Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einzigartige Suche in Volltextdatenbanken erschließt die Welt des Wissens

04.10.2007
In einem ständig größer werdenden Informationsangebot wird das schnelle und leichte Auffinden von Informationen immer wichtiger. Softwareprodukte unterschiedlichster Art sollen dem Nutzer den Zugriff auf Informationen erleichtern.

Da die Computersysteme immer komplexer werden und jeder Einzelne immer weniger Zeit hat, neue Bedienungskonzepte zu erlernen, steigt der Bedarf an Lösungen für die einfache Nutzung von Volltextdatenbanken.

Wissenschaftler am Institut für Angewandte Informationsforschung IAI haben mit der Entwicklung von Sprachportalen und visuellen Informationretrievalsystemen einen völlig neuartigen Umgang mit Volltextdatenbanken geschaffen, die bestehende Hemmschwellen bei der Nutzung dieser Datenbanken abbauen und so auch dem Computerlaien einen leichten Zugang zu Wissen ermöglichen.

Wer etwas sucht, aber nicht genau weiß, unter welchem Stichwort die Antwort zu finden ist, kann das System einfach fragen. Eine natürlichsprachliche Suchfunktion macht dies möglich. Sie lässt neben den üblichen Suchwörtern auch ganze Fragesätze zu. Einfache Fragen wie "Welches Tier hat zwei Höcker?" werden genauso beantwortet wie komplexe Fragestellungen wie etwa „Warum ist der Himmel blau“? oder "Was ist der Zusammenhang zwischen einem Erdbeben und einem Vulkanausbruch?".

Diese Art der Suche ist bisher einzigartig und besonders nützlich, wenn der gesuchte Begriff unbekannt ist. Mit der natürlichsprachlichen Suchhilfe werden im Dialog mit dem Nutzer möglichst genau passende Artikel zusammengestellt, die Antworten auf die Fragen geben.

Hierfür kommen neue statistische und linguistische Extraktionsmethoden und Visualisierungstechniken zum Einsatz, mit denen das gesamte enzyklopädische Wissen abgedeckt werden kann. Die Software, die hinter dem Verfahren steckt, ist erfolgreich in der neuen elektronischen Version der Brockhaus Enzyklopädie integriert, die neben allen Texten der 30-bändigen gedruckten Ausgabe auch alle Suchtechnologien enthält. Der Clou: Die gesamte Enzyklopädie gibt es auf einem USB-Speicher-Stick.

Für eine Steigerung der Leistungsfähigkeit des Moduls sehen die Saarbrücker noch viel Potenzial. Gemeinsam mit den Partnern der Brockhaus Duden Neue Medien GmbH untersuchen sie Möglichkeiten, die Suchtechnologie auch für andere Textmengen verfügbar zu machen.

Kontakt:
Prof. Dr. Johann Haller
Institut für Angewandte Informationsforschung IAI
Martin-Luther-Straße 14
66111 Saarbrücken
Telefon: (0681) 3 89 51-0
E-Mail: info@iai-sb.de

Helga Hansen | Innovationseinblicke Saarland
Weitere Informationen:
http://www.iai-sb.de
http://www.innovation.saarland.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Intelligente Videoüberwachung für mehr Privatsphäre und Datenschutz
16.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips
16.01.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften