Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Flotter Fährtensucher für Gigabit-Netze

19.09.2007
consistec Engineering & Consulting GmbH präsentiert neuen Netzwerk-Protokollanalysator „caplon“.

Der Bandbreitenbedarf und die Anforderungen an Gigabit- Komponenten in IT-Netzwerken steigen unaufhörlich. Immer größere Übertragungsraten erfordern eine neue Generation von Netzwerküberwachungs- und -analysetools.

Mit caplon, einem weiteren Mitglied der consistec Produktfamilie, bringt das Saarbrücker Beratungs- und Systemhaus einen Netzwerk-Protokollanalysator speziell für den Einsatz in Gigabit-Netzwerken auf den Markt.

Die Multi-User-fähige Kombination aus Netzwerkanalyse-Tool und Hochleistungstracer sammelt, dekodiert und analysiert, je nach Ausbaustufe, verlustfrei den kompletten Datenverkehr – auch bei großen Übertragungsraten. In Echtzeit können aufgenommene Daten dargestellt und ausgewertet oder zur späteren Analyse abgespeichert werden. Mit einer Geschwindigkeit von 1Gbit/s pro Übertragungsrichtung bleibt das neuste Mitglied der consistec Produktfamilie, in Abhängigkeit der gewählten Filtereinstellungen, selbst über Tage hinweg „auf Sendung“ und schneidet alle Daten mit.

Ob Dekodierung der verwendeten Protokolle oder Erfassen von Netzwerk-Ereignissen – caplon bleibt konsequent am Ball. Die strikte Trennung von Darstellung und Datenaufzeichnung stellt sicher, dass selbst bei vollständiger Auslastung des Netzwerks und Multi-User-Betrieb kein einziges Datenpaket verpasst wird. Bereits in der Standardversion kann caplon von bis zu fünf Nutzern unabhängig voneinander bedient werden. Benutzerfreundlich und intuitiv bedienbar präsentiert sich die grafische Oberfläche. Das Unternehmen bietet seinen Kunden standardmäßig den Wireshark-Client an, oder den individuell an Kundenbedürfnisse angepassten caplon-Client.

Die Umstellung von 10/100 Mbit-Komponenten auf Gigabit-Komponenten in Unternehmen erfordert eine neue Generation von Netzwerküberwachungs- und -analysetools, da die pro Zeiteinheit „bewegten“ Daten in diesen Netzen enorm ansteigen.

„caplon bietet eine verlustfreie Datenerfassung in Netzwerken – gerade auch bei sehr hohen Datenraten“, erklärt Bernd Kronauer, Vertriebsleiter der consistec GmbH. „Wir empfehlen jedem Unternehmen das Wert auf weitreichende Möglichkeiten zur Datenauswertung seines Netzwerkverkehrs legt, einen professionellen Protokollanalysator einzusetzen“.

Die consistec Engineering & Consulting GmbH ist ein Beratungs- und Systemhaus im TK - und IT - Umfeld. Das Unternehmen ist professioneller Partner für international erfolgreiche Mobilfunknetzbetreiber, TK−Ausrüster und Systemhäuser sowie mittelständische Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen. Seinen Kunden und Partnern bietet consistec zuverlässige Hightech−Lösungen nach deren individuellem Bedarf.

Tätigkeitsschwerpunkte sind:

• Test und Integration
• Software-Entwicklung
• Mobile Lösungen
• IT-Dienstleistungen
Unter dem Dach der Saarbrücker Unternehmenszentrale sind neben der Unternehmensführung die Bereiche Produktentwicklung und Dienstleistungen angesiedelt. Eine Niederlassung in Bonn sorgt im Dienstleistungsbereich zusätzlich für kurze Wege und ist damit ein weiterer Garant für hervorragenden Kundenservice.

Professionelle Produkte und Dienstleistungen sind die entscheidenden Faktoren, die den consistec-Erfolg ausmachen. Dieser Erfolg wäre ohne ein Team hochmotivierter Mitarbeiter nicht möglich. Deren Motivation ist eine der Stärken der consistec und Garant für die langfristige, erfolgreiche Zusammenarbeit mit Kunden sowie die Basis für exzellente und innovative Lösungen.

Kontakt:
consistec Engineering & Consulting GmbH
Dr.-Ing. Thomas Sinnwell
Science Park 1
66123 Saarbrücken
Tel.: (0681) 95 904-400
Fax: (0681) 95 904-411
E-Mail: thomas.sinnwell@consistec.de

Pia Rink | consistec
Weitere Informationen:
http://www.consistec.de

Weitere Berichte zu: Netzwerküberwachung Produktfamilie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise