Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leistungsstarke Industrie-PC rechnen und visualisieren in rauer Umgebung

04.09.2007
Seine kompakten und robusten Industrie-PC Simatic Box PC 627B und Simatic Panel PC 677B hat Siemens Automation and Drives (A&D) mit leistungsstarken und energiesparenden Intel-Core2-Duo-Prozessoren ausgestattet.

Mit den neuen PC lassen sich gleichzeitig anspruchsvolle Rechen- und Visualisierungsaufgaben lösen. Sie sind ausgelegt für den rauen industriellen Einsatz bei Umgebungstemperaturen bis 55 Grad Celsius.

Der Box-PC ist ein platzsparendes Gerät zum direkten Einbau in Schaltschrank und Maschine. Der Panel-PC kombiniert Rechner- und Bedieneinheit und ist in 12- und 15-Zoll-Varianten mit Touch- oder Tastenbedienung erhältlich sowie in Touch-Ausführung mit 17- und 19-Zoll Bildschirmdiagonale.

Simatic Box PC 627B und Panel PC 677B bieten mit 2,16-Gigahertz-Intel-Core2-Duo-T7400-Prozessor und Chipsatz Intel 945GM Express eine um 75 Prozent gesteigerte Rechenleistung gegenüber den Vorgängermodellen. Für schnelle Grafik wurde der Grafik-Media-Beschleuniger Intel GMA 950 integriert.

... mehr zu:
»677B »Industrie-PC »Panel »Simatic »Windows

Die Ausstattung beider Geräte ist skalierbar mit Hauptspeicherausbau bis zu vier Gigabyte, Festplatten-Laufwerken bis zu 160 Gigabyte und optischen Laufwerken. Für hohe Systemverfügbarkeit und Datensicherheit gibt es ein schwingungsgedämpftes Doppel-Festplattenmodul als optionales Raid1-Spiegelplattensystem, unterstützt durch einen Onboard-Raid-Controller.

Für wartungsarme, hochverfügbare Anwendungen und den Betrieb ohne Festplatte bieten Box- und Panel-PC zwei Drive-Steckplätze für die Aufnahme von Compact Flash Cards – davon einer von außen zugänglich. Über zwei PCI-Schnittstellen oder optional eine PCI- und eine PCI-express-x4-Schnittstelle lassen sich leistungsfähige Erweiterungskarten integrieren, zum Beispiel für Bildverarbeitungsanwendungen.

Zur Anzeige des Bios-Hochlaufs und schnellen Diagnose des Betriebszustandes, auch innerhalb von Softwareapplikationen, sind zwei frei programmierbare 7-Segmentanzeigen und zwei Melde-LED integriert.

Die weitere Ausstattung umfasst zwei „Teaming-fähige“ 10/100/1000-Megabit/Sekunde-Ethernet-Anschlüsse, eine optionale Onboard-Profibus-, eine DVI-I- sowie vier High-Speed-USB-2.0- Schnittstellen und eine 24V-DC- oder 120/230V-AC-Stromversorgung. Mit optionalem Remote-Kit lässt sich die Bedieneinheit bis zu 30 Meter vom PC entfernt installieren. Ein batteriegepufferter 128-Kilobyte-SRAM sichert WinAC-Steuerungsdaten bei Spannungsausfall.

Als Betriebssysteme sind Windows 2000, Windows XP Professional MUI oder Windows XP Embedded erhältlich, ebenso ein HMI-Package, bestehend aus der Kombination Panel PC 677B mit HMI-Software Simatic WinCC oder WinCC flexible.

| Siemens A&D
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/

Weitere Berichte zu: 677B Industrie-PC Panel Simatic Windows

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive

Nanoinjektion steigert Überlebensrate von Zellen

22.02.2017 | Physik Astronomie