Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

E-Commerce-Standard "openTRANS® V2.0" im Test

28.08.2008
Durch den Transaktions-Standard "openTRANS®" lassen sich Bestellvorgänge im Internet automatisieren, Prozesskosten reduzieren und Aufträge schneller abwickeln. Der unter Beteiligung des Fraunhofer IAO weiterentwickelte Standard liegt ab sofort als Entwurf für eine öffentliche Testphase vor.

Vom Angebot über die Bestellung bis hin zur Rechnung: Einkäufer und Lieferanten wickeln ihren Geschäftsverkehr heutzutage hauptsächlich über das Internet ab. Um den elektronischen Datenaustausch weitgehend zu auto¬matisieren, müssen die Daten in eine einheitliche Sprache "übersetzt" werden - Basis für dieses "E-Commerce-Esperanto" ist ein Transaktions-Standard.

Das Fraunhofer IAO hat in Kooperation mit Vertretern aus Industrie und Forschung mit "openTRANS®1.0" bereits im Jahr 2001 einen solchen Standard geschaffen. Die weiterentwickelte Version 2.0 liegt ab sofort als Entwurf für eine öffentliche Testphase vor.

openTRANS® ist eine Ergänzung zu BMEcat®2005, einem ebenfalls unter Mitwirkung des Fraunhofer IAO entwickelten Standards für elektronischen Produktdatenaustausch, der seit Ende 1999 weltweit eingesetzt wird. Durch diese Entwicklungskooperation sind beide Standards voll kompatibel.

Neu in der Version 2.0 von openTRANS® sind zwei Geschäftsdokumente für den Post-Sales-Bereich. Eine weitere Ergänzung neben bisherigen Funktionen wie Angebot, Auftrag, Lieferavis und Rechnung sind im weiterentwickelten Standard das Zahlungsavis und die Rechnungsliste. Damit wird eine umsatzsteuerrelevante Sammelrechnung möglich, außerdem kann eine Gutschrift durch die neue Dokumentstruktur abgebildet werden. Aufgrund von Änderungen im Bereich der wichtigen Kopfdaten ist der Standard nicht mehr abwärtskompatibel zu Version 1.0 und es wird empfohlen auf die neue Version umzusteigen.

Hinweise und Anregungen zur Verbesserung des Standards können an authors@opentrans.org eingereicht werden. Die Entwurfsversion 2.0 des XML-basierten Transaktions-Standards steht dazu unter www.opentrans.org zum Download zur Verfügung.

Zur openTRANS® V2.0-Arbeitsgruppe für die Weiterentwicklung des Standards zählen neben dem Fraunhofer IAO und der Universität-Duisburg-Essen BLI die Unternehmen AlphaPlus Trusted Services GmbH, BDS GmbH, businessMart AG, Cantor Software GmbH, eBanking Services Nord GmbH, Inoutic/Deceunick GmbH, ServiCon Service & Consult eG, VBH Deutschland GmbH und XimantiX GmbH.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Nico Weiner
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2170, Fax +49 711 970-2299
nico.weiner@iao.fraunhofer.de

Juliane Segedi | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.opentrans.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie