Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Desigo V5.1: Energieeffiziente, flexible und zukunftssichere Gebäudeautomation

20.09.2013
Die Siemens-Division Building Technologies bringt Desigo V5.1 auf den Markt.

Als erstes und bisher einziges Gebäudeautomationssystem unterstützt Desigo V5.1 State-of-the-Art-Technologien wie BACnet/IPv6, die aktuellsten Microsoft-Betriebssysteme Windows 8 und Windows Server 2012 sowie die in deutschsprachigen Ländern zunehmend wichtigen AMEV1-Empfehlungen.


© Siemens Schweiz AG

Die zugehörige Managementstation Desigo Insight V5.1 ist die erste mit dem BACnet-Profil B-AWS (BACnet Advanced Workstation) auf BACnet Revision 1.10 zertifizierte Gebäudeautomations-Managementstation.

Desigo V5.1 kann als erstes Gebäudeautomationssystem bereits den BACnet/IPv6-Standard nutzen. Da die IP-Adressen (Internet Protocol) nach dem Standard IPv4 ausgeschöpft sind, wird IPv4 in den nächsten Jahren durch IPv6 abgelöst werden. Mit dem BACnet/IPv6-Standard lassen sich Automationsstationen und Bediengeräte auch künftig per IP in die IT-Infrastruktur einbinden, was im "Internet of Things" der Zukunft komplett neue Anwendungen ermöglicht.

Bestehende Desigo-Installationen können durch den Einsatz des Desigo-V5.1-Routers PXG3.. ohne Neuverdrahtung auf BACnet/IPv6 erweitert werden. Die bewährten Kommunikationsprotokolle BACnet/IPv4, BACnet/LonTalk und BACnet/MSTP werden weiter unterstützt, um die Kompatibilität auch zu bestehenden Installationen sowie zu Geräten und Systemen von Drittherstellern sicherzustellen. Damit bietet Desigo V5.1 nicht nur Investitions-, sondern mit BACnet/IPv6 auch eine hohe Zukunftssicherheit.

Als erstes Gebäudeautomationssystem auf dem Markt setzt Desigo V5.1 die aktuellsten AMEV-Empfehlungen "BACnet 2011 V1.1" vollumfänglich um. Diese Empfehlungen für Planung, Bau und Betrieb unterschiedlicher Gewerke in öffentlichen Gebäuden werden vom deutschen AMEV in regelmässigen Abständen aktualisiert, um die Standardisierung der Gewerke voranzutreiben. Die Einhaltung der AMEV-Empfehlungen hat im deutschsprachigen Raum bei Ausschreibungen der öffentlichen Hand mittlerweile verbindlichen Charakter, und auch in anderen europäischen Ländern gewinnen die Richtlinien zunehmend an Bedeutung.

Eine wichtige Systemkomponente von Desigo V5.1 ist das flexible und programmierbare Raumautomationssystem Desigo TRA (Total Room Automation). Das Desigo-TRA-Sortiment wurde mit der Version 5.1 um zusätzliche KNX-Raumbediengeräte für die Wandmontage sowie neue Unterputz-Raumfühler ergänzt. Die Desigo-Bibliothek mit geprüften Applikationen enthält unter anderem neue Anwendungen für Luftqualität und bedarfsgeführte Lüftung (Variabel-Volumenstrom-Systeme, VVS). Mit diesen Systemerweiterungen ermöglicht Desigo TRA nun sowohl Temperatur- als auch Luftqualitäts- und Feuchtemessung im Raum. Das Desigo-TRA-Sortiment umfasst neu für jeden Anwendungsfall Raumbediengeräte mit oder ohne Anzeige- und Bedienelemente sowie die passenden Sensoren und Fühler.

Als erste Managementstation eines Gebäudeautomationssystems ist Desigo Insight V5.1 mit dem BACnet-Profil B-AWS auf BACnet Revision 1.10 zertifiziert worden. Der Anwender erhält dadurch erweiterte Bedienmöglichkeiten. Ausserdem sorgt die Unterstützung des B-AWS-Profils für eine bessere Kompatibilität mit Produkten von Drittherstellern. Desigo Insight V5.1 läuft als erste Gebäudeautomations-Managementstation überhaupt auf den aktuellen Microsoft-Betriebssystemen Windows 8 (Business-Versionen) und Windows Server 2012 sowie SQL Server 2012.

Ansprechpartner
Fabienne Schumacher
Tel. +41 (0)585 583 258
fabienne.schumacher@siemens.com
Leseranfragen an:
Siemens Schweiz AG
Building Technologies Division
Sennweidstrasse 47
6312 Steinhausen
Telefon +41 585 579 200
info.ch.sbt@siemens.com

Fabienne Schumacher | Siemens Building Technologies
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/buildingtechnologies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Verbesserung des mobilen Internetzugangs der Zukunft
21.07.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

nachricht Affen aus dem Weltraum zählen? Neue Methoden helfen die Artenvielfalt zu erfassen
21.07.2017 | Forschungsverbund Berlin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie