Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Blicksteuerung für Games im Anmarsch

29.03.2010
"Gaze-Tracking" ermöglicht schnellere Computer-Mensch-Interaktionen

Auf der Suche nach einem immer intensiveren und realitätsnäheren Spielerlebnis haben Computerwissenschaftler nun das menschliche Auge als besonders interessantes Hilfsmittel entdeckt.

Das Sinnesorgan, das beim Erleben von Computer- und Videospielen bislang nur eine passive Rolle eingenommen hat, könnte bald wesentlich aktiver zur direkten Steuerung des virtuellen Geschehens eingesetzt werden. Möglich werden soll das mithilfe einer neuartigen Blickerkennungs-Technologie, durch die sich deutlich schnellere Computer-Mensch-Interaktionen realisieren lassen, als durch heute erhältliche Controller-Systeme.

"Wenn das Auge einmal ein bestimmtes Ziel auf dem Bildschirm erkannt hat, zielt der Spieler bereits automatisch darauf", fasst John Paulin Hansen von der IT University in Kopenhagen den zentralen Vorteil der als "Gaze-Tracking" bezeichneten Technologie gegenüber dem NewScientist zusammen. Der auf diese Weise erzielte potenzielle Geschwindigkeitsgewinn bei der Steuerung von Computerspielen sei enorm und lasse konventionelle Game-Controller wie Joystick, Maus oder Touchscreen alt aussehen.

Kamera verfolgt Pupillenbewegung

Um diese Behauptung zu beweisen, hat Hansen die neue Technologie einem ersten Praxistest unterzogen. Dabei installierte der Forscher zunächst ein Controller-System, bei dem eine kleine Kamera die Pupillenbewegung des Nutzers verfolgt. Nach einer anfänglichen Kalibrierung lässt sich dann der Maus-Cursor per Blickänderung über den Bildschirm jagen. Das Runzeln der Stirn, das von einem mit Sensoren bestückten Stirnband registriert wird, ersetzt den Mausklick.

Ein Geschwindigkeitsvergleich zwischen User-Gruppen, die entweder mit Joysticks, Mäusen, Touchscreens oder dem "Gaze-Tracking"-System ausgestattet wurden, lieferte laut Hansen eindeutige Ergebnisse. So benötigte die Blickerkennung im Durchschnitt lediglich 350 Millisekunden - über 50 Millisekunden schneller als der nächstbeste Mitbewerber, die Maus.

"World of Warcraft" mit Blicksteuerung

Dass die "Gaze-Tracking"-Technologie, die bislang vor allem bei der Durchführung von psychologischen Experimenten eingesetzt worden ist, tatsächlich ein völlig neues Gaming-Erlebnis eröffnen kann, hat man auch an der De Montfort University http://www.dmu.ac.uk im britischen Leicester erkannt. Dort experimentieren Forscher derzeit mit einer blickgesteuerten Version des populären Online-Rollenspiels "World of Warcraft". Dabei navigiert der Spieler mithilfe eines durchsichtigen Control-Panels, das auf dem Bildschirm eingeblendet wird und kann so über virtuelle Schaltflächen seine Zaubersprüche und Schwertattacken steuern.

"Bewegungssteuerungskonzepte wie bei der Wii oder bei den kommenden Technologien von Sony und Microsoft haben dazu geführt, dass Videospiele realitätsnäher und leichter zu handhaben geworden sind", meint Hans Solar, Lehrgangsleiter am Wiener Games College http://www.games-college.at , gegenüber pressetext. Die Frage, ob Ansätze wie das "Gaze-Tracking" tatsächlich Vorteile für die Gamer bringen werden, könne zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht beantwortet werden. "Entscheidender Faktor ist die Latenzzeit derartiger Steuerungssysteme", so Solar.

Markus Steiner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www1.itu.dk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik