Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Langfristige Zusammenarbeit auf dem Gebiet der digitalen Langzeitarchivierung beschlossen

31.07.2007
Erklärung der Deutschen Nationalbibliothek, der Georg-August-Universität Göttingen, der Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen und der IBM Deutschland GmbH

Die Deutsche Nationalbibliothek (DNB), die Georg-August-Universität Göttingen (vertreten durch die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB)), die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) und das Unternehmen IBM Deutschland GmbH haben erklärt, ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der digitalen Langzeitarchivierung langfristig fortsetzen zu wollen. Seit 2004 arbeiten die Einrichtungen unter der Federführung der DNB gemeinsam in dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt "Kooperativer Aufbau eines Langzeitarchivs digitaler Informationen" (kopal). Ziel der Vereinbarung ist es, die kopal-Lösung mit dem Abschluss des Projektes und der Überführung in den Routinebetrieb im Verbund weiterzuführen und weiterzuentwickeln. Unterzeichnet wurde die Erklärung von der Generaldirektorin der Deutschen Nationalbibliothek, Dr. Elisabeth Niggemann, der Vizepräsidentin der Universität Göttingen, Prof. Dr. Doris Lemmermöhle, SUB-Direktor Dr. Norbert Lossau, GWDG-Geschäftsführer Prof. Dr. Bernhard Neumair und Jürgen Schwarz von IBM Deutschland am Montag, 18. Juni 2007, im Rahmen der Veranstaltung "kopal goes live", auf der das Servicekonzept und die Nutzungsmodelle der kopal-Lösung vorgestellt wurden.

Mit der steigenden Zahl elektronischer Veröffentlichungen in der Wissenschaft wächst die Notwendigkeit einer zuverlässigen Archivierung. Dabei werden mit der fortschreitenden technischen Entwicklung immer neue digitale Dateiformate verwendet, die an spezielle Programme und damit an bestimmte Rechnertypen und Betriebssysteme gebunden sind. Ältere Daten sind so mit aktueller Software oft nicht mehr nutzbar. kopal stellt ein Archivsystem bereit, mit dem digitale Daten langfristig gesichert und zur Verfügung gestellt werden können. Das System kopal ergänzt mit seiner Technik das vom BMBF geförderte Kompetenznetzwerk nestor (http://www.langzeitarchivierung.de), das ein nationales Konzept sowie Empfehlungen und Grundsätze für die Archivierung digitaler Daten erarbeitet.

Kontaktadressen:
Dr. Elisabeth Niggemann
Deutsche Nationalbibliothek
Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main
Telefon (069) 1525-1000, Fax: (069) 1525-1010
e-mail: e.niggemann@d-nb.de
Dr. Norbert Lossau
Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen
Platz der Göttinger Sieben 1, 37073 Göttingen
Telefon (0551) 39-5212, Fax (0551) 39-5222
e-mail: lossau@sub.uni-goettingen.de

Birgit Bott | idw
Weitere Informationen:
http://www.ddb.de
http://kopal.langzeitarchivierung.de/
http://www.sub.uni-goettingen.de

Weitere Berichte zu: BMBF Langzeitarchivierung Universitätsbibliothek

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung