Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cotendo bringt seine Cloudlet™ Plattform auf den Markt

14.04.2011
Cloudlet ™ ist die erste High Performance Cloud Applikations-Umgebung, die vollständig ins CDN integriert ist

Die von Cotendo zum Patent angemeldete Technologie bringt Business-Logik in die Cloud und reduziert die Anfragen von Origin Servern bis zu 90 Prozent, ist dabei hochskalierbar und liefert Inhalte automatisch angepasst an die Endgeräte, Nutzer, Kontext oder Standort. Damit wird die optimale Auslieferung über mobile Applikationen ermöglicht, dies geschieht ohne Codeänderungen, wie sie bei den meisten CDNs erforderlich sind.

Cotendo, schnellwachsender Provider und Experte für innovative Dienstleistungen im Bereich Content Delivery Network (CDN) und Mehrwertdienste für Site Acceleration (Performancesteigerung für Webdienste), gibt den Marktstart und Weltpremiere seiner neuen Cloudlet™ Plattform, der High-Performance Cloud Applikationsumgebung, bekannt. Die zum Patent angemeldete Cloudlet™ Plattform revolutioniert den Content Delivery Network (CDN) Ansatz, indem sie Business-Logik in die Cloud und damit Content-Delivery-Entscheidungen näher an den Endnutzer bringt. Somit werden die Inhalte der Anbieter hochperformant, flexibel und noch schneller als bisher zum Endkunden ausgeliefert. Die Cloudlet™ Plattform ist bestens für die wachsenden Bedürfnisse von Inhalteanbietern ausgerichtet, die personalisiert, auf den Kunden zugeschnitten und schnittstellenspezifisch den jeweiligen Webinhalt effizient und schnell ausliefern wollen. Dabei verbessert sie die Userexperience und sichert Höchstperformance, ohne dass die Anbieter eigene komplexe Infrastrukturen aufbauen und hohe Personal- und Betriebskosten in Kauf nehmen müssen.

Einige Cloudlet™ Module sind bereits bei ausgewählten Kunden von Cotendo im Produktivbetrieb implementiert und haben dort eine extrem hohe Performanceverbesserung und signifikante Reduzierung der Last bei Origin Servern erzielt. Verlage, Social Networks, E-Commerce Shops und Großkonzerne werden künftig von diesem einzigartigen System profitieren. Sie profitieren vor allem von der Fähigkeit Content zu generieren, intelligent auszuliefern und dabei in Echtzeit auf die im lokalen Cache dynamischen Elemente zuzugreifen und diese inhaltsspezifisch, schnittstellenspezifisch und situationsabhängig (z.B. Standort des Nutzers oder Tageszeit) anzupassen. Enterprise-Kunden können Cloudlet™ Module nutzen, um zielgenau zu authentifizieren und maßgeschneiderte, personalisierte Applikationen an Mitarbeiter und Kunden weltweit ausliefern zu können.

Trend Mobile: Mobile Systeme und Anwendungen sind die am schnellsten wachsenden Bereiche für Contentauslieferung. Inhalteanbieter, die über mobile Systeme und Schnittstellen ausliefern, werden besonders von Cloudlet™ profitieren. Die Option, dass regionale und schnittstellenspezifische Informationen nach Bedarfsanfrage generiert werden können, reduziert die Origin Server Aufrufe bis zu 90 Prozent. Cloudlet™ Module lassen sich nahtlos integrieren und mit den anderen Cotendo Services kombinieren. Cloudlet™ Nutzer profitieren demnach nicht nur vom neuen Typ der Content Acceleration sondern auch von Cotendo’s Content Delivery, Site Acceleration und den Web Performance Optimierungs Services.

Die Optimierungsergebnisse der Cloudlet™ Plattform werden erreicht, ohne das spezielle Codeanfragen und Veränderungen an Websites und Anwendungen vorgenommen werden müssen. Diese teuren und zeitraubenden Verfahren sind bislang noch Alltag bei vielen Systemen, wenn die Performance verbessert und Acceleration Services implementiert werden sollen. „Wo bislang die Kunden ihre Websites und Applikationen umzustellen hatten, um sie an das CDN anzupassen, stellen wir unser CDN um, damit es sich ganz einfach an die Websites und Applikationen unserer Kunden anpasst,” sagt Udi Trugman, Vice President Research and Development bei Cotendo.

“Cloudlet™ vereinfacht die effiziente Auslieferung and Acceleration von personalisierten Anwendungen ohne den bisher üblichen Aufwand bei der Integration in die diversen Accelerationdienste.”

Cloudlet™ arbeitet in Verbindung mit Cotendos best-in-class Dynamic Site Acceleration (DSA) Service. DSA optimiert die Verbindung zwischen Origin Server und Enduser. Um dynamischen Content signifikant schneller ausliefern zu können, muss dieser direkt vom Origin Server abgerufen werden. DSA reduziert dabei die Anzahl der benötigten Anfragen und verringert die Last.

Cloudlet™ und DSA lassen sich nahtlos mit den anderen Cotendo Services kombinieren. Dazu gehören Advanced DNS Services (für intelligentes Trafficrouting), CDN Load Balancing (für das Management diverser CDNs) und Site Assure Content Delivery Monitoring Service. Cotendos Kunden können Cloudlet™ und alle anderen Cotendo Services durch ein bequem handhabbares Control Portal managen. Die Cloudlet™ Plattform wird zudem von Innovationen wie PageSpeed Automatic von Google genutzt. Cotendo hat als einziger CDN-Anbieter auf seinen Servern die Optimierungsengine „mod_pagespeed“ von Google implementiert. Mit großem Einsatz sind die Technologieexperten von Cotendo dabei, für die wachsende Kundenzahl die sich stetig verändernden technologischen Herausforderungen zu meistern, Best Practices einzusetzen und die Kundenbedürfnisse und deren Anforderungen an CDNs perfekt zu meistern.

Cloudlet is ab sofort für Cotendos Kunden und Partner verfügbar.
Weiterführende Infos: http://www.cotendo.com/services/Cloudlet/
Über Cotendo
Cotendo ist ein schnell wachsender innovativer Service Provider von Content Delivery Network (CDN)-Lösungen für die Performance-Optimierung bei der Bereitstellung von Webinhalten und –Anwendungen. Das Unternehmen ist führend in der Entwicklung von Technologien, die es Webseitenbetreibern und Unternehmen ermöglicht, die Webperformance rasant zu verbessern und das Management von Contentauslieferung zu vereinfachen. Die umfassende CDN and Site Acceleration Suite von Cotendo stellt Anbietern von Webinhalten sowie Webapplikationen wichtige Funktionen für eine Steigerung der Flexibilität auf Anwendungsebene sowie für eine verbesserte Transparenz beim Management der Services und Kosten bereit. Hierbei haben Datenschutz, Verschlüsselung und Sicherheitszertifizierungen für E-Commerce und Finanzdienstleistungen höchsten Stellenwert. Die Unternehmensleitung von Cotendo besteht aus Experten für intelligentes Content-Management und Content Delivery Netzwerke. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Sunnyvale, Kalifornien, die Forschungsabteilung in Israel. Die DACH Niederlassung mit Sitz in Berlin wird von Thorsten Deutrich, General Manager für Cotendo DACH geleitet. Kunden sind Finanzdienstleister, Portale, Social Media Netzwerke und Newsportale, Verlagsgruppen, Webshops, Vermarktungsnetzwerke und Agenturen sowie Handelsketten. Cotendo wurde 2011 fuer die MIT Top 50 innovativsten Unternehmen der Welt und 2010 für den Red Herring 100 North America Award (Rubrik: die besten technologischen Innovationen) nominiert.

| Cotendo
Weitere Informationen:
http://www.cotendo.com
http://www.cotendo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder
19.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab
18.01.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie