Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dreidimensional durch virtuelle Städte

06.10.2008
Anfassen, schieben, ziehen und drehen - so können sich Besucher der Expo Real 2008 in München vom 6. bis 8. Oktober 2008 durch virtuelle 3-D-Modelle bewegen. Das Fraunhofer IGD kombiniert verschiedene Entwicklungen auf seinem Messestand und lässt seine Gäste durch dreidimensionale Stadtmodelle navigieren, um diese interaktiv zu erleben.

Auf der Expo Real 2008 in München präsentieren Forscher des Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD ihren CityServer 3D kombiniert mit zwei weiteren Entwicklungen. Multi-Touch Table und MovableScreen sind Mensch-Maschine-Schnittstellen für 3-D-Umgebungen. Konstrukteure und Planer nutzen den durch seine besondere Form und Größe geprägten Multi-Touch Table als Planungs- und Präsentationswerkzeug.

Sie berühren mit ihren Finger den im Tisch eingebauten Touch-Screen, wählen virtuelle Objekte oder Dokumente aus, um sie dann mit einfachen Handbewegungen zu ziehen, drehen und vergrößern.

Auf dem MovableScreen können Nutzer durch virtuelle Realitäten navigieren und mit virtuellen Exponaten auf Messen oder in Museen interagieren. Dafür ist ein Computer an einer frei rotierbaren Stahlsäule befestigt und ein bewegliches Display dient als Interface. Kameras an Vorder- und Rückseite erfassen die Positionen im realen Raum. Ergänzt mit Augmented und Mixed Reality Technologie kann die reale Sicht mit digitalen Informationen überlagert werden. Drückt, zieht und dreht der Nutzer das Display, navigiert er im virtuellen Raum.

Auf dem Multi-Touch Table und MovableScreen werden virtuelle dreidimensionale Modelle wie Coburg3D zu einem innovativen Erlebnis. Coburg3D ist ein auf Basis des CityServer 3D erstelltes dreidimensionales Stadtmodell. Der CityServer 3D nutzt die in verschiedenen Datenbanken und Systemen bereits vorhandenen dreidimensionalen Daten, um 3-D-Modelle effektiver zu erstellen. Er kann die dort in verschiedenen Formaten gespeicherten Daten automatisch einlesen, abgleichen, verknüpfen und verarbeiten. So miteinander kombiniert, generieren Planer 3-D-Modelle oder simulieren realistische Schattenwürfe.

Gemeinsam zu sehen sind alle drei Exponate auf der Expo Real 2008, Stand A1.532. Die Expo Real ist eine internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien und findet vom 6. bis 8. Oktober 2008 auf der Neuen Messe in München statt

Ansprechpartner

Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Fraunhoferstraße 5
64283 Darmstadt
Heiko Blechschmied
Abteilung Graphische Informationssysteme
Tel +49 6151 155-419
Fax +49 6151 155-444
E-Mail: heiko.blechschmied@ igd.fraunhofer.de
Michael Zöllner
Abteilung Virtuelle und Erweiterte Realitäten
Tel +49 6151 155-164
Fax +49 6151 155-196
E-Mail: michael.zoellner@ igd.fraunhofer.de

Bernad Lukacin | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.igd.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mit wenigen Klicks zum Edge Datacenter
18.02.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Fingerabdrücke der Quantenverschränkung
15.02.2018 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics