Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cloud und indivdualisierte Dienste schließen sich nicht

04.04.2011
Premiere: PTV xServer-Komponenten auf der Karlsruher Messe Cloudzone

Auf der Messe Cloudzone, am 7. und 8. April 2011 in Karlsruhe, stellt der Mobilitätsdienste-Anbieter PTV seinen neuen Service in der Wolke vor: die automatische Bereitstellung von geografischen und logistischen Funktionen in der Cloud. Mit den PTV xServer-Komponenten können die Anwender geografische und logistische Funktionen in die eigenen IT-Landschaft einbinden. Aber auch die Integration in mobile Lösungen, Webanwendungen und andere Client- Server-Architekturen ist möglich. Der Clou der PTV-Lösung ist, dass die Dienste leicht individualisierbar und skalierbar sind.

Das Lösungsangebot sieht konkret so aus: Ein Neukunde kommt über ein Online-Portal, holt sich die gewünschte Konfiguration über den Server mit seinen individuellen Parametern. Er kann seine entsprechenden Backend-Funktionalitäten bei PTV buchen und bekommt diese innerhalb weniger Minuten frei geschaltet. Auf der Cloudzone ist live zu erleben, wie so etwas funktioniert. Innerhalb weniger Minuten wird die individuelle Konfiguration von den PTV xServern im Rechenzentrum erstellt und der Kunde hat Zugang zu seiner Testumgebung.

Frank Felten, Leiter des Produktmanagements für Logistics Software bei PTV verdeutlicht: "Oft wird der Cloud ja vorgeworfen, sie sei eben nicht individuell, sondern man müsse sich auf standardisierte Dienste beschränken. Wir können unseren Kunden genau das bieten: Individualisierung in der Cloud. Und zusätzlich alle weiteren Vorteile, die die Cloud bietet: Zahlung nach Nutzungsintensität, keine Investitionskosten am Anfang und eine freie Skalierbarkeit."

Was leisten die PTV xServer?

Die Komponenten sind modular konzipiert. Jeder Kunde wählt die Module, die er auch wirklich benötigt. Zum Beispiel Kartenanzeige, Routen- und, Distanzberechnung, Kostenkalkulation, Ermittlung von Emissionen für Transporte, Reihenfolgeoptimierung für Touren oder Optimierung von Aufträgen.

Die Vorteile in der Cloud

In der Geografie gibt es unheimlich viele Aktualisierungen. Beispielsweise gibt es für jede Karte in der Regel quartalsweise oder halbjährlich ein Update. Meist handelt es sich aber nicht nur um eine einzelne Karte, sondern um sehr viele. Hinzu kommen noch die Releases der Software, mit denen regelmäßig neue Features und damit zusätzlicher Nutzen bereitgestellt werden. Anders als mit der Software im eigenen Haus, müssen die Kunden nicht mehr die neuesten Updates installieren. Sie können sich darauf verlassen, dass sie immer auf die aktuellen Versionen zugreifen und Produktinnovationen umgehend nutzen können.

Präsentiert werden die PTV xServer auf der Cloudzone am 7. und 8. April 2011 auf der Messe Karlsruhe an Stand B04. Weitere Informationen zur Veranstaltung sind im Internet unter www.cloudzone-karlsruhe.de verfügbar.

Profil der PTV Planung Transport Verkehr AG

Die PTV-Gruppe steht für zukunftsgerichtete Softwaretechnologien und
Consulting zur Sicherung der Mobilität. Sie hilft den Menschen bei der Planung und Steuerung des Verkehrs, informiert über das Verkehrsgeschehen und unterstützt nachhaltig die optimale Nutzung von Ressourcen. Die konzernunabhängige Unternehmensgruppe gilt seit 1979 als führender Produkt- und Lösungsanbieter für die Reise-, Transport- und Verkehrsplanung.

Die weltweite Nachfrage hat für dynamisches Wachstum gesorgt: Heute arbeiten rund um den Globus über 700 Mitarbeiter an innovativen Kundenlösungen für die öffentliche Hand und Industrie. Der Hauptsitz in Karlsruhe mit enger Verbindung zu Forschung und Ausbildung ist Entwicklungs- und Innovationszentrum. Gleichzeitig ist die PTV mit Niederlassungen und Beteiligungsfirmen an vielen Standorten in Deutschland, Europa und auf allen Kontinenten zuhause.

In den Geschäftsfeldern Traffic Software, Traffic Consulting und Logistics Software ist "PTV Technology" Grundlage für viele Markenprodukte sowie für die eigenen, marktführenden Produktlinien map& guide und PTV Vision.

PTV. Die Verkehrsoptimierer.

PTV
Planung Transport Verkehr AG
Stumpfstr. 1
D-76131 Karlsruhe
Tel. +49-721-9651-0
PTV Planung Transport Verkehr AG
Hauptsitz / Headquarters: Karlsruhe

Kristina Stifter | PTV
Weitere Informationen:
http://www.cloudzone-karlsruhe.de

Weitere Berichte zu: CLOUDZONE Cloud Computing Konfiguration Logistic PTV Traffic Update

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Plattformübergreifende Symbiose von intelligenten Objekten im »Internet of Things« (IoT)
09.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Von Fußgängern und Fahrzeugen: Uni Ulm und DLR sammeln gemeinsam Daten für das automatisierte Fahren
09.12.2016 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie