Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wo bitte geht's zu den Zimtsternen?

15.12.2010
Und wo finde ich Zitronat, Orangeat und Hirschhornsalz für Omas Lebkuchenrezept? Insbesondere saisonale Produkte sind nicht Teil des Standardsortiments, haben keinen festen Platz im Regal und sind daher für den Kunden im Supermarkt oft schwer zu finden.

Der Artikelfinder aus dem Innovative Retail Lab (IRL) des DFKI ermöglicht die Suche nach konkreten Produkten, Herstellern oder ganzen Produktgruppen. Die Suchmaschine für den Supermarkt kennt den Standort jedes gesuchten Artikels und zeigt Kunden den Weg dorthin.

Prof. Dr. Antonio Krüger, Leiter des Innovative Retail Lab wird den Artikelfinder den Pressevertretern und der Öffentlichkeit vorstellen. Sie sind herzlich eingeladen, den Artikelfinder kennen zu lernen und selber ganz praktisch auszuprobieren am:

Freitag, 17.12.2010
um 09:30 Uhr
in der Globus Filiale
Wolfsau 4
66130 Saarbrücken-Güdingen
Neben den mittlerweile über 15 Forschungsdemonstratoren, die im Innovative Retail Lab entwickelt wurden, ist der Artikelfinder das erste System, das aufgrund seiner alltagstauglichen Konzeption und seiner direkten Verknüpfung mit der Warenwirtschaft des Marktes in der konkreten Verkaufssituation getestet wird. Prof. Krüger: "Ich bin mir sicher, dass der Produktfinder gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit den Kunden das Einkaufen deutlich erleichtert. Diese IRL-Innovation hat das Potenzial, nach erfolgreicher Testphase in Zukunft in allen Globus SB-Warenhäusern die Produktsuche für Kunden zu vereinfachen."

Wenn der Kunde nicht weiß, wo ein gesuchtes Produkt sich im Markt befindet und gerade kein Personal in der Nähe ist, kann der Artikelfinder genutzt werden. An einer Säule gegenüber der Käsetheke hängt der kompakte Wegweiser, den man dank Multitouch-Technologie einfach und intuitiv mit den Fingern bedienen kann. Auf dem Bildschirm werden eine Karte des Marktes sowie die Suchfunktionalitäten angezeigt und erläutert. Die Suche kann durch Eintippen des Produktnamens oder -herstellers in ein Suchfeld gestartet werden. Aus der Ergebnisliste kann der Kunde ein Produkt auswählen, sofort wird der aktuelle Standort angezeigt.

Alternativ kann man sich aber auch einfach per Klick den gesuchten Warenbereich, zum Beispiel die Backwarenabteilung, auf der Karte anzeigen lassen. Dies wird durch eine hierarchische Gliederung aller Waren in Gruppen wie "Süßwaren", "Obst & Gemüse" oder "Computerzubehör" etc. möglich. Bei der Auswahl einer Warengruppe werden die Regale mit den entsprechenden Waren auf der Karte des Marktes farbig gekennzeichnet. Durch Auswahl einer Unterkategorie wird die Suche auf ein einzelnes Regal eingeschränkt und bei der Auswahl des Produktes wird auch hier der genaue Standort visualisiert. Aufgrund der Anbindung an das Warenwirtschaftssystem des Marktes kennt der Artikelfinder immer die aktuelle Position eines Artikels.

Das System befindet sich in einer ersten Testphase. Bei positiver Kundenresonanz ist ein Ausbau der Installation in dieser und anderen Filialen der GLOBUS SB Warenhaus Holding denkbar. In Zukunft werden noch andere Prototypen unter realen Bedingungen in den Globus SB-Warenhäusern getestet und weiterentwickelt.

Über das Innovative Retail Laboratory:
Das Innovative Retail Laboratory (IRL) ist ein anwendungsnahes Forschungslabor des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI), das in der Zentrale der GLOBUS SB-Warenhaus Holding in St. Wendel eingerichtet ist. Diese enge Verbindung mit den Fachexperten von Globus ermöglicht den einzelnen Projekten eine Ausrichtung auf die konkreten Anforderungen und Potenziale zukünftiger SB-Warenhäuser und beschleunigt den Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis.

Reinhard Karger | idw
Weitere Informationen:
http://www.innovative-retail.de
http://www.globus-saarbruecken.de
http://www.dfki.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise