Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer FIT und DeinSport.net bereichern Outdoor-Sport mit GPS- und Internet-Technologien

09.08.2007
DeinSport.net und das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT planen eine dauerhafte Partnerschaft. Freizeitsportler werden durch innovative GPS- und Internet-Technologie vernetzt und bei ihren Aktivitäten gezielt unterstützt. Sie können online optimale Gegner, Sportpartner, Betreuer oder Mannschaften finden, Leistungen vergleichen und zu virtuellen Wettkämpfen antreten.

Basis der Zusammenarbeit ist die Zusammenführung der von Fraunhofer FIT und dem Zentrum für Softwarekonzepte Aachen entwickelten Mobota-Plattform mit den Angeboten von DeinSport.net. Mobota ist eine Kombination aus mobiler Applikation für den Outdoor-Sport und serverseitigen Community-Komponenten. Die Mobota-Applikation wird auf einem GPS-fähigen PDA oder Smartphone betrieben und erlaubt eine direkte Kommunikation mit der Serverplattform. Die Applikation ist spezialisiert auf Bewegungssportarten im Freien wie etwa Radsport, Wandern oder Kanu fahren.

"Das Fraunhofer FIT macht mit Mobota einen handelsüblichen PDA zu einem wunderbaren mobilen Sportgerät. Die direkte Kommunikation ohne den Umweg über einen PC und die Mobilität betten sich ideal in unsere Vision der grenzenlosen Vernetzung ein", so DeinSport Geschäftsführer Frank Knobloch. DeinSport ist eine offene Plattform für Sportler und Betreuer im Freizeit- und Gesundheitssport. Sie unterstützt eine Vielzahl von Sport- und Messgeräten und ist offen für jede Sportart. Das Matching, die Onlinefähigkeiten und die Vernetzung bis zum Ort des Geschehens zeichnen die Plattform aus.

"Bei DeinSport steht der Sportler im Mittelpunkt einer offenen Plattform. Gerade die Verbindung von Mobota mit seinen einmaligen Onlinewettkämpfen und der Onlinebetreuung von DeinSport werden den Freizeitsport nachhaltig bereichern", so Wido Wirsam vom Fraunhofer FIT.

Schwerpunkte der Zusammenarbeit von DeinSport.net und Fraunhofer FIT sind die Anbindung der Mobota Client-Applikation an DeinSport, die Standardisierung eines geräteübergreifenden, offenen Datenformats für Leistungs- und Vitaldaten sowie die gemeinsame Entwicklung GPS-basierter Dienste für den Freizeitsport.

>>Über DeinSport.net
DeinSport entwickelt und betreibt eine weitreichend vernetzte Onlineplattform für den Freizeitsport für Sportler und Betreuer. Dahinter stehen die Vision der grenzenlosen Vernetzung des Breitensports und die Mission, die rationalen, emotionalen und sozialen Bedürfnisse aller sportlich aktiven Menschen mit Hilfe moderner Technologien zu unterstützen. Die Prämisse lautet: Im Vordergrund die Menschen, im Hintergrund die Technologien. Durch spezielle Verfahren und Algorithmen unterstützt DeinSport neben Web und Handy eine Vielzahl von Sport- und Messgeräten und Sportarten. Damit sind die Daten, Informationen und Dienste immer dort, wo man sie braucht. Die kostenlose Mitgliedschaft ermöglicht ein reicheres Sporterlebnis, mehr Spaß beim Sport und eine komfortable Sportgestaltung.
>>Über Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Zentrales Arbeitsfeld des Instituts ist die Verstärkung menschlicher Kompetenz durch flexible, kontextadaptive Informations- und Kooperationssysteme. Ziel ist die Optimierung der Nutzungs- und Anwendungstauglichkeit von Informationstechnik im Wechselspiel mit Handlungspraxis, Organisation und Prozess. Die rund 110 Wissenschaftler des Instituts sind in den vier Forschungsbereichen Kooperationssysteme, Life Science Informatik, Information im Kontext und Prozessmanagement organisiert und arbeiten unter einer gemeinsamen Leitung eng mit dem Lehrstuhl für Informationssysteme an der RWTH Aachen zusammen.

Kontakt:

Alex Deeg
pr@fit.fraunhofer.de
Telefon: +49 (0) 22 41/14-22 08

Alex Deeg | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.fit.fraunhofer.de
http://www.deinsport.net

Weitere Berichte zu: DeinSport Freizeitsport Mobota Outdoor-Sport Plattform Vernetzung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Industrie 4.0: Fremde Eindringlinge im Unternehmensnetz erkennen
16.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Die Thermodynamik des Rechnens
11.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics