Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ERP-Software mit neuen und optimierten Funktionalitäten

10.09.2007
Connectivity bringt ConAktiv in neuer Version 7.1
Die ERP-Lösung ConAktiv ist ab sofort in der Version 7.1 verfügbar. Die Software der Connectivity GmbH aus Mannheim bietet Ihren Kunden eine noch vielseitigere Version mit zahlreichen Neuerungen.

Zu den Highlights der Version 7.1 zählt die Kapazitäts- und Auslastungsplanung. Dieses Tool wurde kontinuierlich weiterentwickelt und durch zahlreiche Features erweitert. Mit Hilfe des grafisch orientierten Projektplaners von ConAktiv wird die Planung, Terminierung und Überwachung aller Vorgänge eines Projektes erledigt und die Mitarbeiterauslastung berechnet. Dabei werden Problempunkte bei der Planung farblich gekennzeichnet. Engpässe können frühzeitig erkannt und durch Umplanung der Projekttermine bzw. –vorgänge behoben werden. Bei Kostenüberschreitungen kann angemessen reagiert werden. Die erhöhte Transparenz erlaubt es zu jedem Zeitpunkt den Projekterfolg zu analysieren.

Ein weiterer Schwerpunkt wurde auf das neue Modul Merkmale gesetzt. In den einzelnen ConAktiv-Modulen steht eine Vielzahl von Feldern zur Verfügung, in denen beliebig viele Informationen erfasst und Datensätze kategorisiert werden können. Um diese Informationen noch strukturierter erfassen zu können, hat man in ConAktiv mit dem neuen Modul jetzt die Option, die wichtigsten Daten individuell nach Merkmalsgruppen und Merkmalsuntergruppen einzuteilen. Im Bereich CRM ist es zum Beispiel von großer Bedeutung, mit selbst definierten Merkmalen Kundenadressen qualifizieren zu können. Vorteil diese Moduls ist die vereinfachte Bearbeitung der Merkmale und die Möglichkeit, detaillierte Auswertungen zu generieren.

Übersichtlich und einfach bedienbar ist die aktualisierte Web-Stundenerfassung. Mit der ConAktiv Web-Lizenz können unbegrenzt viele Mitarbeiter via Internet Stunden erfassen und Adressen bearbeiten.

... mehr zu:
»ConAktiv »Datensätze »ERP-Software »Modul

Ein weiterer entscheidender Bestandteil der neuen Version ist die Anlage und der Abgleich von Mandanten. Dies ist besonders für Unternehmen interessant, die mehrere Mandanten, d.h. rechtlich getrennte Unternehmen in einem einzigen ConAktiv-System verwalten und anlegen und darüber hinaus hohe Anschaffungs- und Administrationskosten sparen wollen. Die Einrichtung eines Mandanten erfolgt wesentlich komfortabler und schneller, da man einen bereits bestehenden Mandanten mit Stammdaten, Systemparametern, Einstellungen, Benutzern kopieren kann. Dabei kann festgelegt werden, welche Informationen übernommen werden und welche nicht. Eine große Arbeitserleichterung in diesem Zusammenhang ist auch der automatische Datenabgleich. Daten (z.B.: Adressen), die in einem Mandanten angelegt oder aktualisiert werden, werden sofort nach Speicherung automatisch im anderen Mandanten übernommen. Der Abgleich findet in beide Richtungen statt. Zu jeder Zeit ist ein Zugriff auf gleiche Datensätze garantiert. Ein manueller Datenaustausch ist dabei nicht mehr nötig.

Zusätzlich gibt es eine Vielzahl von Funktionen die das Arbeiten mit ConAktiv weiter verbessert und erleichtert. Weitere Informationen zu ConAktiv 7.1 sind unter www.conaktiv.de hinterlegt. Vorgestellt wird die ERP-Software auch auf der Systems vom 23.10.07 bis 26.10.07 in der Halle A1 auf Stand 138.

Firmenkurzprofil:
Connectivity GmbH konzentriert sich auf die Entwicklung und den Vertrieb der ERP-Software ConAktiv. Im Fokus von Connectivity steht dabei die Geschäftsprozessoptimierung. Die Kunden sind projektorientiert arbeitende Dienstleistungsunternehmen wie Werbeagenturen, Unternehmensberatungen, Ingenieurbüros, IT-Dienstleister und Softwarehäuser. Seit mehr als 10 Jahren setzen Kunden die Software ConAktiv erfolgreich in folgenden Bereichen ein: Projektmanagement und Zeiterfassung, CRM, Marketing und Vertrieb, Controlling und Buchhaltung, Auftragsabwicklung und Vertragsmanagement, Terminverwaltung und Groupware. Die ConAktiv All-inclusive-Pakete (Software, Dienstleistung und Servicevertrag) sorgen für ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis.
Connectivity GmbH
Kontakt: Anja Schröder / Marketing
Theodor-Heuss-Anlage 12 • 68167 Mannheim
Telefon: (0621) 77 77 9 – 13 • Fax: (0621) 77 77 9 – 50
mailto:a.schroeder@conaktiv.de

Anja Schröder | Connectivity GmbH
Weitere Informationen:
http://www.conaktiv.de

Weitere Berichte zu: ConAktiv Datensätze ERP-Software Modul

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Sicheres Bezahlen ohne Datenspur
17.10.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Saarbrücker Forscher erstellen digitale Objekte aus unvollständigen 3-D-Daten
12.10.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

18.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik