Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Qualitätsstandard für Sprachapplikationen

19.07.2007
Das Fraunhofer IAO wird gemeinsam mit der Brancheninitiative VOICE BUSINESS und Partnern aus der Wirtschaft einen einheitlichen Qualitätsstandard für Projekte der Sprachautomatisierung erarbeiten. Neben einem Richtlinienkatalog ist mittelfristig die Einführung eines Prüfsiegels geplant.

Das Fraunhofer IAO, die Brancheninitiative VOICE BUSINESS sowie zahlreiche Partner aus der Wirtschaft werden in Zukunft ihre Engagements bündeln, um die Qualität von Projekten zu sichern, die sich mit der Sprachautomatisierung in der Wirtschaft befassen. In einer gemeinsamen Qualitätsoffensive soll zunächst ein einheitlicher offener Standard für den Einsatz von Sprachcomputern erarbeitet und definiert werden. "[Dieser] (...) soll durch eine umfassende Auflistung und Beschreibung der im Voice Business bekannten Test- und Evaluationsverfahren die Qualität von Sprachanwendungen mess- und kontinuierlich verbesserbar machen", erklärt Berhard Steimel, Sprecher der Initiative VOICE BUSINESS.

Mit den so entstehenden Richtlinien wollen die beteiligten Akteure einen Rahmen schaffen, der Entscheidungen für die richtige Technologie und das richtige User Interface Design erleichtert und zudem das kontinuierlich begleitende Testen von Anwendungen ermöglicht. Anschließend werden die vereinbarten Leistungsindikatoren bewertet und ein Kontrollmechanismus in den Standardisierungsprozess integriert. Dieser soll gewährleisten, dass die Anbieter ihre aufgestellten Prognosen auch einhalten. "Die gemeinsame Definition der verwendeten Begriffe wird eine höhere Transparenz und Vergleichbarkeit der Angebote schaffen", so Matthias Peissner vom Fraunhofer IAO.

Als projektbegleitende Publikation ist die Veröffentlichung des Leitfadens "Qualitätskriterien für Sprachdialogsysteme" geplant. Dieser soll vor allem Laien eine Hilfe sein, die mit Begrifflichkeiten und Produktcharakteristika nicht vertraut sind und sich daher momentan noch sehr schwer tun, die am Markt erhältlichen Systeme zu bewerten. Mittelfristig wird darauf basierend eine Art Prüfsiegel entstehen, das die Qualität der Systeme attestiert.

Die Projektgemeinschaft aus Fraunhofer IAO, VOICE BUSINESS, den unmittelbar beteiligten Wirtschaftspartnern SemanticEdge, Sikom, Sympalog und Telenet sowie den durch die International Association for Advanced Voice Services (VMA) vertretenen Unternehmen verspricht sich von ihrem Engagement vor allem positive Impulse für das Marktumfeld. Um eine breite Akzeptanz des neuen Standards zu fördern, werden Fachexperten aus verschiedenen Unternehmen in die Entwicklung des offenen Qualitätsstandards in Form von Expertenrunden und -workshops einbezogen.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Matthias Peissner
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-23 11, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-23 00
E-Mail: matthias.peissner@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | idw
Weitere Informationen:
http://www.iao.fhg.de/

Weitere Berichte zu: Business Prüfsiegel Qualitätsstandard Voice

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mit revolutionärer Sensor-Plattform zu IoT-Systemen der nächsten Generation
14.12.2017 | Fraunhofer IIS, Institutsteil Entwicklung Adaptiver Systeme EAS

nachricht Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing
13.12.2017 | Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten