auch verschlüsselte E-Mails durchsuchen.

Wer seine Daten nicht im Klartext auf der Festplatte oder bei einem Webmail-Anbieter speichern will, musste bisher auf wichtige Funktionen wie die Schlagwortsuche verzichten. Wissenschaftler der TU Darmstadt bieten die am LOEWE-Zentrum Center for Advanced Security Research Darmstadt (CASED) entwickelte Software kostenlos als Download auf der Open-Source Plattform https://code.google.com/p/cryptobird/ an.

Durch Online-Dienste für die Verwaltung von E-Mails können Daten überall abgerufen und unkompliziert geteilt werden. Die komfortable und effiziente Handhabung lässt dabei leicht vergessen, dass unverschlüsselte E-Mails relativ einfach mitgelesen oder verändert werden können. Obwohl praktisch jedes moderne E-Mail-Programm Verschlüsselung anbietet, setzen nur wenige Nutzer und Unternehmen sie bisher ein. Einen Grund vermutet der Darmstädter Informatiker Dr. Alexander Wiesmaier in der eingeschränkten Funktionalität:

„Ich nutze Thunderbird als Mailprogramm, um mich mit meiner Arbeitsgruppe zu koordinieren. Dabei hat mich immer geärgert, dass ich verschlüsselte E-Mails nicht durchsuchen kann.“ Wiesmaier konnte schnell eine Gruppe von Informatikstudenten für die Aufgabenstellung begeistern: Im Rahmen mehrerer Praktika entwickelten Jurlind Budurushi, Christian Fritz, Franziskus Kiefer, Christian Kirschner und Maik Thöner das Add on CryptoBird in der Arbeitsgruppe von Prof. Johannes Buchmann.

Auch Student Franziskus Kiefer sieht in der einfachen Bedienung den größten Vorteil: „Uns war wichtig, dass sich CryptoBird nahtlos in die gewohnte Benutzeroberfläche integriert, damit die Verschlüsselung beim Arbeiten kaum auffällt. Jetzt ergänzen wir noch weitere Funktionalitäten, wie zum Beispiel das Anlegen und Durchsuchen verschlüsselter Kalendereinträge. Die erweiterte Version ist dann bald als Update verfügbar.“

Die Forscher hoffen, dass interessierte Programmierer und Programmiererinnen CryptoBird im Open Source-Projekt fortführen und für weitere E-Mail-Clients wie Outlook, Evolution und Apple Mail sowie für mobile Plattformen anpassen.

Pressekontakt
TU Darmstadt
Johannes Braun
Tel.: +49 6151 16 5541
E-Mail: johannes.braun@cased.de
Anne Grauenhorst
Public Relations
CASED
Tel.: +49 6151 16 6185
E-Mail: anne.grauenhorst@cased.de

Jörg Feuck | idw
Weitere Informationen:
http://code.google.com/p/cryptobird/
http://www.bsi.bund.de/DE/Themen/ProdukteTools/Gpg4win/gpg4win_node.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mehrkernprozessoren für Mobilität und Industrie 4.0
07.12.2016 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Wenn das Handy heimlich zuhört: Abwehr ungewollten Audiotrackings durch akustische Cookies
07.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Closing the carbon loop

08.12.2016 | Life Sciences

Applicability of dynamic facilitation theory to binary hard disk systems

08.12.2016 | Physics and Astronomy

Scientists track chemical and structural evolution of catalytic nanoparticles in 3-D

08.12.2016 | Materials Sciences