Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Computer lernt Brettspiele beim Zusehen

11.07.2012
Verschiedene Logiksysteme kombinieren beste Gewinnstrategie

Lukasz Kaiser, Student an der Université Paris Diderot, hat ein Computersystem entwickelt, das Brettspiele durch die Beobachtung von Partien erlernen kann. Dazu kommen verschiedene Logiksysteme und eine künstliche Intelligenz zum Einsatz. Bei einigen Spielen konnte der selbstlernende Rechner bereits über menschliche Gegner triumphieren.


Vier Gewinnt: Computer lernt Regeln beim Zusehen (Foto: pixelio.de/S. Fries)

Auf einem Rechner mit Singlecore-CPU und lediglich vier Gigabyte Arbeitsspeicher hat Kaiser die erste Version des Systems entwickelt. Insgesamt fünf verschiedene Brettspiele konnte die künstliche Intelligenz bereits erlernen: "Vier Gewinnt", "Gomoku", "Tic-Tac-Toe", "Breakthrough" und "Pawn Whopping". Für Kaiser sind Brettspiele "ein natürliches Model vieler interaktiver Szenarios der echten Welt, was das Resultat in einem breiten Kontext signifikant macht."

Rechner mathematisiert Regelwerk

Wie Wired berichtet, benötigt der Rechner nur rund 60 Sekunden um das Video eines Spiels zu verarbeiten. Über relationale Berechnung erkennt er die Reihen, Spalten und Diagonalen des Bretts. Unterschiedliche Logikansätze werden herangezogen, um die einzelnen Züge der Kontrahenten zu analysieren. Sie erlauben das Erstellen einer Formel, die die Regeln des Spiels mathematisiert. Eine universelle Computerintelligenz für Spiele zeichnet schließlich dafür verantwortlich, gültige von ungültigen Zügen zu unterscheiden und eine Taktik zu entwerfen, die zum Sieg führt.

Auch wenn komplexere Spiele, wie etwa Schach, von dem System noch nicht bewältigt werden können, geht Kaiser davon aus, dass sich dieses Verfahren generalisieren und auf andere Aufgabenstellungen anwenden lässt. Der Forscher will das digitale Hirn nun verbessern, um es auch hierarchische Ordnungen, Strukturen und probabilistische Formeln erkennen zu lassen. Das Verfahren könnte in Zukunft Bedeutung bei der Entwicklung autonom agierender Roboter erlangen.

Traditioneller Mensch-Maschine-Wettkampf

Künstliche Intelligenzen gegen menschliche Spieler antreten zu lassen, hat bei Brettspielen wie Schach bereits eine lange Tradition. 1979 wurde von Bell der erste große Schachcomputer mit dem Namen "Belle" entwickelt. Vor 15 Jahren konnte schließlich mit "Deep Blue" erstmals ein digitaler Spieler einen menschlichen Großmeister unter Turnierbedingungen entthronen. Am 11. Mai 1997 musste sich der Russe Gary Kasparow in sechs Partien mit 2,5:3,5 geschlagen geben (pressetext berichtete: http://www.pte.com/news/20120512003 ).

Paper zur Forschungsarbeit: http://liafa.jussieu.fr/~kaiser/pub/learning_games_descriptive_complexity.pdf

Georg Pichler | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.univ-paris-diderot.fr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise